Ukulelen-Kauf -> Was ist das für eine?

von Yannik, 20.07.08.

  1. Yannik

    Yannik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    27.04.14
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
    Erstellt: 20.07.08   #1
  2. ukulista

    ukulista Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 23.07.08   #2
    Die Brüko Nr. 6, massiv mahagonie ist ein bewährter Klassiker.
    sauber gearbeitet, alles stimmt, nur zu empfehlen.
     
  3. Yannik

    Yannik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    27.04.14
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
    Erstellt: 23.07.08   #3
    Meinste ich soll mir die Nr. 6 bei Thomann kaufen oder die in dem Shop?

    Sind ja 2 verschiedene^^
     
  4. ukulista

    ukulista Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 23.07.08   #4
    Von Thomann hab`ich noch nichts negatives gehört.
    2 verschiedene? Ahorn und mahagonie klingen natürlich anders, Geschmackssache.
    Ausführlich besprochen werden die im Ukulelenclub.de.
    Falls unsicher dort mal vorbeigucken.
     
  5. Hega.!

    Hega.! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.08
    Zuletzt hier:
    6.09.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.08   #5
    hat irgendjemand diese ukulele von tenson, [​IMG] , wenn ja, wie spielt die sich so, ist es für den anfang ok, oder sollte man sich doch ne preislich teurere und damit auch qualitativ bessere kaufen?
     
  6. ukulista

    ukulista Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 01.08.08   #6
    Einem Anfänger würde ich zur Brüko raten. Alle Modelle sind vollmassiv und 100% in Ordnung. Wenn man danach so`ne Billiguke in der Hand hat, merkt man erst wie falsch, schräg und leise die klingen. Aber auch bei teureren Modellen muss man ab und an rumfummeln, bis die richtig klingen. Günstig und gut sind auch Makalas.(laminierte Decke)
     
  7. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 04.08.08   #7
    Ich hoffe ich darf hier mit posten, ich hatte mir ebenfalls die Brüko Modell 6 bei Thomann bestellt und war gar nicht so recht zufrieden damit. Zum einen störten mich die direkten Mechaniken, die sich sehr unangenehm stimmen lassen und zum anderen der ziemlich dicke Hals!

    Leider bietet Thomann nur eine Brüko an, ich überlege schon mir nochmal die Hausmarke zu kaufen, dieses hier https://www.thomann.de/de/harley_benton_uk10s_ukulele.htm

    Im Moment habe ich lediglich die 15 Euro HB Ukulele hier und bin mehr oder weniger glücklich damit, allerdings war ich ziemlich entsetzt daß die Brüko genau die gleichen (meiner Meinung nach miesen) direkten Mechaniken verwendet hat und der Klang zwar deutlich besser in den tiefen Lagen war, aber so viel besser dann auch wieder nicht :(

    Vom Material und der Verarbeitung war die Brüko natürlich ein Traum, welche Modelle könnten da noch in Frage kommen?
     
  8. ukulista

    ukulista Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 06.08.08   #8
    Hallo Leef, mein neues Schmankerl ist eine Stagg US 80, schmaler, dünner Hals mit dickeren Bundstäbchen wie die Brüko, greift sich viel einfacher und sauberer. schlanker wie die nr. 6, aufwändig mit weissen Bindings etc. verziert, der weisse Brüko-Ahornhals hat mir nie gefallen. massiv Mahagonie, gleiche Preisklasse wie die Brüko.
    Wenn es eine um die 50 € sein soll, dann eine Makala, zwar mit laminierter Decke, aber schöner lauter Klang. beide habern gewinkelte Mechaniken, mag ich persönlich nicht, aber da hat jeder so seine Vorlieben.
     
  9. ukulista

    ukulista Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 06.08.08   #9
    Hab`vergessen darauf hinzuweisen: immer neue Saiten aufziehen (Worth oder Aquila),
    hebt jede Ukulele in neue Höhen. (o.k. keine 15 € Uke)
     
  10. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 06.08.08   #10
    Vielen Dank, hast du eine Bezugsquelle für die Stagg?
     
  11. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 14.11.08   #11
    Hi
    schließe mich hier mal an.
    Habe mir eine Brüko Nr. 6 geholt und habe mit der ein kleines Problem.
    Habe sie zunächst auf ADF#H gestimmt, mit der Folge, dass sie A-Saite kein bisschen Stimmstabil war.
    Wollte ihr noch ein bisschen Zeit geben, dachte vielleicht sind die Saiten ganz frisch drauf also hab ich gewartet, nachdem es nicht besser wurde hab ich mal auf GCEA gestimmt und das funktioniert wunderbar.
    Jetzt die Frage:
    Ist das bei der Ukulele einfach so und ich muss mich damit zurecht finden nicht in der höheren Stimmung zu spielen oder ist da was falsch und ich sollte Ersatz ordern?

    Danke schonmal.
     
  12. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 14.11.08   #12
    Du könntest die Schrauben an den Stimmwirbeln versuchen fester zu ziehen. ADF#B ist ja ein Ganzton höher und entsprechend die Belastung an den Wirbeln. Saiten könnten auch was bringen, aber ich würde erstmal die Mechaniken etwas "schwergängiger" einstellen damit sich nichts verstellt.
     
  13. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 17.11.08   #13
    Hm, das hatte ich schon gemacht :(
    Naja vielleicht versuch ich es mal mit frischen Saiten...
     
Die Seite wird geladen...

mapping