typisch Beethoven

von Räschen, 31.05.08.

  1. Räschen

    Räschen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.08
    Zuletzt hier:
    31.05.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.08   #1
    Hallo,

    kann mir vielleicht jemand helfen? Ich soll ein Referat halten, bei dem ich anhand der Frühlingssonate zeigen soll, was typisch für Beethoven ist. Ich weiß jetzt nicht wirklich, was ich da zeigen soll.
     
  2. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.391
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 31.05.08   #2
    Ich habe sie oft gespielt wie alle anderen sonaten auch, allerdings den klavierpart und bin als praktiker bei solchen fragen immer etwas perplex.
    Ein hinweis: an Beethoven wurde immer das "titanische", das dramatische geschätzt, die 3., die 5., die 9.sinfonie, die "Pathétique", die sogenannte "Appassionata" wurden wieder und wieder gespielt, und viel weniger die kammermusikalischen, liebenswürdigen, heiteren, ja humorvollen werke, die die überwiegende mehrheit bilden. Dazu gehört diese F-Dur sonate, und in diesem sinne ist sie typisch.
    Ich könnte nun viele einzelheiten nennen, wie die pikante rhythmik des scherzo, will dir aber die freude eigenen entdeckens nicht nehmen.
    Was hattest du denn für eine vorstellung von der musik Beethovens, und inwieweit hast du sie revidiert beim hören dieses werks? Da hättest du einen persönlichen aufhänger!
    Vielleicht regt dich die aufgabenstellung auch an, hier zu blättern,
    "nicht ümmer
    wird man dabei dümmer".
     
Die Seite wird geladen...