Umbau POD Pro auf PSA-1

von ukrn, 14.04.05.

  1. ukrn

    ukrn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.05
    Zuletzt hier:
    16.02.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.05   #1
    Moin Gemeinde !

    Bin neu hier und habe folgendes vor:

    Zur Zeit spiele ich ein POD Pro mit dem großen Fußboard und möchte nun auf den PSA-1 umsteigen.

    Nun meine Fragen an die Fachleute:

    - Welches 19" Effektgerät würdet ihr empfehlen
    Am liebsten eins mit WahWah (gibts das überhaupt?)
    - Welche Midi Leiste (Behringer o. Yamaha)
    Find das FloorBoard (vor allem das Ansprechverhalten des
    Vol.Pedales und des WahWah)eigentlich genial
    - Was muss ich beachten bzw. wo kann ich Fehler machen ?

    Vielen Dank für eure Antworten :)
     
  2. -clayman-

    -clayman- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    27.07.06
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.05   #2
    Servus,

    zuallererst einmal Glückwunsch, du tust gut daran, vom Pod auf den PSA umzusteigen, ich habe den Pod vorgestern angespielt und war überhaupt nicht begeistert. An die Zerre des PSA kommt er laange nicht ran und die meisten Effekte und Ampmodels sind nur sinnlose Spielereien die kein Mensch braucht geschweigedenn je live spielen würde.

    Aber jetzt zum Topic:
    Wenn du keine ausgefallenen oder spezielle Effekte benötigst, würde ich dir das Rocktron Intellifex empfehlen, ist zwar etwas sehr kompliziert zu bedienen aber du hast alle nötigen Effekte wie Delay Hall (zig Typen!), chorus und Flanger. Hat jedoch kein Wahwah, dazu müsstest du dir noch ein externes Wahpedal zulegen.

    Als Midi Board kannst du eigentlich sämtliche Boards nehmen, auf denen Midi draufsteht. Wenn es nicht programmierbar sein muss (wozu auch?), würde ich dir das Engl Z12 empfehlen, sieht einfach geil aus, ist unkaputtbar (!) und bei ebay für 100 € zu haben. Ein neues programmierbares board kostet 300 aufwärts... bis auf das Behringer. Außerdem sind sie fast alle aus Plastik, was ich persönlich nicht so sehr schätze.

    Hoffe geholfen zu haben!
     
  3. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 14.04.05   #3
    Hi,
    Als Multieffekt würde ich das G-major vorschlagen, super vielseitig und toller Klang.
    Zum Steuern würde ich mal das FCB1010 von Behringer testen, das ist programmierbar und hat auch zwei Pedale.

    Das ist wohl eher Geschmacksache, ich hatte 2 Jahre den POD und war eigentlich mit dem Sound ganz zufrieden, der POD XT klingt aber ein ganzes Stück besser, und ich benutzte viele vierschiedene Ampmodelle und Effekte, die sind sicher nicht nur Spielerei.
    Aber ich will jezt daneben den PSA nicht schelcht machen, der hat auch nen super Sound, meinen Sound trifft halt der POD besser.

    cu Direwolf
     
  4. ukrn

    ukrn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.05
    Zuletzt hier:
    16.02.06
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.05   #4
    Nabend !

    Also die bisherigen Infos helfen mir schon ein ganzest Stück.

    Das Intellifex fällt sicher raus wenn's zu kompliziert wird. Ein bisserl Delay, Hall, Chorus, Flanger und Tremolo reichen eigentlich um den FOH Mann in den Wahnsinn zu treiben. ...also G-Major o.ä.

    Mit der Fussleiste bin ich noch nicht happy.
    Das Z12 schaut sehr robust aus, hat aber kein Vol.-Pedal.
    Das Behringer schaut irgendwie klapprig aus zumal ich die Unart habe ständig mit dem rechten Fuß auf dem Pedal zu stehen.
    Evtl. muss ich mich mit dem Gedanken anfreunden ein separates WahWah und Vol.-Pedal anzuschaffen.

    Oder hat jemand noch eine andere Idee ?

    Grüße
     
  5. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 14.04.05   #5
    Hi...

    also erstmal:
    Das G-Major kostet im Moment 385€. Also kaufen. Gibt meiner meinung nach für den Preis nichts bessers. Herrvoragender klang, leichte bedienung.

    Wegen dem Floorboard.

    Ich habe das Behringer. Ich kann die Firma wirklich nicht leiden, aber das Board ist echt TOP. :great: Richtig Stabil und sau günstig.
    Du hast beim G-Major kein Wah Wah, ein Pedal ist also Pflicht. Wenns um das Volumen geht, gibt es 2 möglichkeiten.
    Du nimmst eines des Behringerboards. Ist aber ein bisschen einstellungssache damit es passt.
    Oder du gehst mit einem externen expression in das G-Major. So mache ich dass, da mir das mit den Behringerpedalen zu Frickelig war.
    Das eine benutze ich jetzt zum Boosten der effekte. Funktioniert einwandfrei.

    Übrigens zum PSA. Du solltest eine Röhrenendstufe oder eine Tech21 haben. Über ne Standart transe klingt der nicht so super. Ich finde den besten klang hat er über eine Marshall El84 mit Deepswitch an.
     
Die Seite wird geladen...

mapping