Übungsequipment für zu Hause

  • Ersteller RoesslerWolfgang
  • Erstellt am
RoesslerWolfgang
RoesslerWolfgang
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.12.20
Registriert
24.12.11
Beiträge
240
Kekse
122
Ort
Erlangen
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer Lösung, wie ich Keyboard zu Hause üben kann, ohne immer alles vom Proberaum mit nach Hause schleppen zu müssen. In der Band spiele ich ein Evolution MK-361C Masterkeyboard in einen Roland JV-2080. Das soll im Proberaum bleiben. Zu Hause besitze ich ein E-Piano von Roland, das ebenfalls über MIDI-Asugänge verfügt. Jetzt wäre meine Vorstellung, dass ich am PC einen kostenlosen Synthesizer haben, den ich vom E-Piano ansteuere. Er sollte nicht vollständig das JV-2080 emulieren, sondern mir einfach ein paar Grundsounds liefern, damit ich wenigstens bischen zu Hause üben kann. Hat da jemand eine Idee?

Gruß
Wolfgang
 
BinaryFinary
BinaryFinary
HCA Workstations (Roland)
HCA
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
07.02.09
Beiträge
1.596
Kekse
6.776
Ort
Raum Hannover
Hast du denn einen PC mit einem Audio/MIDI-Interface und einen VST-Host?
 
RoesslerWolfgang
RoesslerWolfgang
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.12.20
Registriert
24.12.11
Beiträge
240
Kekse
122
Ort
Erlangen
PC mit Audio/MIDI-Interface hab ich und als VST-Host hab ich Cubase.
 
strogon14
strogon14
HCA MIDI
HCA
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
31.12.07
Beiträge
4.544
Kekse
11.884
Ort
Köln
Brauchst du nur Synthesizer-Sounds oder auch Naturimitate (Piano, Strings, Gitarre usw.)?

Für erstere kannst du einen virtuell-analogen Softsynth nehmen, da gibt es eine große Auswahl. Am besten einen, für den es eine große Auswahl an fertigen Sounds gibt. Hier mal ein paar Kandidaten, die du dir anschauen kannst.

* u-he Tyrell Nexus
* DUNE LE
* Synth1
* Linplug Free Alpha

Die findest du alle in der Plugin-Datenbank bei kvraudio.com. Dort gibt es auch eine Sektion mit User-Patches für viele Softsynth.

Für die übrigen Sounds kannst du evtl. einen Soundfont/SFZ-Player verwenden, z.B. den rgc.audio / Cakewalk sfz Player. Soundfonts musst du dir in den Weiten des Netzes zusammensuchen. Ganz nett ist auch der neue Sample-Player "Zampler", herausgegeben von der Zeitschrift "beat". In der letzten Ausgabe war auch eine umfangreiche Soundlibrary für Zampler dabei, die aber eher auf Elektro ausgerichtet ist.

Chris
 
BinaryFinary
BinaryFinary
HCA Workstations (Roland)
HCA
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
07.02.09
Beiträge
1.596
Kekse
6.776
Ort
Raum Hannover
Welches Cubase denn? Elements z.B. hat ja schon einen paar VSTi an Bord. Ansonsten mal bei Native Instruments den Kontaktplayer laden und die kostenfreie Faktory-Soundbank. Du musst auf der NI-Seite etwas stöbern, aber man findet da schon was. Sample Tank hat auch so eine kostenfreie Faktory-Soundbank.
 
RoesslerWolfgang
RoesslerWolfgang
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.12.20
Registriert
24.12.11
Beiträge
240
Kekse
122
Ort
Erlangen
Ich hab ein Cubase Essential 5 und aus dem Studio Case II, das es mal gab, noch folgende Plugins: D'Cota SE, Groove Agent SE, HALion SE, The Grand SE, VG Electric Edition SE und Virtual Bassist SE
 
strogon14
strogon14
HCA MIDI
HCA
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
31.12.07
Beiträge
4.544
Kekse
11.884
Ort
Köln
Die meisten von dir genannten Plugins kenne ich jetzt zwar nicht, aber Sample-Player (Halion) und Piano hast du doch anscheinend abgedeckt, noch einen schönen virtuell-analogen dazu und du hast die wichtigsten Bereiche abgedeckt.

Zu meiner Liste von guten, kostenlosen VA Softsyths oben möchte ich noch den TAL Noizemaker als Empfehlung hinzufügen. Der ist sogar Open Source und auch für Linux erhältlich.

Chris
 
gmaj7
gmaj7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.19
Registriert
24.09.08
Beiträge
1.669
Kekse
4.145
Ort
Gießen
Was spricht denn gegen einen zweiten "jv2080" für zuhause?
Dann kannst Du Dich 1 zu 1 zuhause vorbereiten und musst nur noch eine Speicherkarte durch die Gegend schleppen?

Ich wäre froh, wenn ich mir so günstig ein gleichwertiges Setup zuhause hinstellen könnte :)
 
RoesslerWolfgang
RoesslerWolfgang
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.12.20
Registriert
24.12.11
Beiträge
240
Kekse
122
Ort
Erlangen
Weil ich eigentlich Gitarrist bin und nur für einige Lieder ans Keyboard wechsel (wir brauchen es nur für wenige Lieder). Von daher will ich eigentlich nicht unendlich viel Geld in Keyboard-Equipment investieren ... lieber ein paar Effekte für die Gitarre mehr *g
 
strogon14
strogon14
HCA MIDI
HCA
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
31.12.07
Beiträge
4.544
Kekse
11.884
Ort
Köln
Was spricht denn gegen einen zweiten "jv2080" für zuhause?
Dann kannst Du Dich 1 zu 1 zuhause vorbereiten und musst nur noch eine Speicherkarte durch die Gegend schleppen?

Wenn du keine Expansion oder nur die Session-Expansion hast, reicht evtl. auch ein JV-1010, der hat nur weniger Effektunits als der 2080 aber ansonsten die gleichen Presets (außer User-Bank). Ich benutze meinen sowieso kaum. Wenn du Interesse hast: PM

Chris
 
RoesslerWolfgang
RoesslerWolfgang
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.12.20
Registriert
24.12.11
Beiträge
240
Kekse
122
Ort
Erlangen
Ich versuchs erstmal mit der reinen Software-Lösung. Falls ich damit nicht zurecht komme oder unzufrieden bin denke ich nochmal über ein Zweitgerät nach
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben