Unabhängigkeit üben?? wie...

  • Ersteller Stresslein
  • Erstellt am
Stresslein
Stresslein
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.08
Registriert
31.12.04
Beiträge
181
Kekse
39
Ort
Petersberg
Hallo,
wie kann ich Unabhängigkeit üben??

Vielen Dank für Übungsvorschläge!
 
Eigenschaft
 
Stresslein
Stresslein
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.08
Registriert
31.12.04
Beiträge
181
Kekse
39
Ort
Petersberg
naja also einfach unabhängig voneinander sachen spielen, also zB linke Hand gerade Achtel, Rechte Hand Swing...
wisst ihr nicht was ich mit Unabhängigkeit meine?
 
S
Stick Seavers
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.06
Registriert
07.03.05
Beiträge
1.234
Kekse
467
Abend!
Eine sehr gute Unabhängigkeitsübung stellt das lernen von Swing-Grooves dar.
Oder Sachen wie:
R-B-L-B-R-B-B-L-B-R-B-L-B-B

R = rechte Hand
L = linke Hand
B = Bassdrum
 
L
Lite-MB
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.06
Registriert
19.02.05
Beiträge
2.065
Kekse
851
Ort
Nähe Karlsruhe
Hein-Blöd schrieb:
...zB linke Hand gerade Achtel, Rechte Hand Swing... QUOTE]
Hein-Blöd schrieb:
schlechtes Beispiel!!
Im Swing gibts keine geraden Achtel, es wird alles triolisch gespielt - ...einer der Gründe, warum es swingt!

Für Unabhängigkeitsübungen kannst du alle beliebigen Rudiments nehmen und den Fingersatz umdrehen, wenn du dann noch die Füße dazu nimmst + linke Hand mit rechtem Fuß, rechte Hand mit linkem Fuß spielst - immer im Wechsel mit dem ursprünglich geschriebenen, dann wird das richtig interessant.

Gibt aber auch jede Menge Literatur/Trommelschulen zum Thema - haben wir schon besprochen, bitte Suchmaschine verwenden!
 
Limerick
Limerick
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
13.09.21
Registriert
28.07.04
Beiträge
15.239
Kekse
74.749
Ort
CH
Am besten du beginnst einfach mal deine Hi-Hat durchzutreten. Viertel, wenns etwas schneller sein muss auch achtel währen du den groove und die Fill-Ins spielst. Bringt dir Unabhängigkeit, Sicherheit und vorallem Takt! Das hat mir am Anfang zumindest sehr geholfen.
Für Unabhängigkeit selber gibt es unzählige Übungen. Denk dir einen groove aus, den spielst du auf der glicke des Rides. Spiel was mit dem Fuss, was mit der Snare und trete/schlage die Hihats durch. Wo sind da Grenzen gesetzt?! das ist ja gewissermassen die Aufgabe des Schlagzeugers. Das Lied, eine Idee, zusammensetzten, spielen. An der fehlenden Unabhängigkeit sollte es eigentlich nicht liegen! *wenn schon an den Ideen* ;)

Ich habe mittlerweile begonnen, in der Schule mir kleine Aufgaben zu stellen: Lied summen und schreiben, Lied summen und mit den Füssen einen Takt treten und schreiben *sehr schwer*, einen englischen Text singen und schreiben, die Lehrerin nerven und singen, singen und klopfen, klatschen und schreien, .... :D Für was gehe ich eigentlich in die Schule?

Limerick
 
S
shitzo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.07
Registriert
18.01.05
Beiträge
253
Kekse
0
Ort
Stade
eine gute mäglichkeit stellt das umdrehen das gesamten sets da. einfach alles für linkshänger hinstellen somit dann bass mit dem linken fuß spielen usw. sollte helfen auch mal die linke seite zu beanspruchen ansonsten die tips der anderen befolgen :)
 
!mhm!
!mhm!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.13
Registriert
22.04.05
Beiträge
799
Kekse
128
Ort
Stuttgart
sowas auch ?


b-b-b-b-b-b
h--h--h---h
(bisschen unsauber:redface: )
b=bassdrum
h=hi-hat mit fuss


und dazu dann ein rhytmus auf der snare
(sry, weiss leider nicht wie ich das hier so als tab darstellen soll :( :rolleyes: )
 
eisb
eisb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.12
Registriert
17.05.04
Beiträge
220
Kekse
72
Ort
Bayern
Was mir ganz gut getan hat:

Spiel mal einen ganz simplen Groove und verschiebe dann
einzelne Schläge. Beispiel:

1. Takt

H x-x-x-x-x-x-x-x-
S ----x-------x---
B x---x---x-x-----

Und jetzt mal die Bassdrum "einfach" um eine 16tel verschieben:

2. Takt

H x-x-x-x-x-x-x-x-
S ----x-------x---
B -x---x---x-x----

3. Takt

H x-x-x-x-x-x-x-x-
S ----x-------x---
B --x---x---x-x---

Am Anfang hab ich mich ganz schön schwer getan, das dann mal
flüssig runterzuspielen. Aber gebracht hat es mir schon was...
 
F
Fuchs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.08
Registriert
05.06.05
Beiträge
91
Kekse
0
Ort
Ansbach
Also das komplette Set umbauen wär jetzt nicht so meins ^^

Aber mal mit der linken Hand die HiHat 8tel statt immer nur die Snare spielen ist schonmal ein Anfang!

Was ich manchmal mache um den linken Fuss (bin Rechtshänder) wenigstens ein Bisschen an den rechten anzupassen ist mit dem linken Pedal vom Doppelpedal (soweit vorhandwen) einfachere Grooves spielen, ist Anfangs echt ziemlich gewöhnungsbedürftig

Paradiddle einfach umdrehen ... statt r l rr l r ll eben l r ll r l rr (usw.), hilft am Anfang sicher auch ... und um dann weiter die Unabhängigkeit zu Trainieren (und als Nebeneffekt Akzente üben) immer den ersten von den zwei linken Schlägen leise, den zweiten lauter spielen ...

und dann noch was, was nicht gerade 100% mit Unabhängigkeit zu tun hat z.B. die Sticks springen lassen (Rolls, Double Strokes ...). Also wenn man so die "schwache" Hand trainiert trägt das sicher mit zur Unabhängigkeit der Gliedmaßen bei ... meiner Meinung nach ... irgendwie ist das schwer in Worte zu fassen ;)
 
S
SQuidy^^
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.07
Registriert
01.09.04
Beiträge
269
Kekse
0
Ne gute übung ist auch parradiddels also rlrrlrll und im off noch hihat mit dem fuss

Also einfach auf den ersten doppelschlag noch die hihat mit dem fuss
 
rumbaclave
rumbaclave
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
1.830
Kekse
2.262
Ort
Großraum Stuttgart
Hein-Blöd schrieb:
Hallo,
wie kann ich Unabhängigkeit üben??

Vielen Dank für Übungsvorschläge!


Ich denke, Unabhängigkeit in den Gliedmaßen kann man gut mit Polyrhythmen üben - und diese sind z.B. stark vertreten in afrokubanischen/lateinamerikanischen Rhythmen. Also z.B. Guaguanco-Rumba spielen, usw.

Guaguanco-Rumba


mfg ar
 
K
koebi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.06
Registriert
31.10.04
Beiträge
61
Kekse
0
Ich würde mir an deiner stelle mal das syncopation-set besorgen (unter diesem namen im musikalienhandel). es handelt sich hier um viertel plus achtel plus punktierungen\pausen. man kann so verschiedene variationen üben.
Beispiel: geschriebene noten mit links, hihat mit links fuss zwei und vier, swing rechts, und mit der base die triolen spielen, welche hand links auslässt (also die pausen füllen).

auch zu empfehlen: die swingübungen von john riley --> hohe koordinationsvortschritte bei mir! --> ich spiele seitdem ich das übe so gut koordiniert, dass ich jeglichen groove plus improvisierten fill mit dem hihat begleiten kann (z.B: viertel, achtel oder 2\4). ich habe dies NIE geübt und spiele durchaus komplizierte funk-grooves\fills und jazz. zu empfehlen!


@ rumbaclave: Welches Zeichen entspricht hier welchen Schlag (zweite Linie) ?
 
rumbaclave
rumbaclave
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
1.830
Kekse
2.262
Ort
Großraum Stuttgart
koebi schrieb:
@ rumbaclave: Welches Zeichen entspricht hier welchen Schlag (zweite Linie) ?

Die obere Zeile ist für die Hände, die untere für die Füße.
Der eine Schlag ist die Bassdrum, die Dreiecke sind die Rumba-Clave mit dem linken Fuß auf einem Jamblock gespielt.

mfg
 
derMArk
derMArk
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.09.21
Registriert
20.06.05
Beiträge
6.233
Kekse
27.287
Um die Idee von T-Bone aufzugreifen.

||L-B-L-B-L-B-L-B||:

||R-B-R-B-R-B-R-B||:

||R-B-L-B-R-B-L-B||:

Die Bass oder die Hände kannst du jeder Zeit mit Doppelschlägen, Flams, etc... erweitern.

Paradidel ist auch nur zu empfehlen in jeglichen Varianten.
linke Hand Snare, rechte Hand Ride und Bass in Vierteln mittreten und Hi-Hat in Achteln - als Beispiel, das spiele ich ganz gerne.
 
fred->Drums
fred->Drums
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.08
Registriert
15.07.05
Beiträge
160
Kekse
0
Ort
NRW
Wenn du die Unabhängigkeit von Links und Rechts ausbeuen willst , dann übe fleißig RUDIMENTS !!

RLRRLRLL....
RRLLRRLL....
RLRLLRLR....

Das immer schneller , das übt schon verdammt gut !
Dann kannst du durch JAZZ-Sachen wie Swing , wo die Unabhängikeit das A und O ist , dir aneignen ;) !!

Dann bist de schon gut dabei ! Tipp : kauf dir irgendwleche Bücher , da steht das in Maßen drin !

Gruß FRED
 
derMArk
derMArk
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.09.21
Registriert
20.06.05
Beiträge
6.233
Kekse
27.287
fred->Drums schrieb:
Dann bist de schon gut dabei ! Tipp : kauf dir irgendwleche Bücher , da steht das in Maßen drin !

Nein, kauf die nicht irgendwelche Bücher informier dich vorher genung drüber.
Ich habe mir anfangs das Drum Basic vom AMA-Verlag benutzt. Das Buch ist z.B.: richtig schlecht.
 
fred->Drums
fred->Drums
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.08
Registriert
15.07.05
Beiträge
160
Kekse
0
Ort
NRW
Man kann ja mal voher rein gucken ?? Und wenn man wenigstens ein klein bisschen Ahnung von übenden Übungen hätte , könnte man sehen ob es das bringt oder nich ! Im Internet irgendwas bestellen , ist natürlich nich vorteilhaft :cool:
 
fred->Drums
fred->Drums
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.08
Registriert
15.07.05
Beiträge
160
Kekse
0
Ort
NRW
Fragt mal ein Musikschulen Lehrer , die können euch immer helfen !
 
S
Stick Seavers
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
29.05.06
Registriert
07.03.05
Beiträge
1.234
Kekse
467
fred->Drums schrieb:
Fragt mal ein Musikschulen Lehrer , die können euch immer helfen !

Danke für diese Antwort!
:rolleyes:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben