Trompete streikt

  • Ersteller Uratuso
  • Erstellt am
U

Uratuso

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.09
Mitglied seit
14.01.09
Beiträge
8
Kekse
0
Hallo Leute

Ich wollte mal Fragen was ich tun muss, das meine Trompete wieder lebt. Habe gestern schön gespielt, bin heute schlafen gegangen und nun geht bei der nichts mehr. Es kommt KEIN einziger Ton heraus, nur Luft. Bei grösster Kraftanstrengung kommt dann ein schlechtes C'' heraus. Die Ventile sitzen richtig. Was muss ich denn nun tun? :/
 
H

Hyperion

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.13
Mitglied seit
19.04.06
Beiträge
633
Kekse
237
Ort
Osnabrück
Putzlappen im Trichter vergessen? Hatte ich mal bei nem Auftritt, allerdings ist der mit nem "plopp" rausgeschossen gekommen^^
Ne, also sofern du nix damit gemacht hast, kanns eigtl nur an dir liegen.
 
U

Uratuso

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.09
Mitglied seit
14.01.09
Beiträge
8
Kekse
0
Ist es realistisch dass ich über Nacht alles verlernt habe? Ich habe tag für tag gut gespielt...immer geübt...und nun soll ich kein Ton mehr rausbekommen? Es ist ja nicht mal ein annähender Ton, es ist reine Luft die rauskommt.
 
wuiii

wuiii

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.18
Mitglied seit
01.10.08
Beiträge
252
Kekse
2.232
Ort
Innsbrooklyn
Hallo Uratuso,

Also dass du über Nacht das Spielen verlernt hast, kann ich nicht ganz glauben. Daher meine Lösungsvorschläge:
Mir ist einmal der Kork der Wasserklappe abgefallen. Da kommen dann zwar noch Töne raus aber leider nicht mehr die richtigen. Vor allem ist es fies, weil es nicht sofort auffällt.
Auch gibt es Trompeten, bei denen man die Ventile auf 2 Arten wieder reinstecken (jetzt nichts falsches denken...) kann. Hast du es da mit drehen probiert?

Was vielleicht auch noch hilfreich wäre: Geht die Luft leicht durch oder musst du schon ganz kräftig pusten?
 
U

Uratuso

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.09
Mitglied seit
14.01.09
Beiträge
8
Kekse
0
Hallo Uratuso,

Also dass du über Nacht das Spielen verlernt hast, kann ich nicht ganz glauben. Daher meine Lösungsvorschläge:
Mir ist einmal der Kork der Wasserklappe abgefallen. Da kommen dann zwar noch Töne raus aber leider nicht mehr die richtigen. Vor allem ist es fies, weil es nicht sofort auffällt.
Auch gibt es Trompeten, bei denen man die Ventile auf 2 Arten wieder reinstecken (jetzt nichts falsches denken...) kann. Hast du es da mit drehen probiert?

Was vielleicht auch noch hilfreich wäre: Geht die Luft leicht durch oder musst du schon ganz kräftig pusten?


Kork ist noch drann. Emm...also das mit Ventile auf 2 Arten reinstecken wäre mir bis jetzt nicht aufgefallen...egal wie ich sie reinlege, ich muss solange drehen bis es einrastet...und das ist immer gleich...

Also wenn ich kann ganz normal rein blasen die Luft geht gleich gut durch wie vorher...einfach wenn ich beginne meine Lippen zum schwingen zu bringen, kommt immernoch nur Luft und kein "Ton".

Und da es jeden Tag ging, schliess ich eine falsche Technik aus
 
H

Hyperion

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.13
Mitglied seit
19.04.06
Beiträge
633
Kekse
237
Ort
Osnabrück
Wielange spielst du schon?
Wenn Luft durchgeht, liegt es schlichtweg an dir, da DU die Luft, die du reinbringst zum schwingen bringen musst. Damit begrenzt sich der Problembereich auf Mundstück und Dich. Kannst du auf dem Mundstück blasen (buzzen) ? Lockere deine Lippen mal ordentlich (so wien Pferd^^)
Es kann wirklich nicht sein, was du hier erzählst. Jeder hat mal nen schlechten Tag, aber das GARNIX mehr geht, kann nicht sein.
 
U

Uratuso

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.09
Mitglied seit
14.01.09
Beiträge
8
Kekse
0
Es geht leider wirklich nichts :/ Habe gestern vllt. etwas zuviel geübt..und halt auch weitergespielt als ich lieber aufgehört hätte....Nun ja...werde mal schauen wie es morgen aussieht...
 
oggimatt

oggimatt

HCA Posaune
HCA
Zuletzt hier
06.06.14
Mitglied seit
11.01.06
Beiträge
532
Kekse
430
Ort
Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
Hi Uratuso,

hast Du volle Kontrolle über deine gesamte mimische Gesichtsmuskulatur?
Hängt der eine Mundwinkel evtl. etwas nach unten?
Kannst Du die Stirn runzeln?
Ich bin ein wenig besorgt.
Check das mal bitte vor dem Spiegel.
Vielleicht sind auch nur die Lippen etwas geschwollen.
Dann brauchst Du Ruhe.
Schreib' mal was nach dem Spiegel-Check.
Bis denne

Matt
 
U

Uratuso

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.09
Mitglied seit
14.01.09
Beiträge
8
Kekse
0
Hi Uratuso,

hast Du volle Kontrolle über deine gesamte mimische Gesichtsmuskulatur?
Hängt der eine Mundwinkel evtl. etwas nach unten?
Kannst Du die Stirn runzeln?
Ich bin ein wenig besorgt.
Check das mal bitte vor dem Spiegel.
Vielleicht sind auch nur die Lippen etwas geschwollen.
Dann brauchst Du Ruhe.
Schreib' mal was nach dem Spiegel-Check.
Bis denne

Matt

Kontrolle über mimische Gesichtsmuskulatur...glaube schon
Em...Mundwinkel nach unten? Nein
Kannst du die Stirn runzeln? Klar o_O
Ja, Lippen sind etwas geschwollen.
 
oggimatt

oggimatt

HCA Posaune
HCA
Zuletzt hier
06.06.14
Mitglied seit
11.01.06
Beiträge
532
Kekse
430
Ort
Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
Tach nochmal,

wenn die mimische Muskulatur funktioniert, ist alles ok.
Lass den Lippen mal 2 Tage Zeit sich zu erholen.
Dann sollte es eigentlich wieder gehen.
Bis denne

Matt
 
J

jilse

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.07.15
Mitglied seit
18.08.08
Beiträge
81
Kekse
18
Mir ist einmal der Kork der Wasserklappe abgefallen. Da kommen dann zwar noch Töne raus aber leider nicht mehr die richtigen. Vor allem ist es fies, weil es nicht sofort auffällt.

Richtig. Aber auch sonstige "Undichtigkeiten" koennen einen solchen Effekt
haben. Das gemeine bei "undichtem Instrument" ist, dass je tiefer die Toene
sind, desto weniger klingen sie (bis schliesslich gar nichts mehr heraus
kommt). Mir hat mal jemand erzaehlt, sie haetten bei einem Auftritt dem
Trompeter einen Streich spielen wollen und seine Wasserklappe so
manipuliert, dass sie nicht mehr ganz geschlossen hat. Der Trompeter
merkte zwar, dass etwas nicht stimmte, konnte aber die genaue Ursache
nicht feststellen, und da die Kanne in der Hoehe noch besser klang als
unten, spielte er ab da alles eine Oktave hoeher ...

Bei dem roten Kopf, den er nach den ersten beiden Stuecken bekommen
hat, traute sich dann anschliessend niemand mehr, ihm die Manipulation
zu gestehen, und so spielte er den ganzen Abend eine Oktave hoeher ...

Ragna_Rökr;3667515 schrieb:
Auch gibt es Trompeten, bei denen man die Ventile auf 2 Arten wieder reinstecken (jetzt nichts falsches denken...) kann. Hast du es da mit drehen probiert?

Dann muessten die Naturtoene aber noch gehen, nur bei gedruecktem
Ventil kommt dann keine Luft mehr durch ...

Ragna_Rökr;3667515 schrieb:
Was vielleicht auch noch hilfreich wäre: Geht die Luft leicht durch oder musst du schon ganz kräftig pusten?

Zur Beurteilung waere es wichtig, das zu erfahren, ja.
 
Drummerin92

Drummerin92

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.10
Mitglied seit
19.05.09
Beiträge
131
Kekse
0
das ist echt komisch...

ich würd sie einmal durchspühlen... also in der Badewanne den Hahn auf und das Wasser in den Trichter laufen lassen... und dann auch mal die Ventile öffnen, dass alles gut durchgespühlt wird...

Wenn das nicht klappt, dann bring sie in ein Musikhaus...!


Übrigens: Das Durchspühlen 2x im Jahr machen, um alles wieder schön sauber zu machen...!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben