Traveller Bass mit dünnem Hals - Höfner Shorty umbauen?

von vocalist, 18.02.20.

  1. vocalist

    vocalist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.10
    Zuletzt hier:
    9.03.20
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.20   #1
    Hallo :-)

    Seit langem hätte ich gern einen transportablen 4 Saiter Bass, Höfner Shorty mit dem recht dicken Hals sind nichts für mich, leider! Sonst wäre ich längst Eigentümer.

    Kennt jemand eine Traveller Bass mit ibanez-ähnlichem Hals?

    Falls nicht, es sollte doch machbar sein, den Hals auswechseln!? Und wenn er dann irgendwann durch das transportieren tatsächlich defekt ist, ist es der Verlust ja erträglich, ein neuer Hals käme dran.
     
  2. DelayAndReverb

    DelayAndReverb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    727
    Kekse:
    19.815
    Erstellt: 18.02.20   #2
    Für mich stellte sich damals die Frage, wo der Schwerpunkt des Instruments liegt. Kommt es primär auf eine hohe Reisekompatibilität an oder auf der Eigenheit ein echter E-Bass zu sein?

    Ich hatte meine Lösung anfangs gar nicht auf dem Schirm, aber gelandet bin ich dann bei einem Harley Benton Kahuna Ukulele-Bass, den einige Kollegen auch mit dafür ausgelegten Roundwound Saiten spielen.

    Wenn es mehr Richtung normalem Bass gehen soll, dann könntest du auch einen solid Uke-Bass verwenden und die Elektronik sowie einen Klingen-PU nachrüsten. Das wäre dann tatsächlich sehr kurz.

    Wenns günstig, doch ein E-Bass und problemlos Komponenten austauschbar sein sollen, würde ich wohl einfach einen HB PB-Shorty nehmen, nach meinen Bedürfnissen bzgl. Elektronik und PUs anpassen und falls das Instrument tatsächlich plötzlich und unerwartet unfreiwillig kürzer werden sollte, dann einen solchen wieder nehmen.
     
  3. lowfreqMM5

    lowfreqMM5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.12
    Beiträge:
    559
    Ort:
    RD
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    677
    Erstellt: 18.02.20   #3
    Na ja, zum ernsthaft Üben brauche ich schon einen Bass mit 'echter' Mensur.
    Da es auch noch ein 5-Saiter sein sollte, wurde es ein Spirit by Steinberger XT-25...aber der hat weder einen 'Rennhals' (komme ich bei längerer Nutzung nicht mit klar: Krampf in der Greifhand), noch passt er ein einen Reisekoffer (durchgehender Hals).
    Aber er geht immer klaglos im Flieger mit ins Handgepäck ;)
     
  4. vocalist

    vocalist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.10
    Zuletzt hier:
    9.03.20
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.20   #4
    Danke für eure Antworten:-)

    Soll ein 4 Saiter sein,habe ich ergänzt. Also ich bekomme ich auch Probleme bei längerem Spiel mit Standardhälsen, leider. Höffner geht gar nicht, ich vermute, die Steinberger sind auch zu fett.

    Das mit dem Ukulelenbass klingt interessant. Und der hat ein dünnes Profil?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. DelayAndReverb

    DelayAndReverb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    727
    Kekse:
    19.815
    Erstellt: 18.02.20   #5
    Du wirst um das Ausprobieren nicht herum kommen. Das superdünne Yamaha- oder Ibanez-Profil hat der Kahuna nicht, aber man kann da locker mit der Hand herumfassen.
    Das ist Griffbrett ist tendenziell sehr schmal, das Halsprofil würde ich als schlankes C beschrieben. Kein Vergleich zum E-Bass.

    * Ich messe und editiere** noch in diesem Beitrag.

    ** Edit: Messergebnisse
    Breite Sattel: 42 mm
    Breite 05. Bund: 48 mm
    Breite 07. Bund: 49 mm
    Breite 12. Bund: 53 mm

    Halshöhe (gemessen von Griffbrettfläche ohne Bund bis Halswölbung
    kurz vor Sattel: 20 mm
    05. Bund: 21 mm
    07. Bund: 21,5 mm
    11. Bund: 23 mm - ab da gehts in die Wölbung zum Halsfuß.
     
  6. chick guevara

    chick guevara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    656
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 19.02.20   #6
    Ein Bekannter von mir, Straßenmusiker hat dies etwas radikal aber wohl sehr erfolgreich mit einem J&D gelöst.
    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...MIjuji5Zjc5wIVGs93Ch1e-A29EAQYBiABEgLjgfD_BwE

    Er hat von diesem 29' Zoll Mensur Bass einfach weg gesägt was für ihn platzraubend war.
    Die Elektrik hat er ausgebaut und direkt in der Zarge die Klinkenbuchse ohne Vol/Tone Regelung verbaut.

    Das ganze etwas verspachtelt und nett lackiert sieht sogar ganz witzig aus.


    Hab leider kein Photo.

    Also dieser Bass plus Bastelspaß für neu 99,-
    Klingt ganz gut und spielt sich schön.


    Nur so als Anregung
    Screenshot_20200218-235809~3.png
     
  7. vocalist

    vocalist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.10
    Zuletzt hier:
    9.03.20
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.20   #7
    Vielen Dank fürs messen und posten:-)

    @DelayAndReverb
    Echt super, danke für den Aufwand! Ich gehe die Tage mal in einen Laden und spiel eine an. Gute Idee, echt. Merkwürdig, dass die auf ihrer Webseite nicht angeben, was mit den Hälsen ist.

    @chick guevara
    Danke für die schlanken Bilder :-) Ich hab an so etwas auch schon gedacht. Mal sehen, wenn das mit dem Ukulenleteil nichts ist, werd ich das in Erwägung ziehen. Einen gebrauchten JD oder anderen Billigbass mit schlankem Hals, und dann sägt die säge. Der JD hat auch ein eher schlankes Halsprofil? C-Profil spricht dafür.
     
  8. chick guevara

    chick guevara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.275
    Zustimmungen:
    656
    Kekse:
    3.285
    Erstellt: 19.02.20   #8
    Ich denke ein Shortscale darfs dann schon sein. Profil geht so Richtung Jazzbass also schon schlanker.
    Gebraucht gibts da sicher was.
    Hat HB nicht auch einen kurzen im Programm?

    Viel Erfolg
     
  9. DelayAndReverb

    DelayAndReverb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.08
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    727
    Kekse:
    19.815
    Erstellt: 19.02.20   #9
    Zum Ukulelenbass: Die kommen standardmäßig mit Gummisaiten! Um auszuprobieren, ob das mit dem Halsprofil für dich passt, reicht das wohl erstmal aus. Den Roundwound-Satz gibts erst optional.

    Jap, siehe oben.

    Den Bass von Musicstore gäbe es auch als Jazzbass und zudem in verschiedenen Farben.

    Hier mal in Surf Green!
    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/J-D-E-Bass-JB-Mini-Surf-Green/art-BAS0007169-000
     
  10. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    2.605
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    670
    Kekse:
    10.800
    Erstellt: 19.02.20   #10
    Ich finde den Steinberger Spirit XT-2 nicht unangenehm vom Hals her, da er schmaler ist, als Fender-artige Hälse. Ich persönlich nehme immer meinen alten Hohner B2 mit in Urlaub; für den ist immer irgendwo im Auto Platz.
    Der Spirit ist natürlich im Budget-Segment angesiedelt, das muss man beachten. Ansonsten, wenn es um einen vollwertigen Reisebass angeht, denke ich an den Bogart Kosmo. Letzterer ist aber auch viel mehr als nur ein "Reisebass".

    Grüße, Pat
     
  11. vocalist

    vocalist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.10
    Zuletzt hier:
    9.03.20
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.20   #11
    Ihr habt mich "heissgemacht". Bin unterwegs,kaufe einen saugünstigen gebrauchten zum zersägen:-). Später mehr.
     
  12. vocalist

    vocalist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.10
    Zuletzt hier:
    9.03.20
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.20   #12
    So Hab mir nen RocksoJB gebraucht gekauft, soooooo günstig, da musst ich ja sagen. Der ist echt schwer, bin sehr erstaunt.

    Mal sehen was ich damit mache. Der Hals ist nicht Ibanezmäßig, aber dünner als bei meiner alten Ibanez Gitarre.

    Irgendwie soll jetzt das Material weg. Laut Webseite Pappel. Vermute,mal eben so sägen ist nicht. Update: Laut Internet durchaus gut zu bearbeiten Mal sehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping