Umstieg von Multi-Fx auf Einzeltreter (Problem)

von Marcer, 11.08.08.

  1. Marcer

    Marcer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.160
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    235
    Kekse:
    2.023
    Erstellt: 11.08.08   #1
    Hehyo!
    Ich benutze zur Zeit das Korg AX1500G.
    Allerdings ist mir aufgefallen dass ich eigentlich ausschließlich Delay und Chorus brauch und die restlichen Effekte eigentlich gar nicht.
    Und da ich einfach mal davon ausgehe, dass die Einzeltreter besser, und vorallem weniger künstlich klingen als die vom Korg wollt ich mir nun ein einzelnes Delay und einen einzelnen Chorus kaufen und das Korg dann bei Ebay reinstellen.

    So, nun mein Problem^^

    Angenommen ich brauch bei einem Lied einen Cleansound mit Chorus und Delay und sofort danach einen verzerrten Sound ohne die beiden Effekte.
    Wenn ich das richtig sehe müsst ich dazu 3 Schalter betätigen (-> Chorus ausmachen, Delay ausmachen, Kanal am Amp umschalten)..
    Aber das geht ja schlecht in so kurzer Zeit.
    Also wie macht ihr das?

    Ich war wegen meinem Problem auch vorhin in einem Musikladen und hab dem Verkäufer das ganze genau so erklärt und er wollt mir daraufhin nur dass Boss GT-10 für über 400€ andrehen, und er meinte dann noch dass das ja vom Klang wesentlich besser sei als die Einzeltreter usw. (worauf ich dann wieder gegangen bin :D ).
     
  2. desty

    desty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    16.10.13
    Beiträge:
    275
    Ort:
    OSnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 11.08.08   #2
    DAS interessiert mich auch mal brennend :D
     
  3. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 11.08.08   #3
    Eine sehr beliebte Methode ist die Verwendung eines Loopers / A/B Box.
    Dort setzt du all die Effekte rein die zusammen an sein sollen und sobald du den Looper anmachst sind alle Pedale im Signalweg, ist er aus sind die Effekte nicht drin. Dann musst du nur 2 Schalter drücken, die kannst du ja dann nebeneinander stellen.

    Ein Looper beispiel dafür wäre dieser:


    http://www.ollmann-elektronik.de/ (Dort auf Effektgeräte und nach dem "Marble Loop" suchen)


    Ich hoffe ich konnte helfen!

    Gruß Hasau:)
     
  4. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 11.08.08   #4
    Alles so dicht zusammen, dass man mit Schuhgröße 45 alles gleichzeitig umschalten kann... evtl auch mit 2 Füßen.
    Man kann mehrere Effekte auch in einem Loop-Pedal zusammenschalten, dann waeren es nur 2 Vorgänge für Amp und Effekte, was ja noch geht.
    Es kommt wohl auf die Musik an, aber bei mir ist es nicht gravierend, wenn ich einfach alle Pedale beim Spielen nacheinander umschalte, ganz im Gegenteil... ich mag weichere, dynamischere Übergänge, statt aus heiterem Himmel einen ganz anderen Sound.

    hmm wie langsam wieder :(
     
  5. dogfish

    dogfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 11.08.08   #5
    Boss LS-2

    Wäre die "qualitativ gute" Lösung des Problems. Wenn du die Verzerung aus einem Pedal holst, kannst du einfach Chorus & Delay in den einen und Verzerrung in den anderen Signalweg hängen. Wenn die Zerre aus dem Amp kommt, wirst du um zwei mal Treten wohl nicht herumkommen.
     
  6. Marcer

    Marcer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.160
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    235
    Kekse:
    2.023
    Erstellt: 11.08.08   #6
    Ich hab auch schon über ein Zerrpedal nachgedacht, aber ich fänds halt irgendwie sinnlos einen Vollröhren-Amp zu haben und dann die Zerre vom Pedal zu nehmen.. :confused:

    Und Danke für den Tipp mit dem Looper, werd ich mir mal genauer anschauen :great:
     
  7. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 11.08.08   #7
    Das ist der Nachteil an Einzeltretern: Die Schaltbarkeit ist halt längst nicht am Komfort eines Multis dran. Von daher halte ich, gerade für Modulationen und delays, Mutlis für besser geeignet, wenn es um Effektevielnutzer geht. Man kann auch auf www.loopersparadise.de mal schnuppern gehen, die Preise sind aber heftig... Man kann halt nicht alles haben. PS Vielleicht hättest du das GT-10 mal ausprobieren sollen, statt einfach "alle Multieffekte sind scheiße" zu sagen und den natürlich völlig dummen und unwissenden Verkäufer stehen zu lassen :rolleyes:
     
  8. Marcer

    Marcer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.160
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    235
    Kekse:
    2.023
    Erstellt: 11.08.08   #8
    :rolleyes:

    Es kann schon sein, dass die Effekte von dem GT-10 gut klingen, streit ich auch gar nicht ab, aber die 440€ sind mir einfach ein wenig zu viel dafür. Deshalb fragte ich hier ja auch nach einer Lösung für die Einzeltreter.
     
  9. Johnny_Virgil

    Johnny_Virgil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    53
    Erstellt: 12.08.08   #9
    Hm, offensichtlich scheinen das wenige hier zu kennen, daher hier der Black switch. hier gäbe es ne übersicht was man alles damit anstellen kann, im gegensatz zum Boss LS ist das eben nicht nur das loopen, ausserdem wäre für eine Effektkette 2 Loops ein bisschen unsinnig (Boss LS). Des weitern kostet der Black switch nur 44 Euronen, was im vergleich zu den Loopers Paradise Produkten und schon der Boss-Konkurenz deutlich günstiger kommt. für eine Effektkette die generell zusammen verwendet wird wohl die optimale Lösung, zwei Schalter gleichzeitig oder kurz nacheinander schafft wohl jeder.
    Des weiteren sollen solche Dinger auch sehr kostengünstig&einfach selbst herzustellen sein, ich verweise hier mal auf musikding.de

    nebenbei @nighthawkz, findest dus wirklich angemessen 400€ für zwei Effekte zu zahlen? Wenn man für Chorus und Delay z.B. die (gut klingenden!) Harley Bentons nimmt plus sagen wir einen Black switch wäre man grad mal bei weniger als einem viertel des preises des GT-10, und einen knopf weniger zu drücken ist mir persönlich keine 300(!) Euro wert. Auch wenn man teurere einzeltreter nimmt hat man die preishöhe vom GT-10 noch lange nicht erreicht.

    MfG, GuardiaN
     
  10. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 12.08.08   #10
    wenn du der ansicht bist, dass einzeltreter besser klingen als die aus den multieffekten (woher hast du eigentlich dieses wissen? hier gelesen?:rolleyes:) dann solltest du dich wohl auch schon gründlich informiert haben.

    wenn du nur 3 "vernünftige" pedale kaufst (wir erinnern uns, du hast ne vollröhre da stehen und dann willst du doch wohl nicht den schönen sound mit billigen 20 -euro tretminen kaputtmachen:cool:) kommst du preislich in die regionen eines guten multieffektes, sprich: chorus, delay und looper kosten dich mehr als das GT10:cool:

    natürlich kannste auch elektroschrott von benton, behringer, artec und co. kaufen.
    aber dann stehste kurz drauf wieder hier und heulst uns einen vor, wie gemein die pedale zu dir sind.

    das GT10 ist zwar ein multieffekt, aber eines der besten güte und vor allem....
    grad die delay und modeffekte sind soundtechnisch die gleichen wie in den einzelkisten. schließlich hat boss ja beides entwickelt. geh in den laden und vergleich beides mal:cool:

    was denkst du denn, warum so viele user multis statt einzeltreter spielen? wenn deine these stimmt, dann müssten wir doch alle sooo dermaßen dämlich sein. nur wenn ich auf der bühne stehe, will ich kein brett mit 10 kisten vor mir liegen haben, will nicht auf der bühne nen stepptanz aufführen müssen, will nicht versehentlich auf ne falsche kiste trampeln...... alles schon erlebt und deswegen spiele ich seit über 12 jahren multieffekte, seis rack-effekte mit midipedal oder eben seit ein paar jahren die bodenmultis, weils so herllich einfach ist.
    im übrigen kannste mit einem gerät wie dem boss GT8/GT10 z.B. auch deinen ampkanal beim presetwechsel umschalten.

    clean: du hast compressor, viel chorus, delay, reverb und ein noisegate drauf. Mist das delay passt nicht so richtig vom Tempo, gut das man ja die Tap-Tempo-Funktion hat:cool:
    zweimal im takt tippen und gut is...
    jetzt kommt dein solo
    drive: du hast viel delay, reverb, höhere mastervolume und wieder ein noisegate drauf
    jetzt kommt ein rythmpreset für die letzen beiden refrains
    da hast du deinen drivekanal, furztrocken ohne alles, nur mit noisegate
    so jetzt ist das lied zu ende, du latscht auf einen taster um den tuner zu aktivieren....
    haste richtig gehört, H-Saite war leicht verstimmt, so jetzt kanns weitergehen:great:

    nur mal so als kleines beispiel was mit dem GT8/ GT10 alles möglich ist und welchen komfort solche geräte eigentlich bieten. die soundqualität ist jedenfalls eins a und ich wette mit dir, dass du im direktvergleich Treter vs Multi ,mit verbundenen augen nicht erkennst, was was ist:cool:
    und bitte gehe jetzt nicht von deinem Korg AX gerät aus, denn mit verlaub....
    die kiste ist nunmal grottenschlecht. damals als die rauskam konnte sie bei den anderen mithalten, hatte aber da schon deutliche schwächen, war aber dafür halt viel günstiger.
    geräte der neueren generation wie GT8/GT10, Zoom G7/G9, Vox Tonelab, line6 POD XTL/X3L etc..... haben wesentlich mehr zu bieten. einiges davon ist spielerei.... anderes sind wirklich sinnvolle werkzeuge.

    klar gibt es klangliche nuancen oder unterschiede. ob die nun "besser" sind oder nicht lassen wir mal dahingestellt. diese nuancen werden die meisten user hier nicht erkennen. ein paar wenige ja, aber was bringts ihnen?

    mein tip an dich:
    schau ob du an ein gebrauchtes boss GT8 kommst (GT6 reicht nicht, der kann deinen amp nicht switchen), das kostet derzeit um die 250 euro und du kannst das teil getrost gebraucht und ohne garantie kaufen. die GT-Pedale sind gebaut wie panzer und absolut störunanafällig. da hast du wirklich ausreichende möglichkeiten mit denen du auch langfristig zufrieden sein wirst. und vor allem....

    der valveking ist nun wirklich nicht das falaffel der weisen. wenn dir die kiste live mal streikt oder zwischendrin abraucht, haste bei nem multigerät ein backupsystem mit dem du in solchen notfällen direkt in die PA spielen kannst (speakersim sei dank).
    wird dann zwar nicht sooo überragend klingen, aber du kannst immerhin weitermachen und musst weder zusehen noch den gig vorzeitig beenden:great:

    denk mal drüber nach:cool:
     
  11. Johnny_Virgil

    Johnny_Virgil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    53
    Erstellt: 12.08.08   #11
    @pat line:
    Es sagt ja niemand was gegen multieffekte oO
    Marcers Standpunkt war der Folgende (1. Post nicht gelesen?):
    - er braucht nur die zwei Effekte Chorus und Delay (also erübrigt sich das mit deinen hundert weiteren sachen, auch wenn sie noch so gut klingen und noch so komfortabel zu schalten sind, da sagt ja niemand was dagegen)
    - er findet dass nicht Multis im allgemeinen sondern sein Korg nicht so gut klingt wie Einzeltreter (du stimmst ja zu)
    - er will keine 440€ für zwei Effekte ausgeben (siehe Post 8)
    es sagt ja niemand was gegen multis und bestimmt haben sie tausende vorteile, aber braucht man das alles für zwei Effekte? Ich denke nein. Ganz nebenbei, hast du die Harley Bentons mal angespielt? Kenne bis jetzt keinen der damit unzufrieden war, ein Boardnutzer der ein Review übers Delay geschrieben hat, hat das Teil wenn ich mich nicht irre neben dem Line 6 Delay Modeler und dem Damage Control Time Line auf dem Board, also kanns ja so schlecht nicht sein.
     
  12. Marcer

    Marcer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.160
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    235
    Kekse:
    2.023
    Erstellt: 12.08.08   #12
    Arctic GuardiaN hat's grad ziemlich genau auf den Punkt gebracht.. :great:
    Und nochmal danke für eure Hilfe, ich werds wiegesagt mal mit einem Looper probieren. :)
     
  13. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 12.08.08   #13
Die Seite wird geladen...

mapping