Triggermodul mit eigenen sounds bestücken

von exitus3009, 29.12.07.

  1. exitus3009

    exitus3009 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    18.04.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.07   #1
    hi,

    ich bin relativ neu hier im forum und was edrums und module angeht.
    ich wollt mal fragen, ob es ein modul gibt, in welchem ich die aufgenommenen sounds
    meines adrums benutzten kann. vorallem becken wären halt wichtig.

    und was ich noch gern fragen würde, sind die billigen edrums generell schlecht, also auch die pads oder sind es mehr die module und die racks, die zu wünschen übrig lassen.

    mfg
    jan
     
  2. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.218
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 01.01.08   #2
    Hallo Jan,

    für deine Zwecke
    brauchst du einen beliebigen Sampler, den du per MIDI mit einem Drummodul ansteuerst. So müsstest du mit jedem Drummodul das http://www.musik-service.de/Roland-SP-404-Sampler-prx395751996de.aspx ansteuern können.
    Alternativ könntest du auch einen Computer mit Sampelsoftware z.B. http://www.musik-service.de/esi-skylife-samplerobot-essentials-prx395759603de.aspx verwenden.

    Da musst du dir selber eine Meinung bilden und wirkliche NUTZER dieser Sets hier befragen (nutze die SuFu - die Suchfunktion oder lies einfach eifrig...)
    Bei mir ist hängengeblieben, dass die Pads nicht toll sind, es Probleme mit sauberem Triggern schneller Passagen gibt und die Module nicht so toll klingen.

    Beschwerden über die Racks habe ich noch nicht gelesen, allerdings traue ich Roland oder Yamaha die geeigneteren Racks FÜR DEN ROADEINSATZ zu. Wenn das Set nicht so oft durch die gegend geschleppt wird, werden die Fame, Milennium & Co Racks nach meiner Einschätzung (ich hab mir mal ein Fame-Set genauer angeguckt und hab dann ein Yamaha gekauft) reichen.

    Grüße Cello und Bass
     
  3. exitus3009

    exitus3009 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    18.04.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.08   #3
    ah ok danke für die antwort.

    wenn ich dich richtig verstanden habe, dann kauf ich mir ein edrum und schließe an das modul dann das sp-404 an, auf welchem ich dann meine sounds gespeichert hab.
    wär schon irgendwie ne sehr kostspielige sache.

    aber das heißt ja dann auch, dass ich die samples in den modulen nicht verändern kann.

    wegen den billigen pads, ist das mit dem unsauberen triggern schon sehr ausschlaggebend, die dann nicht zu kaufen.

    was mich aber auch gleich auf eine neue frage bringt. nämlich ob ich jedes beliebige pad an jedes modul anschließen kann, oder arbeiten da nur gleiche marken miteinander?

    gruß
    jan
     
  4. third_eye

    third_eye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    773
    Erstellt: 02.01.08   #4
    Es geht zwar von verschiedenen Marken, aber die besten Ergebnisse wirst du mit den gleichen Marken haben.
     
  5. exitus3009

    exitus3009 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    18.04.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.08   #5
    was meinst du mit ergebnisse, sound oder die ansprache der trigger oder generelle kompatibilität?
     
  6. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.218
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 02.01.08   #6
    Die Module der Firma A sind auf die Trigger der Firma A abgestimmt. Zwar ist es möglich, mit Triggern von B das Modul von A anzusteuern, es kann aber sein, dass die Signalstärke zu stark oder zu schwach ist.
    HiHats arbeiten unterschiedlich (Roland anders als Yamahe z.B.),...
    Billige Trigger können manchmal nicht sauber schnelle Passagen verarbeiten.


    Der Sound ist "Nebensache" und wird im Modul erst im Nachhinein draufgesetzt und kann über externe Midimodule oder Computer noch verändert werden.
     
  7. exitus3009

    exitus3009 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    18.04.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.08   #7
    ok ich glaub dann weiß ich jetzt was ich machen muss.

    werd mir ein modul von yamaha suchen mit 12 eingängen und werd mir dann yamaha-pads dazu kaufen. dann bin ich wenn ich hier bisher alles richtig verstanden hab auf der sicheren seite
     
  8. third_eye

    third_eye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    773
    Erstellt: 03.01.08   #8
    Ja :D Wobei ich nicht weiß ob es Yamaha-Module mit 12 Eingängen gibt.
     
  9. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 03.01.08   #9
    wenn du eigene sounds benutzen willst, kann ich dir das spd-s von roland empfehlen.
    ich habe die letzten 6 monate da jetzt sehr viel spass mit gehabt.
    ist allerdings eher ein pad mit zwei zusätzlichen triggereingängen.
     
  10. exitus3009

    exitus3009 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    18.04.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.08   #10
    @rudip: wie ein pad mit 2 zusätzlichen triggereingängen. das heißt ja dann dass ich gerade mal 3 pads haben könnte. oder versteh ich des grad falsch.

    @third-eye: ja hab ich bisher auch noch nicht gefunden. nur eins von alesis. aber da weiß ich halt nicht wie alesis modul und yamaha pads auf einander reagieren.
     
  11. third_eye

    third_eye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    773
    Erstellt: 05.01.08   #11
    Was RudiP meint ist das Ding hier: SPD-S
    Es hat schon 6 Pads integriert, aber ist wohl nicht das was du suchst, da du ja vermutlich "richtig" drummen willst und nicht einfach auf kleinstem Raum Töne abrufen.
    Zur andern Sache: Gibt es denn von Alesis keine seperaten Pads? Das DM5 Pro Kit hat ja auch Alesis-eigene Pads.
     
  12. exitus3009

    exitus3009 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    18.04.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.08   #12
    ne sowas such ich nicht.
    ich such einen ersatz für mein adrum, da ich ab diesem jahr so wies aussieht in nem studentenwohnheim wohnen werd. und mein drum doch etwas zu groß und zu laut sein wird.
    vorallem halt die becken *g*.

    also bisher hab ich noch keine alesis pads gefunden. hab aber bisher auch nur bei thomann und bei musik-service nachgeschaut. und ich weiß halt auch nicht wie die sind. weil für die ganzen blasts bei den deathmetal parts brauch ich halt schon ne saubere triggerung.
    also nicht das ich jetzt todes-schnell bin. aber sie sollten halt meine geschwindigkeit trotzdem
    aushalten (16 bei ca 140-180 bpm).
     
  13. third_eye

    third_eye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Freising
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    773
    Erstellt: 06.01.08   #13
    Das schafft imho alles was kein Billigzeug ist xD Also eigentlich jedes Yamaha/Roland Pad^^
    Aber ist im Studentenwohnheim dann nicht auch ein 12 Pad E-Set schon zu groß? :confused:
     
  14. exitus3009

    exitus3009 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    18.04.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.08   #14
    so wie ich die räume mit 12 qudratmetern gesehen hab, müsste es eigentlich reichen. mein set ist jetzt auch nicht unbedingt groß. hab halt so sachen wie woodblock und splashes an bzw. zwischen den toms hängen. dafür brauch ich ja auch jeweils ein pad.

    aber im großen und ganzen, reichen mit beckenständer 2 meter breite. sprich ohne die ständer müsste es auf ein normales standart edrum rack drauf passen. nd dass ist jetzt nicht unbedingt größer als ein adrum
     
Die Seite wird geladen...

mapping