Umstieg auf Keyboard

von Pannemann, 06.11.09.

Sponsored by
Casio
  1. Pannemann

    Pannemann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    7.11.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.09   #1
    Hallo Forum Gemeinde,

    ich möchte ganz gerne von meiner Orgel auf ein Keyaboard umsteigen.
    Nun stehe ich vor der frage, welches Keyboard ich mir denn zulegen werde.
    In der engeren Auswhl stehen ( gebraucht ) :

    Yamaha Tyros 1

    oder

    Technics KN 6000

    Welches würdet ihr eher empfehlen ?

    Gruss
    Panne
     
  2. Akkordeonspieler

    Akkordeonspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    18.05.18
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Hallerndorf, Oberfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.09   #2
    warum genau diese beiden? was ist dir wichtig? was ist deine Budgetgrenze?
     
  3. Pannemann

    Pannemann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.09
    Zuletzt hier:
    7.11.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.09   #3
    ich habe mir die beiden ausgesucht weil sie mir einfach gefallen, technisch wie optisch.
    Ich habe nicht vor, damit auf die Bühne zu gehen, sondern einfach nur etwas Musik machen, und ich denke bei den beiden Geräten hat man so einige Möglichkeiten.

    Gruss
    Panne
     
  4. oberlutz

    oberlutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.15
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Halle, Berlin, Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    795
    Erstellt: 07.11.09   #4
    Es ist wie immer: Ausprobieren, wenn Du die Möglichkeit hast.
    Ansonsten gilt: Technicskeyboards sind eher was für den Alleinunterhalter und Yamahas zwar auch, aber die sind etwas moderner im Sound und auch für die Heimbespaßung geeignet. Ich persönlich habe mich nie mit Technics anfreunden können. Aber das ist Geschmackssache.
    Ich würde den Tyros kaufen.

    Lutz
     
  5. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    1.404
    Ort:
    Rötha
    Zustimmungen:
    280
    Kekse:
    4.489
    Erstellt: 07.11.09   #5
    Als absoluter Technics Fan würde ich nat. in dem Falle wie immer das Technics empfehlen.
    Aber auch das Tyros hat so seine Vorzüge, unter anderem wie schon oben angesprochen die teilweise besseren Sounds.

    Dafür aber bekommt man das KN 6000 für den halben Preis (in der Bucht gehen die im Schnitt um die 500,- bis 600,- €....teilweise für den Preis sogar mit Festplatte).

    Und, das Technics hat aus meiner Sicht das wesentlich bessere Bedienkonzept. Die Menüs sind übersichtlich und absolut gut verständlich so dass man eigentlich, wenn man im Umgang mit einem Arranger Key einigermaßen fit is, nich mal die Bedienungsanleitung im Wesentlichen benötigt.
    Und....das Technics hat den wesentlich besseren Sequenzer den man in dieser Art bei allen anderen Herstellern vergeblich sucht.

    Hier mal einige hilfreiche links betreffs Technics:

    Testbericht Technics KN 6000 HIER

    Techn. Daten HIER

    Ein Vergleich zw. dem Tyros und der KN 7000 (die is in etwa auch so wie die 6000er, zumindest in Sachen Styles/Sounds) HIER

    Betreffs Sounds sollte man allerdings auch noch erwähnen (im Vergleich zum Tyros).....klar sind sicher etliche Sounds am Tyros moderner und frischer. Trotzdem wirst Du am Technics Sounds finden die sucht man vergeblich in der Qualität am Tyros. Beispiel....die Chor Sounds oder Scat Voices.
    Da hat Yamaha vor kurzem extra ein Set für das T3 herausgebracht, natürlich für extra Kohle, und diese Chor Voices klingen aus meiner Sicht immer noch nicht so gut wie die beim KN6000. Aber das ist nat. auch zum Teil `ne reine Geschmackssache.

    Und so ist das auch bei vielen anderen Sounds. Technics hat wirklich viele hervorragende Sounds die absolut auch heute noch mithalten können im Vergleich zu vielen anderen Keys.

    Auch in sachen Support/Reparatur (falls wirklich mal was kaputt geht) brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Die Firma KEILITZ aus Leipzig hat den kompletten Support für alle Technics Keys und der klappt sehr gut.

    Um mal die angesprochenen Chor/Scat Voices zu demonstrieren kannst Du Dir mal diese Video HIER bei Youtube von mir anhören. Is zwar auf dem Kn 7000 gespielt, aber da gibt es keinen Unterschied zur 6000er.

    Last but not least kannst Du dort bei YT Dir viele Videos anhören die ich alle auf dem Technics produziert habe....und....bei Interesse mail mich an. Dann kann ich Dir auch noch meine Demo CD zukommen lassen die auf der 6000er komplett von mir live eingespielt wurde. Auch da kannst Du die 6000er mal "in Action" hören.

    Noch fragen zum Techncs?....dann frag

    PS ein Bekannter von mir verkauft derzeit grade seine 6000er incl Festplatte. Er is auf die 7000er umgestiegen. Bei Interesse mail mich an. Dann geb ich Dir die Kontakt Daten
     
  6. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    10.184
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.074
    Kekse:
    45.173
    Erstellt: 10.11.09   #6
    @Musiker Lanze: Ich weiß gar nicht wie oft Du diesen Beitrag noch posten willst :rolleyes:
    Es vergeht ja kaum ein Tag, an dem man dieses vermutliche Template von Dir in irgendeinem Thread findet. Mittlerweile muss man annehmen, dass Du von Technics dafür bezahlt wirst. Dass jeder natürlich die Geräte, die er selbst spielt auch gut findet, ist schon klar, und dass damit auch eine gewisse Subjektivität in den Antworten enthalten sein muss, ebenso. Die Antwort auf eine Frage, die man hier stellt, muss man sich dann halt aus verschiedenen Meinungen zusammenbauen. Aber ein wenig mehr Objektivität wäre aus meiner Sicht schon wünschenswert.
     
  7. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    1.404
    Ort:
    Rötha
    Zustimmungen:
    280
    Kekse:
    4.489
    Erstellt: 10.11.09   #7
    Stimmt....ich werd dafür bezahlt und werde demnächst alle Rechte an Technics von Panasonic kaufen und ein neues Key der Marke auf den Markt schmeißen :D

    Nee...Spass beiseite. Aber....wenn jemand gezielt nach Technics fragt wie der Threadersteller hier....was ist daran schlimm wenn er dann zu Technics gezielt auch Auskünfte von mir erhält.

    Und.....hast Du je ein Technics Key der Generation ab z.Bsp KN 5000 besessen? Falls ja, dann müsstest Du wissen warum ich Technics auch heute noch in diversen Fragestellungen wenn jemand nach etwas Gebrauchtem fragt so "anpreise".

    Und Du kannst es mir glauben.....ich kenne viele Hersteller und auch deren Konzepte im Keyboardbereich. Nix gegen die neuen Keys u sagen, aber es ist nun mal so, dass, wie ich es immer schreibe, die Technics Keys in verschiedenen Bereichen auch heute noch überlegen sind. Und das ist nicht nur mein subjektives Empfinden sondern da is sehr viel Objektivität dabei.
    Solltest Du in meiner Nähe wohnen lade ich Dich gern mal zu mir ein und werde Dir am Key zeigen was ich damit meine. Dann denke ich würdest Du die Dinge garantiert anders sehen.
     
  8. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.337
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    450
    Kekse:
    5.782
    Erstellt: 10.11.09   #8
    Was mich dabei allerdings immer wundert, wenn Technics so innovativ und kundenorientiert war, wieso ist die Marke dann heute tot?
     
  9. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    1.404
    Ort:
    Rötha
    Zustimmungen:
    280
    Kekse:
    4.489
    Erstellt: 10.11.09   #9
    Innovativ ist richtig denn viele Features bei den anderen Herstellern stammen ursprünglich von Technics.
    Welches die wirklichen Hintergründe sind warum letztendlich der Keyboardbereich aufgegeben wurde.....da frag doch mal in Japan nach.

    Aber wollen wir hier wirklich jetzt so `ne Grundsatz-Diskussion führen?

    Der Vorteil für Leute die nach einem gebrauchten Key suchen liegt darin, dass die Technics Keys, unter anderem eben weil es Technics nicht mehr gibt, quasi verramscht werden. Man bekommt also für echt wenig Kohle bei den Technics Keys der Profiklasse in Sachen Preis/Leistung das beste für sein Geld.
    Aber auch nur, wenn man gewillt ist mit dem Keyboard zu arbeiten und es auch mit allen Möglichkeiten die es bietet zu nutzen.
    Die Leute denen es nur darauf ankommt wie gut ihre Midifiles darauf klingen und die eh so gut wie nix an dem Keyboard selber einspielen.....für die is so ein Keyboard die glatte Verschwendung.
     
  10. RF-Musiker

    RF-Musiker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.08
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    643
    Ort:
    irgendwo
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    966
    Erstellt: 11.11.09   #10
    Wenn ich es richtig mitbekam, stellte Technics Musikinstrumente nur deshalb her, weil der Firmenchef persönliche Gründe dafür hatte.
    Ansonsten ist es so, dass ich guten Gewissens im Prinzip beides empfehlen könnte, bei Technics würde ich eher dazu raten, das KN 6500 oder 7000 zu nehmen, haben beide bessere Drums.
    Es kommt ja auch darauf an, was Du mit dem Keyboard genau machen willst.
    Bei Technics ist die Anzahl der abrufbaren Registrationen begrenzt, bei Yamaha dagegen praktisch nur begrenzt durch die Kapazität der Festplatte, bei selbstgemachten und Kaufstyles das gleiche.
    Bei Yamaha ist das Angebot an Styledateien auch wesentlich größer.
    Trotzdem lässt mich der Gedanke nicht los, mir vielleicht doch irgendwann noch ein KN 7000 zuzulegen, gerade weil Technics auch etliche Sounds besitzt, die es m. W. so bei anderen Arrangerkeyboards der Preisklasse unter 5000 € nicht gibt (traditionelle Brass-Ensembles, Chorklänge, Beatles-Bass und Elektroakustik-Westerngitarre z. B.).
    Wenn ich daran denke, wie ich auf dem KN 6000 den Song "Moliendo Café" in der Version von Claudia Hirschfeld nachprogrammierte und alle Sounds ihrer teuren PC-Orgel hatte bzw. bei einer Vorführung des Fabrikats Böhm einige Klänge hörte, die es auch auf Technics gibt...
    Am besten wäre es ja, wenn Du beides nimmst, denn Yamaha und Technics ergänzen sich wirklich gut.

    Die sollten sich lieber einen SonicCell oder Midjay zulegen und das Gesangsmikro in die Hand nehmen - ist meine Meinung...
     
  11. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    838
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 11.11.09   #11
    Bitte nächstes mal nicht doppelt posten, sondern in einem Post beide Beiträge zitieren. Dafür gibt's den "Zitat +"-Button ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping