Transistor oder Modelling Amp?

von electronic moe, 05.10.06.

  1. electronic moe

    electronic moe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.06
    Zuletzt hier:
    13.11.06
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.06   #1
    Hi
    ich hatte das zwar in einem meiner Threads schon angesprochen aba irgendwei is der Thread untergegangen , darum eröffne ich nochma das Thema , weil ich dringend Berautung brauche, sonst geht meine Kohle für Essen und Alkohol drauf.Ich muss chnell investieren:D.

    Naja die Frage steht ja schon im Thread. Transistor oder Modelling Amps, was würdet ihr empfehelen. Habe so ca 400 Euro zur Verfügung, der Amp ist für den Proberaum gedacht und evtl für kleine Gigs.In den 400 Euro sollte eigenltich auch sin Effektgerät mit enthalten sein fall ich kein Modelling Amp nehme.

    Lieber 400 Euro für ein Modeling Amp(Z.b Line 6 Spieder) oder 250(Peaveay Bandit 112 zum Beispeil)für einen Transitor mit einem extra Effektgerät ( wie die Black box z.b) für nca. 150 extra dazu.

    Würde mich über Antworten freuen.

    THx
    moe
     
  2. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 05.10.06   #2
    Gebrauchter Flextone.
     
  3. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 05.10.06   #3
    400 €?? Und dann noch ne Transe oder Modelling Zeugs. Warum? Dafür gibts schon sehr gute Röhrencombos, die um Weiten besser klingen und wesentlich lauter werden können.

    Nehmen wir mal das 0815 Beispiel. Ein Peavey Valveking. Da findest du sicher was in der 400€ Basis. Auf jeden Fall bei Ebay! Und das wäre meiner Ansicht nach eine bessere Investition als so Transen oder Modelling Zeugs. Dazu kommt ja noch, dass du in einer Band spielst.
     
  4. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 05.10.06   #4
    Und wer sagt, dass der Valveking besser ist als gute Modeller / Transen? Allein die Schaltpausen disqualifizieren den VK ja schon völlig, da würde ich eher zu nem gebrauchten ZenAmp Combo oder nem Trademark Combo oder so greifen.
     
  5. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 05.10.06   #5
    Ein Peavey Valveking, der von vielen preislich ähnlichen Produkten der Transistor- und
    Modellingkonkurrenz einfach nur ungespitzt in den Boden gerammt wird.
    Nein: Röhrenamps, haben nicht 3 mal soviel Leistung
    Nein: Röhrenamps, klingen auch nicht pauschal besser
    Ja: Dein Posting ist fernab jeder guten Hilfe

    @Topic
    Am ehesten ein gebrauchter Flextone.
    Da hast du wie gewünscht Effekte mit an Bord
    und auch eine gut Basis für einen ordentlichen Sound.
    Ich selbst würde auf einen "reinrassigen" Transistor setzen,
    aber dann ist dein Budget mit Pech fast ausgereizt und
    ordentliche Effekte würden es dann leidergottes überschreiten.

    ZenAmp für 400 Euro ? Das wäre schön. ;) :D
    Trademark Combos passen ins Budget, aber da fehlen ihm dann die Effekte.
     
  6. electronic moe

    electronic moe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.06
    Zuletzt hier:
    13.11.06
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.06   #6
    also ziehe ich mal al Fazit das ihr auf jedenfall transitor +extra effekt ausschließen würdet.
    Sind die Line 6 Dinger dann die bester Modellings in der Preisklasse, auch was Soud angeht? Bis jetz hatte ich nur so ein Park G 15 R(marshall) und der klingt so scheisse. Ich bracuh unbedingt was klanglich viiiiiel besseres.
    Achso und wie ist das eingelich mit dem Fußschalter jetz z.B beim Line 6 . Schlatet der zwichen den vershiedenen Effektpresents ohne Pause um? Ich hatte mal den Behringer V-Amp , da war das irgendwei scheisse , weil wenn ich gedrpckt habe bracuhte der so 1 sec.
    danke
     
  7. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 05.10.06   #7
    Das nicht. Nur wirst du für einen ordentlichen Amp etwas hinlegen müssen.
    Da kann es dann mit den Effekten durchaus sehr sehr sehr sehr knapp werden.
    Besser gibt es nicht. Aber mit Glück, könntest du an einen gebrauchten
    Peavey Tubefex kommen. Den könnte ich auch noch empfehlen.
    Mit den Umschaltzeiten... Da kommt es immer darauf an, wie sehr diese Presetz "beladen" sind.
     
  8. electronic moe

    electronic moe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.06
    Zuletzt hier:
    13.11.06
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.06   #8
  9. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 05.10.06   #9
    ich plädiere dagegen - ich würde ne Transe mit nem passabelem FX Tretleistenteil definitiv vorziehen. Ich hab nunmal die Erfahrung gemacht, daß egal welcher Modeller in der Preiskathegorie zwar als einzelner Amp gut klingt, jedoch im Bandgefüge irgendwie untergeht. Die 100W von nem Peavey Bandit sind da schon ordentlich und klanglich ist der sehr geil. Noch dazu kann man dann irgendwann mal wenn ein anderer Verstärker noch gebraucht wird zumindest auf die Tretleiste zurückgreifen.
    Die Kombination find ich ist eine Gute vorraussetzung für ein gescheites Setup.
    Und wer den Bandit mal an eine 412er drangehängt hat weis, daß das auch für mehr reicht.
    Selbst die Modeller Stacks (Line 6 Spider - das HD hab ich nicht angetestet - Behringer - Vox AD ...) klingen alleine recht geil aber wenn dann noch ne 2te Klampfe da ist und der Drummer dahermäht und der Bass noch schiebt, dann wirds oft recht eng für die.
    Vielleicht bin ich auch nicht zu sehr in die Materie gegangen um so nen Modeller eichtig einzustellen - hatte mal 2 davon im Proberaum rumstehen - aber der Peavey hat definitiv einen klanglich solideren eindruck gemacht als alles was da in dem Preissegment bei den Modellern da war.
    Der Gitarrist von .:::[negat1ve one]:::. Official Band Site [negative one] negativeone- spielt seit Jahren den Bandit mit nem GFX8 davor. Oder wars n ME50? Das ist zwar nich unbedingt meine Musikrichtung aber man merkt schon, daß man da sehr weit kommt mit dem Amp.
     
  10. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 05.10.06   #10
    hi!
    flextone und dieser johnsonmoddler sind auf jeden fall sehr gute amps, die sich auf jeden fall im proberaum sich durchzusetzen wissen! keine ahnung wie laut einige leute hier proben...ich kann meinen line6topteil(100w) nicht mal über 10uhr drehen(er beginnt bei 8uhr...) drehen damit meine bandkollegen mich nicht zum runterdrehen zwingen...

    nachteil transe + multi: komplizierte bedienung, mehr kabelstress, nicht aufeinander abgestimmte sounds(zerrsounds über amp klingen scheisse, effekte klingen mit ampzerre scheisse usw.) mit nem moddler: alle sound auf einem tritt, du entscheidest was du haben willst an effekte/ampsound etc. und wie gesagt über die lautstärke würde ich mir beim flextone und alles über 60w keine gedenken machen...wenn ja dann ist es deine eigene schuld=zu laut oder band unnötig laut...leute eure ohren werden es euch danken...und eure sänger/rinnen auch!

    und: mit max 200€ kriegt du meiner meinung nach keine gescheiden bodenmultis!

    greetz

    stylemaztaz
     
  11. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 05.10.06   #11
    Stimmt. GT3 und auch GFX8 werden da mit Sicherheit auch drüber liegen.
    Es besteht natürlich die Möglichkeit, sich einen gescheiten Amp ohne Effekte zu holen
    und dann noch etwas für so einen Multi-Treter zu sparen. Das ist aber ganz weit weg
    von der eigentlichen Vorgabe.
     
  12. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 05.10.06   #12
    Hab ich niemals behauptet, dass die ein x-faches an Leistung oder besseren Klang rüberbringen. Ich hab nur von vielen gehört (ob das jetzt Bekannte sind, Kollegen von anderen Bands bei Gigs oder hier im Forum gelesen) und das kann ich mit meinem alten Transen Amp bestätigen, dass die bei den höheren Lautstärken das Schwächeln anfangen. Gut, der MG50 ist um Gotteswillen (und zum Glück) nicht das Maß aller Dinge. Den würde ich schon fast in die Kathegorie, mieser Transenamp stecken.

    Was ich mit meinem Posting letztendlich ausdrücken wollte war nicht, 'kauf die nen Valveking und du hast das beste für dein Geld bekommen' sondern schau dich ordentlich um, was es auf dem Markt gibt. Wenn er sich jetzt nen Amp kauft und in einem Jahr merkt, dass der wohl doch nicht der richtige war, weil er im Bandgefüge total untergeht dann ist das einfach nur Schade!



    Naja, und sorry, ich merk grad, dass ich im ersten Beitrag das mit dem internen Effektgerät überlesen habe :D
    In so einem Fall kann man sich durchaus mal die Line6 Amps ansehen. Dass die laut werden können, wurde mir erst letztens wieder bewiesen.
     
  13. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 05.10.06   #13
    was alle immer mit durchsetzungsfähigkeit haben...alles einstellungsache, das stimmt v.a. bei moddler! da hat einfach der spieler selbst es in der hand wie durchsetzungsfähig/transparent/wamr etc. er klingen möchte, er hat alles in der hand, nur muss dann der speiler selbst genügend zeit reistecken! so an einem tag geht da nichts...

    greetz

    stylemaztaz
     
  14. electronic moe

    electronic moe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.06
    Zuletzt hier:
    13.11.06
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.06   #14
    also zur lautstärker muss ich sagen , das wir nur Drums, Gitarre und Bass(40wRms ) Verstärker sind. Da muss ich halt mit guter QUali ankommen .
    Und um die Frage nohcma zu Verstärken:
    Bei dem Line 6 Beispiel von mir , sind das 100W Rms ??? Und weiss jemand von euch wie teuer der neu is(also sind 300 gebracuht angemessen), weil ich finde bei Google immer nur die Line 6 III und nicht DUo .....

    Welches der beiden angebote würdet ihr nehmen???????????????ß

    thx für die vielen antworten hilft mir echt weiter !!!!!!!
     
  15. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 05.10.06   #15
    Das stimmt schon, wenn man will kann man sogar nen Mg50 Durchsetzungsfähig machen. Im Clean Channel krieg ich das auch ganz gut hin. (spiel die Teile bei uns im Proberaum) Aber, in den verzerrten Kanälen isses aus. Da kann man Mitten reindrehen wieviel man will. Der Amp versucht zu blasen, schaffts aber nicht mehr.
    Klar, das hängt n bissl mit unserm Schlagzeuger zusammen, aber DAS spielt hier wirklich keine Rolle! :)
     
  16. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 05.10.06   #16
    nicht duo, sondern flextone 2 xl. ka wie teuer der neu war, gebraucht sind 400€ mMn etwas zu viel.... den johnson kenn ich nicht, klingt aber von der beschreibung sehr gut...ich würde evtl den johnson ausprobieren...

    achja: wenn dein basser nur 40w hat, dann biste mit 50w auf jeden fall laut genug! so gesehen sollte der basser gleich laut sein wie die gitarren, wenn nicht lauter!

    greetz

    stylemaztaz
     
  17. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 05.10.06   #17
    ka, hab den mg noch nie gemocht...deswegen verkneif ich mir jegliche kommentare...
     
  18. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 06.10.06   #18
  19. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 06.10.06   #19
    Der Preis ist Wahnsinn. Vor allem wenn man bedenkt, dass der mal 1200 Euro + 400 Euro fürs Board gekostet hat. Aber ich bin mir nicht sicher, ob die immer so rausgehen.
    Wen die Qualität des Amps interessiert, kann mal bei dietside.de nachschauen. Der hat nicht nur einen Overdrivetest, sondern auch nen Amptest gemacht.
     
  20. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 06.10.06   #20
    kann meinem vorgänger nur zustimmen...meist gehen zenamp.topteile ohne zubehör für über 300€raus...combos mit fussleiste kosten da schon ne ganze stange mehr...es lohnt aber auch!

    greetz

    stylemaztaz
     
Die Seite wird geladen...

mapping