Twin reverb plus Pedal (proco ratte)

von Wolfgang.Hauser, 11.10.06.

  1. Wolfgang.Hauser

    Wolfgang.Hauser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 11.10.06   #1
    hallo,
    würde denn ein blackface (neu oder alt) oder auch ein silverface twin reverb sich mit einem vorgeschalteten rat pedal für rock sounds al la q.o.t.s.a. oder soundgarden eignen?
    verträgt sich der amp mit pedalen? kann er auch den verzerrten sound gut umsetzen?

    danke
     
  2. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 11.10.06   #2
    warum möchtest du denn nicht einen amp, der dir schon direkt rock-sounds liefern kann?
    warum muss es unbedungt der twin reverb dafür sein?
    am günstigen preis kanns ja nicht liegen.
     
  3. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 11.10.06   #3
    Beide haben eher ein Rotzsound, da würde ich eher zu einem Marshall Vollröhren-Amp greifen. Damit wärst du wahrscheinlich besser bedient.

    Gruß
     
  4. Wolfgang.Hauser

    Wolfgang.Hauser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 12.10.06   #4
    es muss ja nicht unbedingt dieser jenige sein, ich wollte mich nur mal informieren, weils ein 2x12er combo werden soll. im probenraum meiner neuen band steht nämlich so einer rum, allerdings war letztes mal die zeit zu knapp, als dass ich noch hätte testen können und so is das auf nächsten montag verschoben. und weil ich hald doch recht neugierig bin, hab ich einfach mal gefragt...
     
  5. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 12.10.06   #5
    Und ein aufgerissener Twin Reverb liefert keinen geilen Rocksound... oder einfach noch nie einen gespielt? :rolleyes:

    Zur Frage: wart doch einfach bis Montag. Es sollte schon gehen, aber das Ergebnis hängt vor allem von Amp ab. Über die Jahre gab's da schon etliche verschiedene Versionen mit verschiedenen Speakern, Features und Konzepten. Und schlecht gepflegte Amps können auch richtig schlecht klingen.
     
  6. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 12.10.06   #6
    ja das glaube ich dir, aber:
    1. wer kann schon den twin reverb mit seinem riesen headroom aufreissen?
    2. wäre ein mehr kanaliger amp eventuell nicht praktischer für ihn, als ein amp, der nur einen clean kanal hat und dann einfach die ratte davorzuhängen?
    ich meine für 1200€ bekommt man doch amps, die auch ohne einen (realtiv günstigen) verzerrer davorzuhängen rocksounds bei normalen lautstärken liefern...

    ich wollte damit nicht sagen, dass man aus dem twin keine rocksounds holen kann.
     
  7. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 12.10.06   #7
    Zu 1: Ausprobieren ob man mit dem TR klarkommt, es muß auch nicht unbedingt allerhöchste Lautstärke sein (Mastervolume bei vielen TR). Es gibt auch etliche Amps, die noch lauter sind.
    Zu 2: Das ist eine Philosophiefrage (mal abgesehen davon, daß die meisten TR durchaus mehr als nur einen Clean-Kanal haben). Vor allem ist es erst mal wichtig, daß man einen guten und interessanten Sound bekommt. Ob mit Transistoren, Röhren, Pedalen etc. ist doch zunächst mal egal. Wenn man jetzt z.B. Nu-Metal machen würde ich Dir recht geben, man darf aber nicht alles in einen Topf werfen. Eine Menge Gitarristen holen ihren Sound aus solchen billigen Pedalen + Amp. Manche Leute geben sogar ein vielfaches von 1200EUR für Amps mit einem Kanal und ohne Loops etc. aus. ;)

    Soundgarden und QOTSA sind jetzt nicht unbedingt 0815-Marshall-Rocksounds. One-Size-Fits-All muß auch nicht immer die Lösung sein...
     
  8. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 13.10.06   #8
    hi!
    so wie ich wolfgang jetzt verstanden habe muß er sich den amp ja gar nich kaufen - er steht ja schon im proberaum!

    also - ja, man kann durchaus mit nem "cleanen" fender-amp und ein oder zwei verzerrern ziemlich brachiale rocksounds fahren.

    in der neuen gitarre+bass (und den 1-2 ausgaben davor) geht´s in einem workshop genau darum!

    cheers - 68.
     
Die Seite wird geladen...

mapping