ukulele und guit-amp

von e-gong, 03.06.08.

  1. e-gong

    e-gong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    1.03.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #1
    also mich würd mal interessieren wie ich meine billigst-nylon ukulele an meinen gitarren-amp dran krieg, was mich dazu treibt: fänds interessant mal in ner probe mit bass und schlagzeug ukulele zu zocken :D (und vor allem mal ne ukulele übelst zu verzerren!)
    einfach nur mit mikro über gesangsanlage funzt nich weil das mikro ja auch alles ander an lärm mitnimmt, wenn ich mich recht erinner hab ich mal irgendwo speziell für akustik-gitarre funzelige mikros gesehen die einfach ins schall-loch gesklipst wurden, sowas find ich aber irgendwie nich mehr...vielleicht find ich hier ja nen praktikablen tip, das ganze is übrigens nur son "einfach-mal-ausprobieren-wollen"-ding darum müßt ich da jetz nich gleich 100 euro für irgendn mikro-dingens ausgeben...
     
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 03.06.08   #2
    Hallo,
    also mit einem echten Mikro ist das kaum zu machen.

    Ein Versuch wäre, es mit einem billigen Transducer für die Decke zu probieren.
    Wenn Du etwas ins Instruement einbauen willst, dann kannst Du auch eine billige Piezo-Scheibe bei Konrad zu kaufen und mit einer Klinkenbuchse am Ende des Instruments versehen.
    Wenn Du eine halbwegs brauchbare Ukulele hättest, dann wäre der Einbau eines Shadow SH1110-UK überlegenswert. Es klingt aber so, als würden die 54 Euro bei Dir den Wert der Ukulele locker überschreiten.
    Shadow hat bei youTube ein Installations-Video für das SH1110-UK, das hilft Dir vielleicht auch, wenn Du es mit einer Piezo-Scheibe probieren willst.

    Beachte aber, dass auch Piezo-Systeme so ihre Grenzen mit verzerten Signalen haben.
    Also mit dem "übelst verzerren" wird das vermutlich nichts, dafür ist ab einer gewissen Lautstärke doch eine E-Ukulele mit Stahlsaiten und magnetischem Pickup nötig.

    GEH
     
  3. e-gong

    e-gong Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    1.03.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #3
    den shadow sh hat ich auch gefunden, aber bei ner ukulele für 15 euro...
    das ganze is ja wirklich nurn spaß-projekt, aber thx für den transducer-tip, genau sowas in der art hat ich gesucht, aber wer weiß schon wie sowas heißt...wird ne trashige kombination aber zum ausprobern genau richtig:D
    wenns wirklich taugt werd ich um ne vernünftige ukulele nich drum rumkommen, war sowieso noch nie n fan von nylonsaiten...
    allright, morgen mal kucken was mich das teil im laden um die ecke kostet, online-bestellen schön und gut aber n fan von wartezeiten bin ich auch nich grade...

    thx für die antwort!
     
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 03.06.08   #4
    Ja, meine letzten Internetbestellungen (egal welches Musikhaus) waren je nach Bestellzeit am nächsten oder übernächsten Tag da.
    Du musst halt noch ein paar Saiten mitbestellen, damit Du über dem Mindestumsatz bleibst und die Sendung versandkostenfrei ist.
    In Laden wirst Du vermutlich kein so billiges Teil finden, aber gut, unterstütze ruhig den lokalen Händler, gut, dass es so was noch gibt. ;)

    Danke auch für die Rückmeldung. :)
    In diesem Forumsbereich bekomme ich oft weder Rückmeldung noch beteiligt sich sonst jemand an der Diskussion, das ist ein bisschen frustrierend. :rolleyes:
     
  5. e-gong

    e-gong Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    1.03.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #5
    was an der "speziellen" sparte liegen könnte...aber sach mal, kann ich nich einfach stahlsaiten auf ne nylon-ukulele draufziehen? die werden ja nich gleich die ukulele auseinandersägen...

    ich stell mir das übrigens etwas abenteurlich vor diesen "transducer" irgendwie auf die ukulele draufzukleben, ich bezweifle ja ernsthaft dass das dingens tatsächlich hält wenn da n kabel ständig dran zieht...aber jut, ich werds ausprobiern:D
     
  6. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 04.06.08   #6
    Oh ne, so eine billige Ukulele hält gerade so den Zug der Nylonsaiten aus, viele verziehen sich mit der Zeit trotzdem.
    Für den höheren Zug der Stahlsaiten muss deutlich stabiler gebaut werden, die Risa E-Ukulele hat glaub sogar einen Stahlstab.
    Außerdem hast Du nicht viel von den Stahlsaiten, wenn dann nicht auch ein magnetischer Tonabnehmer eingebaut wird.
    Das kommt denn für eine 15 Euro Ukulele wieder viel zu teuer...

    Die Transducer haben so ein kaugummiartiges Zeug dabei, mit dem Du das Ding auf den Korpus klebst. Die Kabel-Buchse wird dann ja nochmal extra befestigt, so dass das Kabel nicht direkt an Transducer zieht.
    Gehalten haben bei mir bisher alle "Kaugummis", das Problem bei billigen ist höchstens, dass sie nicht am Stück wieder mit ab gehen. Bei einer guten Gitarre ist das etwas blöd, wenn dann auf dem Lack rumgeknibbelt wird um die Gummireste zu entfernen, ich denke bei der 15 Euro Ukulele ist das "wurschd".
    Du musst etwas probieren um die beste Stelle auf dem Korpus zu finden, das kann je nach Position sehr unterschiedlich klingen und jedes Instrument ist da auch individuell.

    Übrigens:
    Warum wollen immer alle aus der Ukulele eine verzerrte Metall-Gitarre machen?
    Ist das der Raab-Splin? :screwy:
    Das Instrument mit Nylonsaiten hat einen total lieblichen Ton, wenn darauf eine Melodie, ein Riff oder ein Solo gespielt wird. Wenn Du das plötzlich in einem Rock-Stück einsetzt hört da jeder hin, selbst wenn er die Band nicht sieht.
    Eine verzerrte Ukulele klingt immer irgendwie schlechter als eine E-Gitarre, die für die Verzerrung geeignet ist. Der Gag ist dann rein optisch, nicht aber unbedingt klanglich.
    Probier doch aus, ob der Gag nicht viel größer ist, wenn Du den Piezo erstmal akustisch lässt, vielleicht etwas Chorus und Reverb dazu geben.
     
  7. e-gong

    e-gong Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    1.03.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.08   #7
    ...naja...is doch irgendwie logisch wenn man sonst mit mörder-zerre guit zockt oder? interessiert mich halt einfach wie da ne ukulele klingt...das das vielleicht gar nich so cool kommt is ja erst mal egal, hauptsache mal ausprobiert! da gibts viele varianten, distortion wahwah chorus flanger...irgendne kombination wird mit schon taugen:) hab sogar noch irgendwo im proberaum n a/b-switch rumliegen, damit könnt ich ja sogar beide instrumente auf einen verstärker stöpseln, allerdings hatte der n ziemlich hohen rausch-pegel...

    war auch übrigens grad im "laden um die ecke", aber der hat nich so ganz verstanden worauf ich rauswollte, einfach nurn verwirrter blick als das thema auf ukulele und verzerrung kam, dann wollt er mir n teil für 120 euro andrehen...na was solls, muß ich halt doch den bring-dienst bemühen, der vorteil von internet-bestellen is ja auch das die so gut wie alles da haben, beim händler um die ecke is das sortiment ja doch meist recht übersichtlich....

    weil dus oben mal angesprochen hast: kennst du ne gute seite zwecks soli etc. auf der ukulele? die standard-akkorde hat ich nach einem tag drauf, aber mit melodieläufen hab ich noch so meine probleme wegen der ungewohnten saitenstimmungen...
     
  8. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 04.06.08   #8
    Ähh - wozu?
    Wenn die Ukulele a-d-fis-h gestimmt ist, dann ist das doch, als hättest Du auf der Gitarre einen Kopo im 7. Bund (wenn wir mal die oktavierte hohe Saite für Solos weg lassen).
    Also eigentlich nur transponiert.
    Zumindest Skalen kannst Du ja sofort darauf spielen. ;)
     
  9. e-gong

    e-gong Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    1.03.11
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.08   #9

    hm...ich hatte ja bis dato noch nie ne ukulele in der hand...und als ich se dann zum ersten mal in der hand hatte war se natürlich absolut überhaupt nich gestimmt...hab dann im internet nachgekuckt wie man son dingens überhaupt stimmt und bin auf - auf den ersten blick - widersprüchliche angaben gestoßen und hab dann so gestimmt wies mir plausibel erschien...sone schnöde einfache anweisung wie "kapo im 7.bund" hat ich nich gefunden, für nen gitarristen erklärt das ja alles...aber...

    öhm, ich gebs ja ungern öffentlich zu, aber so wies aussieht hab ich die ukulele vollpfostenmäßig "falsch rum" gestimmt:eek:

    nach gehör gestimmt weil kein stimmgerät zu hause und halt...andersrum halt:D schwierig zu erklären, ich greif scheinbar die akkorde spiegelverkehrt, sprich c-dur nicht auf der dem boden am nächsten saite (wies "richtig" wäre?) sondern auf der dem himmel am nächsten saite...entsprechend a auf der untersten saite und nicht der obersten etc.

    oder bin ich jetzt total daneben? auf jeden fall klappt das mit kapo im 7. bund gitarre von den tönen (so wie ICH die ukulele gestimmt habe) überhaupt nicht, und ja, idee war schon nach adfish zu stimmen...

    merkwürdigerweise funktioniert das aber ziemilch gut so wies gestimmt is, ich müßt mal mit nem chromatischen stimmgerät dran dann könnt ich dir die genauen töne sagen:gruebel:
    aber hey, es sieht so aus als hätt ich ne neue ukulelen-stimmung gefunden!:rock:
     
  10. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 04.06.08   #10
    :D :gruebel:
    Vermutlich hast Du gerade anders herum gestimmt, also h-fis-d-a
    Da die äußeren und mittleren Saiten jeweils ähnlich dick sind geht das auch.
    Die Akkorde hast Du dann vermutlich spiegelverkehrt gelernt - klasse! :p
     
Die Seite wird geladen...

mapping