Ukulele Bau

von Jochenman, 07.08.10.

  1. Jochenman

    Jochenman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.09
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    87
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.10   #1
    Guten tag zusammen!

    da ich gern wieder einmal ein längeres projekt in angriff nehmen würde dachte ich an den bau einer ukulele :)

    was ich dazu schon wüsste: mensur sollte 382 mm betragen und 20 bünde sollns sein. form werde eine flying v da man da die zargen nicht biegen müsste ;)

    ein paar fragen hätte ich aber noch.


    1. welches (billiges) ist geeignet für jeweils body hals und griffbrett?
    2. reicht für ein nicht-professionelles projekt holz ausm baumarkt oder doch echtes getrocknetes klangholz?
    3. was für sattel- steg- und hals-beim-übergang-zum-korpusbreite (^^) ist denn sozusagen "normal" oder gängig oder standard?
    4. kann ich den hals ausm block herausschneiden? das heißt n quader wo man dann den runden rücken und die abgewinkelte kopfplatte rausschneidet (und schleift)?
    5. gibts bei ner ukulele auch n griffbrettradius? wenn ja krieg ich das als mittelbegabter hin oder brauch ich da vom tischlker hilfe?
    6. zum bunddraht. geht das einfach welchen für klassische gitarren zu nehemn und dann abzwacken und schleifen?
    7. aus welchem material sind den ukulele sättel? hier wieder gibts spezielle oder von ner klassischen git und bearbeiten?
    8. kann ich mir den steg so einfach baun wie ichs mir vorstelle? einfach n kleinen holzblock 4 "rillen" für die seiten + kanten wo die seiten aufliegen und löcher durchbohren zum durchführen?
    9. brauch ich irgendwelche speziellen leime für das ganze oder tuts einfacher holzleim?

    mehr fällt mir im moment nicht ein aber vielleicht kommt ja noch was ^^

    erstmal danke im voraus und ich hoffe ich kann bald das holz besorgen und einfach mal anfangen:)
     
  2. dibdabdudeludu

    dibdabdudeludu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.10
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    101
    Kekse:
    316
    Erstellt: 08.08.10   #2
  3. Jochenman

    Jochenman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.09
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    87
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.10   #3
    also ehrlich gesagt versteh ich deine aussage überhaupt nicht.

    nochmal zu den fragen:

    1. natürlich weiß ich ungefähr was man bei klassischen gitarren und auch ukulelen verwendet nur weiß ich nicht ob man mahagoni oder fichte (zb) auch im baumarkt bekommt daher diese frage. ich fahr in den nächsten tagen mal in nenn baumarkt und schau mich dort um. also sinnlos sich aufzuregen
    2. dazu hab ich gestern was gelesen - hat sich erledigt
    3. und 5. hab ich gestellt weil ich an keine ukulele rankomme und jemanden fragen wollte der eine hat. außerdem sind deine links für klassische gitarren und meine fragen sind für ukulelen. falls ne ukulele ne gitarre im maßstab sein sollte klär mich bitte sofort auf ;) (sarkasmus?)
    4. 6. 7. und 8. sind meine ideen für die ich bestätigung brauche. im gegensatz zu deinem video würd ich eben gern alles selbst baun anstatt n bausatz zu verwenden. (konnte man das nicht erahnen?)
    9. kann ich im baumarkt auch fragen aber wieso nicht gleich hier wenns mir einfällt?

    also zusammengefasst find ich deinen beitrag recht unverständlich und bitte trotzdem auf die fragen zu antworten
     
  4. dibdabdudeludu

    dibdabdudeludu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.10
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    101
    Kekse:
    316
    Erstellt: 09.08.10   #4
    Der Bau einer Ukulele unterscheidet sich vom Prinzip her nicht groß, vom Bau einer Gitarre, daher kannst du eine Anleitung zum Bau einer Akustikgitarre ohne Probleme zur Grundlagenvermittlung benutzen.
    Und genau daran fehlt es dir - schließe ich mal aus deinen Fragen. Und genau das ist das Problem, welches ich dir vor Augen führen möchte. Der Bau eines akustischen Saiteninstruments ist kein Klacks, wesentlich anspruchsvoller als der Bau einer E-Uke oder -Gitte. Wenn man sowas plant, muss man sich eine Menge Wissen aneignen!

    Die Links sind relativ willkürlich schnell aus Google gezogen, um dir zu zeigen, dass mit Internet jede Menge gute Informationen kursieren. Dazu will ich dich animieren, lies dich in Materie, eigne dir autodidaktisch das Know How an. Wenn dann noch Fragen bestehen, helfen wir dir gerne, aber vorgekaut auf einem Silbertablette wird dir hier sicher niemand eine Anleitung präsentieren!
     
  5. Gast75843

    Gast75843 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Beiträge:
    1.612
    Kekse:
    6.576
    Erstellt: 17.08.10   #5
    Wenn es dir Ernst mit diesem Projekt ist, solltest du vielleicht in Erwägung ziehen, dir für dein erstes Objekt einen fertigen oder einen vorbereiteten Hals samt Kopfplatte zu kaufen. So viel kostet der nicht, wahrscheinlich könntest du einen bei Herrn Pfeiffer von Brüko erwerben: http://www.brueko.de/
     
  6. Jochenman

    Jochenman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.09
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    87
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.10   #6
    einerseits wäre das natürlich wesentlich einfacher aber andererseits würd ichs ja gern selbst probieren :)

    aver ich glaub ich frag erst einmal an und überlegs mir aber danke für den link
     
Die Seite wird geladen...

mapping