Umfrag: Welche 88er Tastatur findet Ihr am besten??

von Gatschli, 16.09.05.

  1. Gatschli

    Gatschli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 16.09.05   #1
    Also es wird ja immer gesagt, Tastaturen sind rein subjektiv. Also bitte eine subjektive Umfrage:

    Welche 88er gewichtete Tastatur findet Ihr am besten?
    Und zwar bitt eimmer mit Verwendungszweck (Klavier, Rhodes, Synth, ..)
    (Besonders würden mich di Meinungen zu Yamaha P-Modelle, Yamaha MotifES8 (bzw. S90), Roland FantomX8, Roland RD 700SX interessieren.
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 16.09.05   #2
    Mir gefallen die Doepfer Tastaturen am besten, die sind nicht ganz so schwer, daher kann man neben Piano/Rhodes Sachen auch Synthsachen damit spielen.
     
  3. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 16.09.05   #3
    roland rd150. orgelspielen geht graaaaade noch (obwohls keinen spaß macht), dennoch hat man genug spielraum für piano.
     
  4. roehrtaig

    roehrtaig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 16.09.05   #4
    ich kenn nur mein yamaha p80.

    ich wäre wohl nicht in der lage auf ner keyboardtastatur schlagzeug zu spielen.
    na und das synthgeühl ist bei mir eben auch sehr gewichtet

    als ich mal nach nem masterkeyboard suchte, fand ich die doeppfer- und roald-teile zu leicht.

    hau halt gerne drauf.

    aber die korg-triton-extrem tastatur ist auch echt nicht schlecht, für nen nichtdigial(nur?)piano

    klarer favorit bleibt aber, dass was mein finger am besten kennen (yamaha)
     
  5. OuZoo

    OuZoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    42
    Erstellt: 16.09.05   #5
    finde die vom S90 sehr schön, sogar schöner als die der P-Serie (Vergleich: P-120, und in ferner Erinnerung P-90). Hat einen wunderbaren Anschlag und ist nicht so schwerfällig.

    Sehr gut für Piano, E-Piano, Orgel (Licks gehen auch noch grade so^^). Da mir die Synthsounds vom S90 nicht so gefallen, kann ich das schlecht beurteilen.

    Hab dafür mal richtig geile Synthsounds aufm Kurzweil PCX1 gespielt. Und die Tastatur hat sich dafür sehr gut geeigenet. Die vom Kurzen kommt übrigens sehr nahe an Konzertflügel ran finde ich.
     
  6. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.668
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 16.09.05   #6
    Für Klavier sind die Yamaha P-Modelle (80, 90, 120, 250), das Roland RD700SX, das Kawai MP9500 und die Doepfer-Tastaturen über jeden Zweifel erhaben und vom Budget mal abgesehen ist nur noch der persönliche Geschmack ausschlaggebend. Alles sehr schön bespielbare Mechaniken. Die Synthtastaturen kenne ich so gut wie gar nicht, und Synthsounds nutze ich auch nicht. Orgel kann ich schwer beurteilen, ich komm da auch mit der Hammermechanik zurecht. Allerdings kann ich nicht wirklich Orgel spielen und hab auch noch nie an einer richtigen gesessen.

    Gruß,
    Jay
     
  7. kisslinger

    kisslinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.05   #7
    Habe auf der Suche nach einem Masterkeyboard so ziemlich alle Yamaha's und Roland's unter den Fingern gehabt und mich schlussendlich für das Doepfer LMK-2 entschieden.
    Anwendung ist in erster Linie Piano.
    Ich finde das Doepfer im Verhalten einem 'echten' Piano einfach am nächsten kommend.

    LG,
    kisslinger
     
  8. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 17.09.05   #8
    Kawai AWA Grand Pro.
     
  9. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 17.09.05   #9
    Schließe mich DiStAnCe an: Definitiv die aktuellen Kawai-Modelle (MP8, MP9500, CAx). Mit freischwingenden Hämmern und Holztastatur, ideal gewichtet und einem Flügel kaum nachstehend.

    Ich bin mal daran interessiert, wie sich die Doepfers anfühlen, die haben angeblich auch freischwingende Hammermechanik.
     
  10. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 17.09.05   #10
    die doepfers sind auf jeden fall auch klasse, aber an die AWA können sie meiner meinung nach nicht ranreichen...
    allerdings sind die auch etwas leichter und damit transportabler...

    in den pianos mit AWA-mechanik soll ja irgendwie nen ganzer holzboden drinsein oder so... meine ich mal gehört zu haben? :screwy:
     
  11. stoennes

    stoennes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    147
    Erstellt: 20.09.05   #11
    Ich habe ein Doepfer LMK2+ und seit einer Woche auch das Kawai MP8. Das ist ein klarer Unterschied, wobei ich nicht sagen will, daß das Doepfer schlecht ist! Aber die Kawai Tastatur kommt einem Flügel sehr nahe. Ein hervorragendes Spielgefühl.

    Bei Doepfer sitzen die 'Hämmer' unter den Tasten, der Sound wird aber durch Tastenkontakt ausgelöst. Bild hier:
    http://www.doepfer.de/lmk2.htm
    Bei Kawai sitzt die Hammerreihe am Ende der Taste, und die Hämmer lösen den Sound durch Anschlag auf eine Sensorleiste aus, ein ganz anderes Konzept. Eine Animation dazu gibt es hier weiter unten auf der Seite: http://www.kawai.de/?Page=Productdetails&pid=54&lang=1
    Und hier gibt's ein Foto davon:
    http://www1.musikmachen.net/basics/kb/html_kb/keybrd/keyb06c.html


    Die LMKs von Doepfer sind aber ebenfalls hochwertige und sehr gut spielbare Tastaturen. Ich hatte bisher darüber The Grand und letztens The Grand 2 gespielt, damit hat man auch einen sehr guten 'Pianoersatz'.
     
  12. Dr.Ryan

    Dr.Ryan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.05
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Oberbayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.05   #12
    Ich persönlich mag die Yamaha Tastaturen am liebsten. Habe auch Roland, Casio und Kawai im Laden intensiv angespielt. Roland und Casio fand ich zu weich, eher Keyboard ähnlich, Kawai gefiel mir auch sehr gut, letztlich hab ich mich für Yamaha wegen dem besseren Drumherum des Gerätes entschieden.

    Mein Einsatzbereich: Klassische Musik, Vokalbegleitung
     
  13. hattrick

    hattrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    284
    Erstellt: 20.09.05   #13
    das gute alte rhodes mk-80 hat m.E. immer noch eine der besten Tastaturen. Spiele meine 15-jährige (einmal revidierte) immer noch sehr gern. Roland RD 700 SX ist auch ganz ok (ausser, wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist, dann bleibt man hängen!!!). Yamaha mag ich nicht (ausser die von Yamaha Klavieren).
    Gruss
    Hatttrick
     
  14. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 20.09.05   #14
    oh ja, rhodes ist super. bei mir wars aber ein mark I.
     
  15. Manu85

    Manu85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    237
    Erstellt: 24.09.05   #15
    Also ich finde die vom Kawai MP9500 auch am besten. DAs neue Modell hab ich noch nicht gespielt. Spiele zu Hause einen Flügel und es ist doch noch ein riesen Unterschied zu einem Stagepiano. Aber mit dem Kawai komme ich am besten zurecht.
     
  16. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 25.09.05   #16
    ich glaub das mp8 hat die gleiche tastatur wie das mp9500 (also nix verändert)...
    das mp8 sieht nur anders aus und hat ne bessere software und sampling-technologie... (und mehr sounds als das mp9500 wenn ich mich recht entsinne)
     
  17. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 25.09.05   #17
    Ich hab den Eindruck, die Tastatur vom MP8 ist etwas leichter als die Vorgänger-Mechanik. Kann aber auch subjektiv sein.
     
  18. Endorf

    Endorf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.07
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    137
    Erstellt: 29.09.05   #18
    @ lucjesuistonpere:

    bist du dir sicher?

    Also die Tastengewichte sind ja laut Beschreibung die gleichen: 63gr, 60gr, 55gr und 50 gr. Vielleicht wurde ja auch nur das Repetitionsverhalten verbessert? Das würde erklären, warum es subjektiv leichter ist. Irgendwo habe ich auch gelesen, dass die CA-Reihe von Kawai eine dem MP9500 gegenüber verbesserte AWA-Pro Tastatur besitzt, veilleicht haben sie hier schon am Repetitionsverhalten gearbeitet.

    Möchte mir nämlich demnächst ein MP8 kaufen und bin für einen eher schweren Anschlag.
    Konnte bisher aber nur D-Pianos der CA-Reihe probespielen. Laut Händler ist es die gleiche Tastatur wie im MP8, aber bei Händleraussagen bin ich mir nie so sicher...

    Endorf
     
  19. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 29.09.05   #19
    Bei Händleraussagen sollte man sich auch grundsätzlich nicht sicher sein, denn die sind in der Regel quatsch.

    Wie gesagt, das kann ein subjektiver Eindruck sein. Die Gewichte der Tasten allein entscheiden nicht über die Schwere der Tastatur, denke ich, denn auf der anderen Seite sind da immer noch freischwingende Hämmer, die von den Tasten bewegt werden müssen und einen Eigenwiderstand haben.
     
  20. Wolferl

    Wolferl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Tettnang
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 29.09.05   #20
    Bei Tastaturen gewöhnt man sich gerne was an. Welche die "beste" ist, kann jeder deshalb schlecht für sich sagen. Beispiel: Auf der Messe spielte ich kurz ein Kurzweil PC2X an - mein Eindruck war klasse! Tolle Tastatur. Später hab ich erfahren, dass die Tastatur des PC2x identisch der des Doepfer LMK 2+ ist, das ich auch mal besessen habe. Diese hat mir jetzt aber damals nicht so zugesagt. Mittlerweile habe ich einige andere Tastaturen gespielt und mich natürlich umgewöhnt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping