Tux guitar

von Nucksin, 21.03.07.

  1. Nucksin

    Nucksin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    283
    Erstellt: 21.03.07   #1
    Hallo Leute,

    ich hab hier ein kleines Problemchen, welches mich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zum Laien stempelt, aber ich will es dennoch anbringen.

    Ich spiele mit einem Bekannten die Clapton Lieder des "unplugged" Konzertes ein. Angekommen bei "Lonely Stranger" stosze ich auf Schwierigkeiten, denn ich bin dort zur Abwechslung mal die zweite Stimme. Das ist eine Mandoline. Leider keine Tabulatur fuer dieses Instrument.
    Hilfe versprach ich mir von GuitarPro5 und hab mir die Demo geholt. Das Rumprobieren hat die Testzeit ueberschritten und ich habe noch keine brauchbaren Daten, damit ich mit dem Ueben anfangen kann. Kaufen wollte ich das Programm eigentlich auch nicht und hab mich im I-Net schlau gemacht.
    Es gibt einen kostenlosen Klon names "tuxguitar". Eigentlich fuer Linux geschrieben funktioniert es mittlerweile auch auf Windoof- PCs. Nur dass es NULL Anleitungen gibt auszer einem Forum, das schon Jahrhunderte alt zu sein scheint.

    In GuitarPro lieszen sich die Anzahl der Saiten und die entsprechende Stimmung variieren und die Tabulatur optimieren, was wirklich ne nette Angelegenheit ist. Wenn ich nun Dateien (egal ob midi files oder gp3, gp4 oder gp5 files) importiere und dann die Saitenzahlen und Stimmung aender, dann werden nicht die Tabs angepasst sondern die Noten. Wie krank ist das denn?!
    Auch wenn ich bezweifle, dass sich hier jemand mit tuxguitar auskennt, moechte ich fragen, ob da einer helfen kann. Weiterhin kann man mir aber auch andere Tips geben, wie ich moeglichst schnell die gedruckten Noten in eine 4-Saiten-Mandolinen-Tabulatur gepresst kriege. Klar koennte ich mir meine Ukulele nehmen und dort eine Stimmung suchen mit der die zu spielenden Noten guenstig zu greifen sind. Aber das grenzt ja schon fast an das Erfinden eines neuen Instrumentes.

    Eine Antwort marke: "GuitarPro5 wirste dir dann aber wohl kaufen muessen." sind auch willkommen. Sooo teuer ist das dann ja auch nicht. Und wenns hilft.

    Also lasst eure Erfahrung mal sprechen und teilt mir die Gedanken mit. Ich freue mich ueber alles!

    beste Gruesze

    das Nuackson
     
  2. lakerz

    lakerz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    3.05.16
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.07   #2
    Na dann geht doch sicher auch: Bleib bei TuxGuitar, solche Programme sind unterstützenswert! :D

    Helfen kann ich dir leider nicht...:(
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 21.03.07   #3
    Hi und Hallo.

    Ich empfehle dir den kauf von Guitar Pro 5.2 ! Seit 3 Jahren nutze ich das Programm und bin sehr zufrieden mit Bedienung, Support und Funktionalität. Wenn du einmal das Programm gekauft hast, bekommst du auf jede weitere Version einen Rapatt von 50 %.

    Jedes Update ist selbstverständlich kostenlos.

    Für mich ist das Programm eines der besten Notationsprogramme mit der besten Preis/ Leistung.

    Produkt > Funktionen - Guitar Pro - Tabulatureditor für Gitarre, Bass, und Banjo

    Bye :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping