Übungs-/Schallkabine zum Saxophonspielen

  • Ersteller Wesman77
  • Erstellt am
W
Wesman77
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.20
Registriert
24.01.15
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo

Ich bin kürzlich umgezogen und wohne nun in einem Mehrfamilienhaus (Mietwohnung). Ich spiele Tenorsaxophon und da rundherum Nachbarn wohnen, kann ich leider im Moment nicht ohne Weiteres spielen. Mein erster Ansatz war, eine fertige Schallkabine zu kaufen. Allerdings hat sich herausgestellt dass die "billigsten" Kabinen bei ca. 4000€ starten. Daher habe ich mir überlegt in einer Abstellkammer selbst eine Schallkabine zu bauen. Die Abstellkammer ist mit 185x195x245cm (breite*tiefe*höhe) relativ klein. Mein Plan ist es die Kabine als Raum in Raum Konstruktion zu bauen. Ich habe leider nicht viel Erfahrung damit und, obwohl man im Internet einige gute Anleitungen findet und ich mir dadurch schon einen Plan zusammenstellen konnte, bin ich nicht sicher ob dieser Plan auch zu dem gewünschten Endergebnis führen wird.

Ich möchte euch nun mein Konzept vorstellen und bin für jeden Verbesserungsvorschlag dankbar:

1. Der Boden
Zuerst möchte ich den vorhandenen Boden (Laminat) mit einer Schicht 2cm dicken Steinwollplatten (oder Trittschalldämmungsplatten) bedecken. Darauf kommen ca. 12mm dicke OSB Platten. Ich denke um einen ausreichenden Schutz nach unten zu erreichen, werde ich darauf noch "Abstandhalter" aus Gummi verteilen und darauf noch eine Schicht OSB Platten verlegen. Rundherum werde ich ca. 5cm platz zur Wand lassen.

2. Die Wände
Bei den Wänden und der Eingangstür habe ich noch so meine Bedenken. Der Abstellraum hat eine Tür die ich aber leider aushängen muss da sie nach innen aufgeht. Die Frage ist, ob eine einfache Wandkonstruktion (außen Holz, innen Gipskarton (evtl. zweilagig), dazwischen Steinwolle) genug Dämmung bringt oder ob ich auf der Seite der Öffnung eine zweite Wand und dementsprechend eine zweite Tür brauche.
Generell erscheint mir ein Ständerwerk aus Blechprofilen am sinnvollsten. Hat von euch schon jemand Erfahrung mit diesen Blechprofilen bzw. hat jemand schon eine Trockenbauwand damit gebaut?

3. Die Decke
Auch das "Ständerwerk" der Decke würde ich mit diesen Blechprofilen bauen. Die Decke möchte ich dabei direkt auf den Wänden aufliegen lassen. Der Aufbau ist wie bei den Wänden. Oben(auf der Außenseite der Kabine) mit Holz-, oder Holzfaserplatten und unten (also auf der Innenseite) mit Gipskarton beplankt. Dazwischen auch wieder Steinwolle zur Dämmung.

4. Die Tür
Ein Knackpunkt bei dem ich noch sehr unschlüssig bin, ist/sind die Tür/Türen. Hat jemand von euch schon mal eine Schallschutztür gebaut?
Das wäre mein Ansatz für die Konstruktion: Eine Holzplatte zuschneiden, einen Rahmen aus Holzprofilen bauen über den die Platte ca. 2cm übersteht (darauf kommt dann die Dichtung). Auf die Holzprofile kommt dann eine zweite Holzplatte (oder Holzfaserplatte). Die Zwischenräume werden wieder mit Steinwolle aufgefüllt. Die Dichtung wird rundherum gehen.

5. Die Elektroinstallation
Ich möchte gerne eine Steckdose, einen Lichtschalter und an der Decke oder über der Eingangstür eine Lampe. Ich kann mir vorstellen dass ein Loch in der Wand immer eine Schwachstelle ergibt. Gibt es Tricks diese Schwachstellen zu "entschärfen"?

(6. Die Belüftung)
Da es sich ja um einen sehr kleinen Raum handelt, kann ich mir vorstellen dass es im inneren relativ schnell heiß und stickig wird. Allerdings habe ich gehört, dass sich eine Belüftung in so einem Raum (ohne den Schallschutz zu verlieren) als sehr schwierig erweist. Ich denke das ist mitunter ein Grund warum fertige Schallkabinen so immens teuer sind. Falls jemand von euch eine gute Idee für ein System zur Belüftung hat, bin ich für jeden Vorschlag offen, allerdings habe ich auch kein großes Problem damit alle 30min zu lüften ;)

Ich hoffe ich habe alles halbwegs verständlich erklärt. Was denkt ihr, kann ich mit dieser Kabine eine akzeptable Schalldämmung erreichen, oder habt ihr vielleicht noch ein paar Tipps um die Dämmung zu verbessern?
Ich habe noch keine der Materialien eingekauft, daher bin ich was Änderungen betrifft sehr flexibel.

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe und schöne Grüße
 
Eigenschaft
 
boskoop
boskoop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.20
Registriert
23.10.12
Beiträge
226
Kekse
1.000
Hallo,
Prinzipiell kann ich dir den Tip geben möglichst wenig Stellen zu haben die Schall übertragen und darauf zu achten, dass genügend frische Atemluft in deine Kabine kommen kann. Was funktionieren könnte wäre die Wände und Fußboden der Abstellkammer mit Npppenschaum aus zu kleiden und in diesem Raum eine Kabine zu bauen, die möglichst kleinen Füßen steht (z.B. dicke Schrauben (1cm aufwärts) nehmen, deren Füße du anspitzt) - das Gewicht der Kabine auf wenige kleine Punkte bewirkt dann eine sehr schlechte Schallübertragung. Optimal wäre wenn die Äußere Tür nach außen auf geht und die Innere nach innen. Frischluft könntest du auch mit Membranpumpen und Schläuchen aus dem Aquarienbedarf in die Kabine bekommen. Lose hängende Kabel übertragen kaum Schall und könnten mit Trockenbaudosen in der Kabine richtig installiert werden. Beachte bei dem ganzen, dass du keine Brandbeschleuniger verbaust (klassischer Fehler z.B. Eierkartons als Schallschutz - nicht nur ineffizent, sondern brennen auch noch prima).

ich hab mein Problem damit gelöst, dass ich nur 15 Minuten zu Fuß von Zuhause aus mir einen Proberaum als Untermieter einer Band gemietet habe - falls es sowas bei dir gibt ist es eine Überlegung wert.
 
W
Wesman77
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.20
Registriert
24.01.15
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo
Danke für deine Antwort.
Ich habe mich allerdings mittlerweile für eine fertige Kabine von Studiobricks entschieden.
Da ich die Aussicht habe in ca. 2 Jahren wieder auszuziehen und ich meine Selbstbaukabine dann eigentlich abreißen müsste, ist diese Lösung für mich doch am einfachsten (auch wenn ich dafür einiges an Geld in die Hand nehmen muss...)

Vielen Dank trotzdem für deine Hilfe :)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben