Tremolo Pedal im Effektloop

von Dr Dulle, 20.01.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    4.142
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.676
    Kekse:
    11.323
    Erstellt: 20.01.20   #1
    Hi

    Ich möchte ein Tremolo Pedal im Effektloop benutzen. Welche Tremolo Pedale kommen denn
    mit Line Level zurecht. Ein Output Regler wär auch ganz hilfreich und Preislich nicht über 150€.

    Danke
     
  2. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    1.345
    Kekse:
    20.517
    Erstellt: 20.01.20   #2
    Welchen Amp hast du denn? Ich denke das Voodoo lab Tremolo sollte gut passen und es liegt in deinem Budget, gebraucht in der Regel fast ein Schnäppchen. Wichtig ist das der Loop seriell ist oder ein paralleler Loop der 100% wet kann.
     
  3. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    6.296
    Zustimmungen:
    2.692
    Kekse:
    9.545
    Erstellt: 20.01.20   #3
  4. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    3.872
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    2.347
    Kekse:
    13.353
    Erstellt: 21.01.20   #4
    Ich hab jetzt etwas gesucht,aber nicht einen Fall gefunden bei dem ein Effektpedal kaputt ging weil es im FX-loop hing.
    Auch kann ich mich nicht entsinnen jemals sowas wie einen Warnhinweis gelesen zu habe.
    Ich denke wenn du das Pedal in den loop bauen willst brauchst du kein bestimmtes sondern einfach eins was dir gefällt.
    Im Laufe der Woche bekomme ich mein Tremolo und kann es dann auch gleich testen.
     
  5. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    6.296
    Zustimmungen:
    2.692
    Kekse:
    9.545
    Erstellt: 22.01.20   #5
    Es geht wohl weniger um die Befürchtung eines Defektes am Pedal, sondern vielmehr darum, dass der FX Loop u.U. zu viel Pegel liefert und das Pedal nicht damit umgehen kann. Das Resultat wäre im schlimmsten Fall ein zerrendes oder übersteuerndes Pedal, was zwar auch witzig klingen kann, in den meisten Fällen aber nicht erwünscht ist.
     
  6. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    3.872
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    2.347
    Kekse:
    13.353
    Erstellt: 22.01.20   #6
    Hmm,ok macht Sinn aber sind Tremoloeffekte da viel empfindlicher als andere?
     
  7. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    6.296
    Zustimmungen:
    2.692
    Kekse:
    9.545
    Erstellt: 22.01.20   #7
    das dürfte auf alle Pedale zutreffen, die keinen Linepegel vertragen. Anders herum geht es aber auch, das heißt, dass das Signal zu leise wird, wenn es den Loop durchläuft. es gibt zwar Loops, bei denen man von -3dB auf +10dB umstellen kann, aber manche Amps arbeiten mit einem noch höheren Pegel. Hängt man 19" Geräte in den Loop, sollte das meist unproblematischer sein, denn diese sollten auch als "Studiogerät" mit Linepegel arbeiten ( bzw. auch einen Umschalter haben ), bei Pedalen ist das aber weniger einheitlich geregelt.

    Bei Strymon Pedalen ist es glaube ich so, dass diese sowol auf Line- als auch auf Instrumentpegel umgestellt werden können. Beim Strymon Deco kam beim ersten Anschließen ( vor dem Amp ) bei mir fast gar kein Pegel aus dem Pedal Output, die Potis schienen fast keinerlei Einfluss auf den Sound zu nehmen. Das lag daran, dass das Pedal intern af Linepegel gestellt war und das Gitarrensignal viel zu schwach war. Nachdem ich das umgestellt hatte, funktioniert es bestens.
     
  8. Dr Dulle

    Dr Dulle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    4.142
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.676
    Kekse:
    11.323
    Erstellt: 22.01.20   #8
    Danke für die Antworten bisher. Und ja es geht darum das das Pedal entweder zerrt und/oder den Pegel
    des Loops nicht weitergeben kann. In dem Fall wird das Signal deutlichst leiser bis fast unbrauchbar .........
     
  9. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    6.296
    Zustimmungen:
    2.692
    Kekse:
    9.545
    Erstellt: 22.01.20   #9
    es gibt für solche Fälle ein Pedal von Morley, das den Pegel des FX Loops anpassen kann, wäre zwar ein Pedal extra, aber vielleicht hat der eine oder andere ja unverzichtbare Pedale, die in den Loop sollten, aufgrund des o.g. Problems aber nicht praktisch eingesetzt werden können. Mit dem Morley könnte man also seine Wunschpedale im Loop einsetzen.
     
  10. KellerBlues70

    KellerBlues70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.20
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    142
    Erstellt: 14.02.20   #10
    Ich hab déjà vibe und Flint in loop und funktioniert 1a, MXR Uni-Vibe hat verzerrt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping