Rosanna Toto Cover

von AbuSimbel, 03.08.07.

  1. AbuSimbel

    AbuSimbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    681
    Erstellt: 03.08.07   #1
    Hallo zusammen,

    ich werde mit meiner Band demnächst das Stück Rosanna von Toto covern, nur leider habe ich bisher noch gar keine Ahnung wie ich im Keyboard Solo diese abfallende Sequenz, so ziemlich in der Mitte, spielen soll. David Paich und auch jetzt Greg Phillinganes lassen live immer den Sequenzer laufen oder feuern das passende Sample ab, aber wie bekomme ich das als alleiniger Keyboarder mit S 90 ES und Triton hin?
    Wäre über jede Hilfe froh...

    Es gibt doch bestimmt auch ein paar Cover-Keyboarder hier, die das bestimmt schon gespielt haben.

    Vielen Dank schonmal
     
  2. klausl2107

    klausl2107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    65
    Erstellt: 06.08.07   #2
    Richtig, Paich / Phillinganes verwenden dafür ein Sample. Ich habe den Sound vor einiger Zeit mal im Cubase relativ original nachgebastelt - wenn du willst, schau ich mal, ob irgendwo ein WAV umherkugelt ;-)

    lg Klaus
     
  3. AbuSimbel

    AbuSimbel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    681
    Erstellt: 06.08.07   #3
    Hey, würd mich freuen, wenn du mir das mal zukommen lassen könntest :) Dann muss ich nur noch unseren Drummer dazu bekommen, das Tempo zu halten...
     
  4. klausl2107

    klausl2107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    65
    Erstellt: 06.08.07   #4
    Das Tempo des Drummers ist in diesem Fall nicht unbedingt das wichtigste. Schick mir eine PM mit deiner Addy! lg. Klaus
     
  5. floedy

    floedy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    11.09.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.07   #5
    Hallo Toto-Fan!

    Nebenbei, ich bin auch ein Toto-Fan:)

    Ich habe alles von Toto schon gespielt. Sogar David gab mir mal einpaar Tipps persönlich. Es ist schon richtig, manchmal benutzt Toto einen Sequenzer. Rosanna Solo ;) Vielleicht helfen dir auch die Originalnoten!
     
  6. Jascha

    Jascha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.07   #6
    hey :-)

    wer ist denn kein totofan? dann geb uns bitte auch die tipps von david...
    kannst du mir ein buch mit originalnoten empfehlen?
    oder gar Sound-presets für ein Yamaha MO8 ?

    gruß, jascha
     
  7. AbuSimbel

    AbuSimbel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    681
    Erstellt: 16.08.07   #7
    Was David denn so gesagt? Würd mich jetzt auch mal interessieren...
    Und wie hast du das mit Rosanna gelöst?

    Gruß Michael
     
  8. chris2080

    chris2080 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.08   #8
    Hallo! Was ist denn bei diesem thread jetzt raus gekommen? Wir wollen den song nämlich auch bald spielen.
    habt ihr ein sample verwendet? wenn ja, könntet ihr mir das auch zur verfügung stellen?
    oder habt ihr einen anderen weg gefunden? vielleicht mit dem arpeggiator?

    gruss
    chris

    ps. bin natürlich auch toto-fan
     
  9. AbuSimbel

    AbuSimbel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    681
    Erstellt: 10.09.08   #9
    Hey, ich hab mir das ganze im Triton Sequenzer nachprogrammiert.
    Während dem Lead-Keyboard Solo tappe ich das Tempo mit und starte dann per Knopfdruck die Sequenz. So passt das ganze super :)
    Bei Sample seh ich nämlich immer noch das Problem des Tempos, das man nicht außer Acht lassen darf. Vor allem: Wo wollt ihr das denn bitte samplen?
    Ich bin mit meiner Sequenzer-Lösung sehr zufrieden.
     
  10. chris2080

    chris2080 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.08   #10
    Hi! Also habe gestern glaube ich eine gute Lösung gefunden.
    Habe mir ein midifile angehört und da war es sehr authentisch mit einem whistle sound gespielt. Das ganze werde ich mit einem netten sound im rosanna tempo samplen und dann über meinen x7 abfeuern.
    allerdings könnte ich es auch als real-time-phrase versuchen, dann könnte ich es auch tappen.
    aber ist das tappen denn wirklich erforderlich? ich hab´es ja live noch nicht probiert. da kommt ja eh hall und delay drauf, und das teil ist ja auch recht kurz?
     
  11. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.004
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    926
    Kekse:
    16.450
    Erstellt: 11.09.08   #11
    Wie authentisch bzw. mit wieviel Spuren spielt ihr das Solo eigentlich nach? Würde mich mal interessieren. Ich jedenfalls zähle da (1) den oberheimmäßigen Leadsynthi, (2) den Sound fürs erste (langsame) Glissando (mit Delay), (3) einen Sound mit Portamento, der das Glissando doppelt, (4) die Hörner, (5) den zweistimmig mit Pitch Bend gespielten Sound am Ende mit leichter Resonanz und Filterhüllkurve und (6) den fürs zweite Glissando mit ziemlich markanter Verstärkerhüllkurve. Nicht zu vergessen das omnipräsente, idealerweise zweihändig gespielte Klavier.


    Martman
     
  12. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 11.09.08   #12
    Hallo !

    nach langem probieren, hin- und herüberlegen und Rücksprache mit den Kollegen haben wir folgende Entscheidung getroffen:

    1 Sound für Solo - keine Backings - + Klavier auf einer anderen Tastatur mit der linken Hand.

    Klingt dann zwar nicht original, unterstreicht aber meine Maxime: Alles was hinten raus kommt ist live,
    bzw. ich spiele so viel live wie ich kann, der Rest bleibt weg !

    Viele Toto-Huldiger werden dieses Vorgehen wohl verurteilen (ich kanns auch irgendwie verstehen),
    andererseits stehe ich zu dem was ich tue: LIVE spielen - dh. es ist wie's ist.

    ciao

    bluebox
     
  13. matze-flamenco

    matze-flamenco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.08
    Zuletzt hier:
    27.04.15
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 11.09.08   #13
    Hallo Martman,

    kennst Du das Toto-Video von 1990 Live in Paris ? Da spielt D. Paich das mittlere Solo nur mit einem LeadSynth auf dem SY-77 und dem Sequencer-Einwurf. Auf den Rest wird verzichtet.

    Ich orientiere mich bei Rosanna live vom Arrangement her eng an dieser Version.
    Im wesentlichen nutze ich 3 Performances (Splits und Layers) für den Song in Gänze:

    Für Strophe und Refrain:
    Split Piano und Synbrass für die Einwürfe

    Fürs Solo:
    Split aus Lead-Synth und das angesprochene Sequenzer-Dingens (wobei ich das live spiele)

    Fürs Schluß-Solo:
    Piano auf er vollen Tastatur zum austoben fürs Solo

    Theoretisch könnte man das sogar auf 1 einzigen Tastatur spielen, das hab ich bei kleineren Gigs auch schon gemacht.

    Grüssle,

    Matze
     
  14. AbuSimbel

    AbuSimbel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    537
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    681
    Erstellt: 11.09.08   #14
    Ich benutze immer die Live in Amsterdam Version als Referenz...
    Hier benutzt Paich nur den Piano-Sound auf dem Motif und auf seinem Triton nur diesen Leadsynth-Sound. Mehr nicht. Der abfallende Lauf kommt vom Band. Und wie man an der Aufnahme hört, reicht das doch völlig aus.
    Meiner Meinung nach: Das Solo ist so kurz, das merkt live keiner, ob jetzt die eine Hüllkurve original ist oder nicht, weil es so schnell wieder vorbei ist.
     
  15. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 11.09.08   #15
    Ist das nicht einfach ein Delay Effekt mit langer Verzoegerung ueber dem Solosound ?
    Kann mir vorstellen, dass das auch funktionieren wuerde.
     
  16. chris2080

    chris2080 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.08   #16
    @bluebox: was spielst du denn bei dem solo noch für ein klavier? ich meine sogar, dass greg phillinganes bei der letzten toto-tour (dvd) nur rechte hand das solo spielt.

    also ich werde mich an dieser fassung von der falling in between 2007-tour orientieren.

    übrigens ist auf der dvd ein nettes special über alle toto-musiker, u.a. zeigt greg phillinganes sein setup und was er z.b. bei rosanna und africa so alles gleichzeitig (und auch nicht) spielt. Sehr geil.
    das hat mich auch inspiriert, einen orgelsound mit rein zu nehmen, sowie diese orgeleinwürfe am ende (linke hand! ist aber gut machbar.)

    gruss
    chris

    p.s. du hast doch auch den x7? hab im moment leider wenig zeit, aber werde mir die tage dieses set dafür zusammen basteln (mit diesem sequenzer lauf). ich schick dir das dann mal zu, kannste ja mal testen. werde allerdings nur die solosounds vom x7 nehmen.
     
  17. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 12.09.08   #17
    Hallo Chris !

    Ich schlage mit der Linken Hand den entsprechenden Akkord an und lass ihn einfach klingen.
    Das Piano und die Bläser-Einwürfe kommen vom PC1x (Split bei C3),
    für die Orgel-Sounds nehm ich halt die XK-1 ;-)
    somit hab ich auf dem X7 nur den Solo-Synth.

    Wäre schön, wenn du das mal rüberschickst, dann schau ich mir die Geschichte mal an.
    Verwenden würde ich das wohl eher nicht (siehe mein Post oben) - aber vielleicht lassen sich die
    Kollegen ja überzeugen......

    LG

    Michael
     
  18. chris2080

    chris2080 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.08   #18
    Also wir spielen auch alles live und wir wollen auch keine einspielung. aber diesen einen kurzen sequence effekt werte ich nicht als herabsetzen des live-faktors.
    das meinst du doch, oder?
     
  19. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 12.09.08   #19
    Genau. Aber du weißt ja wie das mit "älteren Männern" so manchmal ist... ;-))

    ciao

    Micha
     
  20. stoennes

    stoennes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 08.10.08   #20
    Richtig! Und wenn man sich ein bißchen Mühe gibt, kann man live einiges hinbekommen!
    Konserven gibt es genug.

    Mir ist z.B. bei klassischen Klavierkonzerten noch nie aufgefallen, daß der Pianist Samples an Stellen abfeuert, die ihm zu schwierig sind.:D

    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

mapping