Bau einer Wandergitarre

von elvis89, 11.04.07.

  1. elvis89

    elvis89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    3.06.07
    Beiträge:
    9
    Ort:
    W'loh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #1
    Moin allerseits!

    Zweiter Thread und so...

    Also, es geht darum, dass ich mir meine eigene Gitarre bauen will.

    Und auch wenn ich von alldem im Grunde ja keine Ahnung habe fange ich mit dem schwereren an, der Bau einer Akustikgitarre, durch einen Workshop in der letzten und aktuellen Ausgabe von Gitarre&Bass inspiriert.


    Bin ja an und für sich ebstens versorgt, durch Vater einen Keller und eine Garage voller Werkzeug und einen Cousin der Holzmechaniker wird.

    Zum Punkt:
    Ich würde ja schon gern mit der Materialliste beginnen, aber muss für die Größe ja den Hals haben, für die Mensur - zu diesem schönen Wörtchen gleich eine Frage - und da es eine eher kompakte, robuste Wanderklampfe werden soll, wäre es auch wunderbar, wenn man den Hals abschrauben kann. Besonders praktisch wäre das bei einem Twingo-Kofferraum.
    Ich weiss, der Hals einer Strat ist seit 54 schraubbar, allerdings mit vier Schrauben und ich bezweifle, dass er so konstruiert ist, dass man ihn vielleicht täglich abschraubt.

    Also dachte ich an einen Gitarrenhals der einfach mit einer Schraube zu lösen/festzuschrauben ist, an die Schraube kommt man vom Griffbrett aus dran.

    Wo bekomme ich einen solchen Hals her?
    Einfach mal im Musikgeschäft fragen, oder gibts da online irgendwelche Anlaufstellen?

    Und nun zur Mensur: Was ist eine Mensur? Ich habe irgendwo mal aufgeschnappt, dass es was mit dem Sattel und dem Steg auf sich hat...
    Ein paar Infos wären wunderprächtig!

    Und in der Hoffnung, dass hier Akustikgitarrenbauer anwesend sind, welche Hölzer kann man nehmen?
    Birkensperrholz wäre wohl optimal, weil man es wohl ohne einweichen, oder Dämpfen in Form bringen kann (Man macht in eine Tischlerplatte ein Loch, wie die Gitarre nachher geformt sein soll und macht da dann das Birkensperrholz rein, leimt einige Schichten und das hält sich dann), mein Cousin meinte zu anderen halbwegs harten Hölzern, wie zum Beispiel Ahorn, dass man das um es in die Form zu kriegen Dämpfen müsste und es da mit einweichen in der Badewanne nicht getan ist. Es würde sich verziehen oder gar reissen, meint er.

    Also, in diesem Forum bin ich immer überrascht, wie lang die Eröffnungsbeiträge werden...

    Noch was: Was brauche ich außer dem Hals noch?
    Steg, Brücke und Saiten, um das alles auszumessen usw? Und wenn am Hals keine Mechaniken dran sind die wahrscheinlich auch noch...

    Ich bedanke mich schonmal für die kommenden Antworten und hoffe, dass sich die Rechtschreibfehler in Grenzen halten.


    rock on
     
  2. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 12.04.07   #2
    Du weisst aber schon, dass selber Bauen sehr teuer ist? Zum Material kommt auch noch das notwendige Spezialwerkzeug. Alleine um das Geld dass dir die Bundfeilen kosten, bekommst du in diversen Online-Shops schon eine neue Gitarre, die vermutlich auch noch um ein vielfaches besser als dein erster Eigenbau sein wird.
     
  3. zion

    zion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    198
    Erstellt: 12.04.07   #3
    Alter Schwede, benutze bitte erst die SuFu, du hast so viele elementare Fragen, dass ich dir empfehlen möchte erstmal gründlich nachzulesen.

    Was den Hals angeht, würde ich von deiner Idee mit der einen Schraube absehen da diese den Hals schlecht fixiert, es kann schnell zu ungenauigkeiten kommen. Es hat seine Gründe warum Fender und Konsorten seit ewigen Zeiten mehr als eine Schraube benutzen.

    Also bitte versuche zunächst dich in diesem Bereich umfassender zu informieren, denn mit deinem jetzigen Wissenstand bekommst du nicht mehr als ne unbrauchbare Bastellei
     
  4. elvis89

    elvis89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    3.06.07
    Beiträge:
    9
    Ort:
    W'loh
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.07   #4
    Zur Suchfunktion: Die hätte ich zur Mensur schon nutzen können - Punkt für dich.
    Habe auch mittlerweile ein paar Tabs dazu offen.

    Zu den Bundfeilen: Die brauche ich nur, wenn ich mir einen Hals komplett selbst baue, oder einen "Rohling" kaufe, den ich noch schleifen etc. muss.
    Und wenn ich doch Bundfeilen benötige, mein Vater hat massig Werkzeuge, da wird bestimmt was dabei sein, das man genausogut verwenden kann, soviel zu den (Spezial)Werkzeugen.

    Dass ich mit meinem bisherigen Wissensstand nicht mehr als eine unbrauchbare Bastelei hinbekomme habe ich nun einfach mal überhört.

    Und, um noch kurz auf die elementaren Fragen zurückzukommen: Was sind denn meine elementaren Fragen? Wegen der Mensur? Wo ich einen Gitarrenhals herbekomme?
    Aber regeln wir das mal per PN, wenn du willst. Würde mich ganz einfach mal interessieren, was genau du meinst - habe nicht vor mir Feinde zu machen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping