Trace Sound ohne Druck ?

von Bassmaster_M, 27.05.08.

  1. Bassmaster_M

    Bassmaster_M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    11.10.09
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.08   #1
    Hi @ all
    hab mir vor nich allzulanger Zeit eines der neuen Trace Elliot Topteile (Peavey Produktion) gekauft und mir auch die passende 4x10 box dazugeholt, Mehr dazu in diesem Thread: https://www.musiker-board.de/vb/verst-rker-boxen/251254-ampeg-oder-trace-elliot.html#post2738067

    nun folgendes problem: wenn ich den amp nur mit dem preshape filter an betreibe klingt dass ganze sehr geil nun wenn ich den amp aufdrehe um auf grossen bühenen auch den druck abzubekommen is da ned viel spielraum tiefbass en massé höhen top aber druck nix, mit angeschaltetem equalizer kommt dann schon ordentlich druck aber auch nur auf bühnen mit holzboden der mir dass über die füsse vermittelt.

    selbst ein 150 watt transistor pearl topteil (Fender Bassman vermittelte mehr druck...:screwy: ) woran liegt dass? ich hoffe mir kann da jemand weiterhelfen.

    vielen dank schonmal im voraus
     
  2. Peter Venkman

    Peter Venkman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Klagenfurt in Kärnten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    745
    Erstellt: 27.05.08   #2
    Also ich kann mir nicht vorstellen das es den Tops an Leistung fehlt.

    Ok damit ich das richtig verstehe der Sound mit Preshape gefällt dir aber bei größerer Lautstärke kommt kein "Druck" nun soweit ich weiß ist der PreShape so eingestellt das er jede Klangregelung umgeht und den Typischen Trace Sound erzeugt (BAss Boost, High Boost), aber in den Mitten Spielt sich nix ab.

    Und du sagst wenn du den GrafikEQ einschaltest passiert auch nicht viel. Mich würde interressieren wie der EQ eingestellt ist weil sonst kann man dazu schwer was sagen. Aber mein Tipp nimm mal Bässe ein wenig raus (leistungsfresser) und booste den Mitten Bereich bei so 220-500Hz für mehr druck. (ich hoffe mal das entspricht deiner Definition von Druck)

    Etwas darf man natürlich auch nicht vergessen. Der Sound einer Box auf einer großen Bühne wird immer ein anderer sein als bei dir im Proberaum. Schall kann sich ganz anders verteilen und die Box steht am Boden und da ist es ja klar das das meiste die Füße abbekommen. (zumindest wird es nicht das selbe sein wie wenn das ding auf deinen oberkörper zielt)

    LG
     
  3. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 27.05.08   #3
    Ohne Druck ... so hört sich das an, wenn man statt Boxenkabel ein Instrumentenkabel nimmt ... *wegduck*
     
  4. Peter Venkman

    Peter Venkman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Klagenfurt in Kärnten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    745
    Erstellt: 27.05.08   #4
    Meinst du das fehlen von "Druck" wie auch immer er das für sich deffiniert. Weil wenn er sagt der PreShape sound hat zu wenig Druck dann führe ich das auf ein fehlen der Mitten zurück. Passiert das wenn man das falsche Kabel nimmt? werden mitten abgeschnitten?
     
  5. Bassmaster_M

    Bassmaster_M Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    11.10.09
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.08   #5
    hallo und vielen dank für die schnellen antworten

    also das mit dem mittenbereich boosten werde ich probieren und das mit der leistung sehe ich auch nicht als problem mein problem ist eher dass der amp sich ggf nicht für meine musikrichtung eignet... oO
    apropos ich benutze speakon kabel^^

    der druck is ned druckvoll genug also vllt doch wegen den fehlenden mitten

    ich hab mir den Trace damals guten gewissens gekauft weil er mir damals sehr gefallen hat und der ampeg mir in preis leistung nicht gerecht geworden ist. Nun is mir halt aufgefallen dass sich mein amp auf grossen bühnen sowie im proberaum soundmässig im bandgefüge sehr komisch anhört das ist mein grösstes problem neben druck etc. allein daheim stell ich mir kaum nen besseren amp vor aber in der band is er einfach ... nicht durchsetzungsfähig? kann man dass so schreiben^^
     
  6. Peter Venkman

    Peter Venkman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Klagenfurt in Kärnten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    745
    Erstellt: 27.05.08   #6
    Hmm... was für eine Musik machst du denn?

    Ich hatte den AH500-12 mal bei mir stehen und fand das er sich gut für Rock eignet. Man kann viel damit machen und ich hatte jetzt nicht wirklich das gefühl das der sich nicht durchsetzt. Eines ist klar der TE klingt sehr eigen. und das muss man mögen.

    Wie sieht denn euer SetUp aus? 2 oder mehr Gitarristen mit 120Watt fullstack? Ein Schlagzeuger der Becken und Toms sammelt und für den Blast Beats nur was für veräter sind? Dann kann es schon sein das gepaart mit ungünstiger position und unwissenden mitmusikern die einfach jeden Frequenzbereich für sich beanspruchen du probleme hast dich durchzusetzen. (aber die mitten besonders bei 220Hz sind killer die schneiden sich durch den Sound wie Rasiermesser durch Emo Venen! zumindest tun sie das bei mir ;) )

    Edit:
    Lese gerade du hast auch eine 1x15 TE Box. Fullstack und durchsetzungsprobleme.... da kann aber was nicht stimmen.
     
  7. Bassmaster_M

    Bassmaster_M Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    11.10.09
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.08   #7
    Alternativ Punk Indie (Emo Texte^^)

    Wie gesagt ich mag den sound zwar nicht so sehr wie den vom AMPEG V4BH aber ich mag meinen amp trotzdem soundmässig (ich spiele viel mit plek)

    unser setup is 2 gitarristen jeweils 100 watt halfstack und 1 schlagzeuger mit von uns sogenannten hurens*** becken die laut wie die sau sind^^ aber sonst eig recht wenig schlagzeug

    ich hab auch mal nen alten trace angespielt mit sansamp und compressor davor und der sound war uuuhh^^ nunja zurück zum thema vllt liegt es echt daran dass ich da zu wenig erfahrung habe deshalb danke für eure tipps

    könnte es mitunter auch an der auf 40 hz getunten box liegen ? (ich spiele sogut wie nie fullstack wie die 15 box nunja im arsch kann man das nichmehr nennen mir is auch ma aufgefallen dass mein amp über ne ampeg 6x10 box sogut wie alles niedergemacht hat^^
     
  8. Peter Venkman

    Peter Venkman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Klagenfurt in Kärnten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    745
    Erstellt: 27.05.08   #8
    Hui da habe ich ja mit meiner Aussage den Nagel wie man so schön sagt auf den Kopf getroffen ;) ich hoffe du nimmst da nichts persönlich weil so sollte es nicht gemeint sein.

    Wenn du mit Plek spielst dann dürfte der Höhenlastige Sound von TE eh recht gut passen (wenn einem das gefällt) Die auf 40Hz getunte Box spielt da keine Rolle. Das eine 610er natürlich mehr Dampf machen kann als eine 410er ist klar. Sie hat ja auch mehr membranfläche zur verfügung (achtung kommt natürlich auf wirkungsgrad der box auch an, damit ich nicht gleich in der luft zerrissen werde für die etwas oberflächliche aussage).
    Aber wenn der Sound von der Ampeg 610 so gut ist warum verhöckerst du deine Box nicht uns kaufst dir die? Aber ich würde zuerst mit den Frequenzen herumspielen und schauen ob durch ein neu platzieren des Amps nicht bessere (und vorallem billigere (im bezug auf Preis)) ergebnisse erzielen lassen. Wenn das alles nichts hilft dann meld dich nochmal im Forum. Aber ich muss sagen viele Tipps kann ich leider dazu nicht mehr geben. weil mein wissen auch nur das eines interessierten Laien ist.

    LG

    Ps. Etwas das ich auch schon oft erlebt habe. Schau mal wie die gitarristen ihre Amps eingestellt haben. Kann sein das die vielleicht zu viel Bässe reingedreht haben. das nimmt dir nämlich auch stark den spielraum! In unserem Proberaum haben wir einen Marshall Halfstack. Der hat 100Watt röhre und der Typ der den spielt haut viel zu viel Bässe rein. Ich habe einen Ampeg Fullstack da ist das nicht so ein problem. Aber mit anderen Amps und kleineren Boxen musste ich da manchmal schon hart kämpfen.
     
  9. Bassmaster_M

    Bassmaster_M Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    11.10.09
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.08   #9
    okay ich hab eh schon lange mit dem gedanken gespielt den amp zu verkaufen was mir schon schwer genug fallen würde aber wenn ja wo kann ich es am besten verkaufen weil ich ihn schon in gute hände abgeben will wenn dann... im musiker board flohmarkt oder? hast du deinen TE noch? wenn nicht wieviel hast du noch bekommen? wenn ich das fragen darf...
     
  10. Peter Venkman

    Peter Venkman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Klagenfurt in Kärnten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    745
    Erstellt: 27.05.08   #10
    Moment mal wenn du sagst das dir der Sound vom Amp gefällt dan behalte den doch. Verkauf die Box und hol dir die Ampeg wenn dir die gefällt. Das Top war nicht meins. Ich habe es nur von einem Freund ausgeliehen gehabt. Am besten verkaufst du glaube ich immer noch über E-Bay.

    Verstehe mich nicht falsch ich meine nicht du solltest übereilt deinen Amp verkaufen. Es ging mir dabei nur um die Box weil du sagtest mit der Ampeg rockst du die Bude. Nicht das du aufgrund meiner falsch verstandenen Aussage deinen Amp hergibst der dir so gefällt.
     
  11. Bassmaster_M

    Bassmaster_M Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    11.10.09
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.08   #11
    Nein Nein ^^ ich verstehe schon was du meinst ich werd ihn auch nicht überstürzt verkaufen...

    ich will schon seit langem nen anderen amp holen weil meine ansprüche ständig wechseln und ich einfach nen amp brauche in den ich einstöpsel und nich dauernd nachdenken muss (wie bei mir inner probe) wie mein sound jetz am besten is. bestes beispiel is en ampeg v4bh oder svt classic da muss man ned viel rumdrehen dass es passt (meine meinung) da ich jetz schon des öfteren ein solches gerät spielen durfte, deshalb is mein trace jetz soundmässig was anderes... leider
     
  12. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 27.05.08   #12
    Das wird wohl das Problem sein:
    Wenn Du etwas Anderes kennst, das genau das bringt, was Du suchst, dann ist das, was Du hast, einfach nicht mehr gut genug.

    Ich spiele den TE 1210-Basscombo. Mit einer recht mittelmäßigen Hartke VX410 dazu. In letzter Zeit das meiste mit Plektrum. Ich spiele den TE komplett flat, also ohne Preshape, Röhre, EQ, Compressor. Sozusagen nur Transistorpreamp und Transistorendstufe ohne zusätzliche Klangverbiegung (edit: nee, stimmt nicht ganz, da soll irgndwo noch am Eingang der Endstufe eine Röhre werkeln, wenn ich mich recht erinnere). Für "Dreck", Verzerrung, Boost und Kompression habe ich verschiedene Overdrive/Röhren/Zerrpedale, alle mit unterschiedlicher Technik, vorgeschaltet:
    Chaosfuzz - Diodenclipping-Zerre, FET-Overdrive, BassAmuser - Röhrenoverdrive, Woolly Mammoth-Clone - Transistordistortion. Damit kann ich alles machen, was ich brauche.
    Über Mangel an Mitten - Bass pur - Mangel an Bässen und Höhen - BassAmuser, FET-OD, Chaosfuzz - kann ich mich nicht beklagen.

    Aber ich tüftle eben auch gerne am Klang und den Effekten herum.

    Wenn Du das nicht willst und der TE Dir ohne Preshape, welches Leistung frisst und mir auf Dauer überhaupt nicht zusagt, und mit evtl ein klein wenig EQ nicht zusagt, musst Du wohl umsteigen ...

    P.S.: In der Band machen wird Rock mit Metall, Stoner und Alternative-Einflüssen. Ein basslastigeren Gitarristen habe ich noch nicht kennengelernt, als unseren.
     
  13. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 27.05.08   #13
    Moin!

    Ich würde mich auch dem Mr. Gain anschließen: Verkauf den Amp nicht sofort - das ist ein saumäßig gutes Teil, nur bietet er halt ein paar Möglichkeiten, auf die man sich erstmal einstellen muss.
    Ich würde auch empfehlen: Booste mal den zweiten, dritten und vierten EQ-Regler (von links) und schau mal - das sollte eigentlich ne Menge bringen. Außerdem sei für das Spielen mit Plec generell 15er eher nicht so sehr empfohlen - da sind 10er und 12er schon klar besser geeignet (ich spiel auch fast nur aressives Plec-Zeug).

    Check das mal!

    PS: Ich denke auch nicht, dass Du lautstärkenmäßig mit nem V4B in so einer Band-Konstellation weit kommen wirst, oder hast Du das schon probiert? Nichts gegen Ampeg - ich spiel das Zeug selber seit Jahren, aber mir kommen die Amps immer subjektiv deutlich leiser vor als zb. Trace-Amps mit gleicher oder geringerer Leistungsangabe...
     
  14. Peter Venkman

    Peter Venkman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Klagenfurt in Kärnten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    745
    Erstellt: 28.05.08   #14
    Echt, gilt das jetzt für dich nur für den V4B oder für alle Ampeg? Also der V4B hat halt "nur" 100Watt aber mein SVT CL ist lauter und fetter als der Sunn mit 1200 Watt von einem Kumpel.

    Zu BassMaster.

    Ahh das kenn ich ich wollte auch den Trace weil ich mir dachte geiler sound viele Regler das muss passen. Aber dann habe ich mich entschieden weiter zu sparen und habe mir einen CL gekauft. Wenig regler und mir geht so wie dir einstöpseln und es kommt der Sound der mir gefällt.

    Elkulk hat recht das Problem ist das du dein Top mit einem Ampeg vergleichst (oder einem anderen top das dir halt besser gefällt)

    Lass das lieber das macht dich unglücklich konzentrier dich auf die stärken deines TOPs und du wirst noch länger daran freude haben. Aber wenn du dir nur die schwächen vor augen hältst wirst du unglücklich werden.

    LG
     
  15. Bassmaster_M

    Bassmaster_M Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    11.10.09
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.08   #15
    ich denke ich werde ihn behalten, da ich gestern einen TE mit sansamp und compressor davor gehört habe und der sound sagt mir sehr zu

    vielleicht habe ich in beziehung amp einstellen etc. halt einfach zu wenig erfahrung (ich spiele eigentlich erst seit 2 jahren bass) deshalb vielendank für eure Tipps ich werde dann mal alles vorgeschlagene so gut wie möglich austesten und dann passt das schon^^
     
  16. Peter Venkman

    Peter Venkman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Klagenfurt in Kärnten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    745
    Erstellt: 28.05.08   #16
    Das ist ne gute idee. Man muss sich halt mit so einem gerät etwas länger auseinandersetzen. Wenn es dann aber immer noch nicht dein Sound ist muss du halt probieren ob du das mit einem anderen Top bekommst.

    Achtung hier noch ein Tipp. Du solltest dir immer vor augen halten das jeder amp seine schwächen und stärken hat. nimm dir nicht möglichkeiten in dem du voreingenommen bist was Amps angeht. Ich war früher ein kompletter Ampeg "Hasser" aber mit der Zeit hat sich meine vorstellung von meinem Sound in die Richtung verändert. Vielleicht passiert dir das auch mit deinem TE wenn du länger damit spielst.

    LG
     
  17. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 29.05.08   #17
    Das klingt doch schon mal gut, gelöst und entspannter;)

    Stimmt schon - aus so nem Sansamp kann man ne Menge rausholen, was ganz schön nach Ampeg klingt (oder was damit einfach assoziiert wird) und so bist Du sicher flexibeler, wenn sich Dein Geschmack in Zukunft nämlich mal wieder verändern wird:D
    Und glaub mir: Das wird er!:D:rolleyes:

    Grüße und viel Spaß beim experimentieren!

    André
     
Die Seite wird geladen...

mapping