Trompete für Einsteiger

von Sir Alex, 22.11.06.

  1. Sir Alex

    Sir Alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    7.01.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.06   #1
    Hi Leute,

    Ich habe vor, mir an Weihnachten eine Trompete zuzulegen... Ich weiß aber nicht genau, was am Anfang geeignet ist. Sie sollte natürlich nicht zu günstig und von schlechter Qualität sein, sondern schon gute Töne rausbringen können. Ich hatte vor, mir die Grundlagen selbst aus dem Internet abzuschauen, da ein zusätzlicher Unterricht in meinen Terminplan schlecht reinpasst. Ich spiele nun 5 Jahre Klavier und 2 Jahre Saxophon.

    Also meine Frage:

    Kennt ihr eine Trompete, die für einen guten Anfang geeignet ist?

    Danke schonmal im Vorraus

    Alex
     
  2. Trompet

    Trompet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Woltersdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.06   #2
    :great:Ich könnte dir eine Drehventil Trompete empfehlen und zwar die V.J. Cerverni CTR 701.
    Die hat eine sehr gute Ansprache und keinen großen blaswiederstand dar Ton auf dem teil
    ist auch super und daher für den einstieg bestens geeignet. Kostet so weit ich weiß ca. 700-800 Euro.
     
  3. funk0freak

    funk0freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    9.03.09
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 23.11.06   #3
    Willste mehr klassik oder mehr blues und jazz spielen?
    Bei blues und jazz würde ich dir amerikanische venitle empfehlen
    bei klassik die drehventile.
     
  4. Sir Alex

    Sir Alex Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    7.01.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.06   #4
    Erstmal danke für die Antworten... aber dass das so teuer ist hätten ich nicht gedacht :(
     
  5. Don Leslie

    Don Leslie HCA Hammond/Leslie HCA

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.316
    Ort:
    Düsseldorf Aachen Köln
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    2.117
    Erstellt: 24.11.06   #5
    Hallo,
    ich hänge mich mal hier rein, weil ich im Grunde das gleiche möchte. Mich fasziniert der Trompetenklang einfach und ich möchte um meinem Leben gern noch Trompete erlernen (Jazz), obwohl ich schon etwas älter bin. Kann man sowas auch als älterer Musiker noch lernen?
    Ich hatte früher mal als Schüler etwas Klarinettenunterricht und bin somit mit der Zwerchfellatmung vertraut.

    Ich habe jetzt einfach mal zugeschlagen und mir im Musikgeschäft so eine Artis-Bb-Trompete (Fernost, ja ich weiß) gekauft. Preis 159 €. Fühlt sich nicht schlecht an. Ventile gehen leicht. Die ersten Töne kommen raus. Da kann man sicher nichts falsch machen, oder? Meine ersten Gehversuche hatte ich mit einer geliehenen Drehventiltrompete vor einem Jahr gemacht. Ich kriegte die Töne der ersten 1 1/2 Oktaven heraus. Dann fehlte mir wieder die Zeit und außerdem nervte ich zu Hause die Familienmitglieder.

    Kann ich mir das selber beibringen allein mit Informationen aus dem Internet oder sollte ich Unterricht nehmen oder es ganz bleiben lassen?

    Spiele ansonsten Piano und Hammond, also musikalisches Wissen und Praxis sind vorhanden.
     
  6. oggimatt

    oggimatt HCA Posaune HCA

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    6.06.14
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    440
    Erstellt: 24.11.06   #6
    @Don Leslie,

    natürlich kann man in jedem Alter Trompete spielen lernen, wenn es der eigene Körper noch zulässt.
    Von Autodidaktik halte ich aber nix. Du musst erstmal bei einem guten Lehrer den druckarmen Ansatz erlernen, es sei denn, Du willst nur etwas rumhupen.
    Aber Du willst ja Jazztrompete erlernen. Und da kann ich Dir schon prophezeien, daß das nicht nebenher geht. Da mußt Du dich voll reinhängen und unter mind. einer Stunde Üben am Tag kommst Du nicht weit um genügend Ansatz zu haben. Ist halt keine Blockflöte.
    Wenn Du das beherzigst und ein paar Jahre ins Land gegangen sind (mit Üben), kannst Du vielleicht auch einen vernünftigen Chorus blasen. Immerhin hast Du ja die Harmonik schon drauf.
    Also, hol Dir bitte erstmal einen kompetenten Lehrer und übe.
    Ich hoffe, Dich jetzt nicht allzusehr frustriert zu haben.
    Bis denn

    Matt
     
  7. Don Leslie

    Don Leslie HCA Hammond/Leslie HCA

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.316
    Ort:
    Düsseldorf Aachen Köln
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    2.117
    Erstellt: 24.11.06   #7
    Danke, Matt. Eine Stunde Üben ist natürlich viel, das ist wahr. Wo nehme ich die her? Denn vor'm Forum sitzen, davon lernt man nicht Trompete spielen :)
    Aber ich will's mal versuchen.

    Und einen Lehrer sollte man haben? Tja, dann geht's ja gleich in's Geld.
     
  8. oggimatt

    oggimatt HCA Posaune HCA

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    6.06.14
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    440
    Erstellt: 25.11.06   #8
    Tach auch,

    Geld musst Du halt in Untericht investieren, zumindest anfangs.
    Wenn die Grundlagen nicht stimmen, wird das nix.
    Das Geld für die Trompete ist das Wenigste. Der Unterricht ist halt teuer, aber das ist relativ:).
    Nach einer gewissen Zeit kannst Du ja die Technik autodidaktisch machen, wenn Du weißt, wo's langgeht (Arban-Schule, etc.).Für die Improvisation brauchst Du dann wieder einen Jazzer, wenn Du gut werden willst.
    Hau rein, viel Spaß

    Matt
     
  9. BrassMachine

    BrassMachine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    9.02.07
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Schorndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.11.06   #9
    Hol dir ne Mittelklasse Yamaha-Trompete, für 600 - 800 €. Damit bist du für den Anfang sicher gut beraten. Hab selber mit ner Yamaha angefangen und spiel immernoch sehr gerne mit dem Instrument, weil die Intonation einfach sehr gut ist.
     
  10. Hyperion

    Hyperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    247
    Erstellt: 25.11.06   #10
    hmm
    such dir ne big band oder so, wo dir der Unterricht gestellt wird^^
    das spart dir das Geld
     
  11. Manul

    Manul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    629
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    4.498
    Erstellt: 25.11.06   #11
    Ich hatte hier mal einen Tip für eine günstige Möglichkeit, als Einsteiger an eine vernünftige Trompete zu kommen, gepostet.
     
  12. oggimatt

    oggimatt HCA Posaune HCA

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    6.06.14
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    440
    Erstellt: 26.11.06   #12
    @Hyperion:

    Bei uns in der Bigband gibts keinen Unterricht.
    Kostengünstigen Unterricht gibts doch an jeder Musikschule.
    Bis denne

    Matt
     
  13. Malediven

    Malediven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.06
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.06   #13

    Um das ganze nicht zu teuer zu machen, wenn Du nicht weißt ob's bei der Musik bleibt,haben die bei Real-Kauf ne Trompete mit Koffer für 80,00€ im Angebot.
    Ansonsten melde dich mal bei einem Verein. Da kannst Du es mal kostenlos probieren.:great:
     
  14. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 27.11.06   #14
    Ich glaub kaum dass eine gute Bigband einen Anfänger aufnehmen wird und ihm kostenlos Unterricht gibt. Darüber kann man reden wenn man im semipro. Bereich spielt, aber doch nciht als Anfänger? Das gibts ja nciht mal in Dorfmusikvereinen..
     
  15. Hyperion

    Hyperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    247
    Erstellt: 27.11.06   #15
    hmm...da bin ich ja froh, Glück gehabt zu haben, mit meinem Wechseln^^
     
  16. oggimatt

    oggimatt HCA Posaune HCA

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    6.06.14
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    440
    Erstellt: 28.11.06   #16
    Also nochmal zum Thema,

    wenn Du 5 Jahre Klavier spielst, denke ich, Du wirst ganz leidlich spielen.
    Du spielst seit 2 Jahren Saxophon, ok. Dann gehe ich mal davon aus, das Du ein bischen spielen kannst.
    Warum noch Trompete?
    Lern doch erstmal richtig Saxophon zu spielen.
    Ich meine richtig richtig. Mit Tonbildung und super Improvisation.
    Nicht, daß Du dich verzettelst und kein Blasinstrument richtig spielen kannst.
    Soweit ich weiß hat Michael Brecker bisher nicht umgesattelt, die Trompete spielt Randy.

    Viele sog. Multiinstrumentalisten, die ich kenne, spielen scheisse, auf mind. einem Instrument, warum Du auch noch??
    Diese Gigantomanie bringt nix.
    Lern bitte ein Instrument richtig zu spielen und gut is'.

    Bis denne

    Matt
     
  17. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 17.01.07   #17
    trompeten würd ich nie blind kaufe, man kann nicht sagen "die is gut" "die is schlecht", ich würd jemanden mitnehmen der ahnung davon hat, weil jeder andere körperliche vorraussetzungen und einstellungen hat, jeder atmen anders usw.
    ich würd dir empfehlen dir n ramschding zu kaufen, du wirst es hassen, aba darauf grundlagen zu kriegen un dann mit jemanden der ahnung hat irgendwo hingehen und trompeten anspielen, und vergleichen welche sich besser anfühlt.
    ich hab mir vor nem halben jahr ne schilke gekauft, ich hatte viele schilke getestet bevor ich gesagt hab "MEINS".
     
  18. music_for_fun

    music_for_fun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.07   #18
    Ich kann ein tschechisches Modele empfehlen. Die Trompeten kosten um 100 € und sind sehr gut für Anfänger. Ich besitze selbst solch ein Modele.
     
  19. dirk

    dirk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.04
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    153
    Erstellt: 01.02.07   #19
    Vor irgendwelchen Billig-Hupen aus Indien, wie sie derzeit so viel bei EBAY zu finden sind kann ich nur abraten! Die Wahrscheinlichkeit, daß das Ding nix taugt und Du Dich ärgerst ist groß.
    Ein Schüler von mir hatte von einem früheren Lehrer (!) ein neues billiges Instrument gekauft. Ich habe mich gewundert, daß es nicht voran ging und immer matt und dünn klang, bis ich mal auf seiner Tröte gespielt habe: gräßlich; ich mußte blasen wie ein Ochse, damit etwas gescheites heraus kam. Der Knabe hat dann leider aufgehört.
    Such Dir einen Lehrer oder jemanden, der schon Jahre lang bläst, und laß Dir bei der Auswahl des Instrumentes helfen.
    Im Zweifelsfall lieber eine gute, gebrauchte, die ein paar Lackschäden hat, aber sich gut spielen läßt.
     
  20. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 04.02.07   #20
    ich kann ebenfalls tschechische trompeten empfehlen
    man bedenke "aus böhmen kommt die musik" :D

    spaß beiseite, ich spiele seit 10 Jahren eine Amati Trompete (damals glaub 420 DM gekostet und direkt im Werk gekauft ) sie läuft und läuft und läuft und vor allem: sie klingt :)
    es macht schlichtweg spaß damit zu spielen (ich spiele seit 12 Jahren in einem Blasorchester, also regelmäßig und auf einem gewissen niveau ;) )
    ich spiele sie lieber als meine Getzen, die ich mir später mal gegönnt habe :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping