Unfall -> Basshals gebrochen

von Boysetsfire_83, 18.02.06.

  1. Boysetsfire_83

    Boysetsfire_83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.05
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Woodhome-Riverside
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.06   #1
    Hallo zusammen!

    Und zwar hatte ich gestern eine Konfrontation mit einer ziemlich sturen Baumgruppe.
    Ergebnis: Auto -> Totalschaden, Esh Sovereign-V: Hals gebrochen und kleine Delle im Korpus.

    Meine Frage ist jetzt, ob ich den Hals wieder auswechseln lassen kann. Es befinden sich ja Gewinde im Korpus, mit denen man den Hals evt. abbauen und austauschen kann. Weiß vielleicht einer, wo ich den Original-Hals wieder herbekomme oder eine Werkstatt, die solche krassen Reperaturen durchführt?

    Ich danke schon mal für eure Antworten! :great:
     
  2. HomerS

    HomerS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    29.07.14
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    617
    Erstellt: 18.02.06   #2
    *lol* ich glaub ich kenn niemanden der sich ein Tag nachdem er einen Unfall mit Totalschaden hatte sich als erstes um sein Bass kümmert.

    Wo wohnst du denn? In eigentlich allen größeren Musikgeschäften gibts eine Gitarrenwekstatt da würd ich zuerst hingehen. Esh gibts doch nicht mehr oder? Sonst würde ich direkt beim Hersteller anfragen
     
  3. Wolfgang.Hauser

    Wolfgang.Hauser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.11
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 18.02.06   #3
  4. Noelch

    Noelch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    16.01.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 18.02.06   #4
    aus meiner Erfahrung raus kostet dich ein neuer Hals mehr, als den Bruch reparieren zu lassen. Meine beiden Gitarren (SG und LP) hatten mal mehr oder weniger vernichtende Halsbrüche. Der glatte Durchbruch bei der Paula hat damals 120,- DM fürs Zusammenleimen gekostet und hält inzwischen 6 Jahre problemlos.
     
  5. Boysetsfire_83

    Boysetsfire_83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.05
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Woodhome-Riverside
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.06   #5
    Hält der Hals das aus, wenn die Bruchstelle nur geleimt wird?

    Verändert sich dadurch nicht der Ton, Sustain, usw...?

    Wäre natürlich eine Alternative wenns funktioniert!
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 18.02.06   #6
    haste ihn für 133,00 bekommen?
     
  7. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 19.02.06   #7
    Hallo,

    du musst zu 'nem Gitarrenbauer/Bassbauer. Für die ist das Routine abgebrochene Kopfplatte wieder anzuleimen. Wenn es gut gemacht ist, wirst du keinen Unterschied zu vorher merken.

    Gruesse, Pablo
     
  8. Noelch

    Noelch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    16.01.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 19.02.06   #8
    jo, Pablo hat vollkommen recht!
    Das ist Routine und bei Gitarren - vorallem schweren Gitarren mit Halsstabschraube an der Kopfplatte (z.B. LesPaul-Modelle) - wirklich nichts ungewöhnliches.

    Bei meiner LP bild ich mir sogar ein, daß sie seitdem besser klingt und mehr Sustain hat. Es kann durchaus sein, daß an der Stelle eine Schwäche im Holz war, die jetzt beseitigt ist.

    Mach dir da bloß keine Sorgen. Ich würde nach drei Gitarren mit gebrochenem Hals jederzeit wieder eine kaufen und reparieren lassen, bzw. eine geleimte kaufen, wenn ich weiß wer/wo/wie das Ding wieder zusammengeklebt hat.

    Grüße, Noelch
     
  9. Boysetsfire_83

    Boysetsfire_83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.05
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Woodhome-Riverside
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.06   #9
    Nee, der Hals war leider für nen 4-Saiter. Ich bräuchte den für nen 5-er.
    Aber Dankeschön für den Link! :)

    Dann werd ich denn Esh wahrscheinlich zu nem Gitarrenbauer geben.
    Gibt's da jemanden den ihr empfehlen könnt?
     
  10. Boysetsfire_83

    Boysetsfire_83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.05
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Woodhome-Riverside
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.06   #10
    Kann vielleicht noch wer sagen was so eine Halsreparatur ungefähr kostet?
     
  11. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 21.02.06   #11
    ruf mal bei Kraushaar an, der hat viel mit Esh gearbeitet und eine hervorragende Werkstatt!
     
  12. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 21.02.06   #12
    Ja klar, das kann ein Gitarren- oder Bassbauer. Es ist immer hilfreich, wenn du die Gegend, in der du wohnst, mit angibst, so dass dir dann jemand einen Spezi aus der Nähe nennen kann. Wenn dir der Bass wichtig ist, sollte das diese Mühe wert sein. Angehängt habe ich Vorher-Nachher-Bilder eines wirklich üblen Bruchs, der professionell repariert wurde.
     

    Anhänge:

  13. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 22.02.06   #13
    Zeig doch mal die Bilder von deinem Bruch. Das würd mich mal interessieren.
     
  14. malekit

    malekit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    10.05.07
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 22.02.06   #14
    also beim mir hats so 60-70 euro

    gekostet weiß es aber nicht mehr ganz genau
     
  15. Boysetsfire_83

    Boysetsfire_83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.05
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Woodhome-Riverside
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.06   #15
    Bilder kann ich momentan leider nicht machen. Der Bass steht grad bei meinem Lehrer. Der versucht grad nen Esh-Hals zu besorgen, weil er denkt dass der Hals nicht mehr zu retten ist.
    Wobei, wenn ich das andere Bild sehe ist meiner ja noch harmlos. Er hat halt bedenken dass die Kopfplatte die Belastung durch 5 Saiten nicht aushält.

    Bin übrigens aus der Gegend um Augsburg.
     
  16. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 22.02.06   #16
    http://alembic.com/club/messages/393/23959.html

    Falls ihr keinen Hals findet, probiert es wenigstens ihn leimen zu lassen. Ein Basslehrer ist da eigentlich der falsche Ansprechpartner, zumindest wenn er nicht nebenbei auch Bassbauer ist. :)

    Gruesse, Pablo
     
  17. aLe.X

    aLe.X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    22.05.06
    Beiträge:
    46
    Ort:
    LL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 22.02.06   #17
    unser bassist hatte mal da sselbe problem dem ist auch der hals gebrochen und er hat ihn einfahc mit heißkleber gekleppt und shcrauben in hals gedreht!
    ich hätte am liebsten gewint so weh tat mir das!
    aber das war eh ein billig bass! der klingt scheiße eh je!
     
  18. Boysetsfire_83

    Boysetsfire_83 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.05
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Woodhome-Riverside
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.06   #18
    Bei mir siehts so ähnlich aus. Da geht der Riss vom unterm 2. Bund bis hoch in den Halsansatz. Ist scheinbar wirklich machbar! :)

    Ich brauch also keine Bedenken haben, dass der Kopf dann die Belastung nicht aushält, oder?

    Heißkleber wollt ich jetzt nicht grad nehmen... :D
     
  19. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 22.02.06   #19
    Damit bist du auch bestens beraten!!!

    Wenn der Hals fachmännisch verleimt wird hält er der Belastung stand, da muss man schon schwere Geschütze auffahren um einen guten Holzleim in die Knie zu zwingen.
    Übrigens muss es nicht unbedingt ein Gitarren- oder Bassbauer sein, auch Schreiner wissen wie man Brüche wieder verleimt....;)
     
  20. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 22.02.06   #20
    Es gibt heute Spezialkleber, die bei solchen Problemfällen helfen können und eine dauerhafte, schwingungsneutrale Verbindung ermöglichen. Chemie pur.
    Der Holzleim aus dem Baumarkt eignet sich bestens für Reparaturen an der Weihnachtskrippe, Knochenleim verwendet der Geigenbauer, um nach Verleimung noch mal ans Innere des Instruments zu kommen (ist wasserlöslich) und Heißkleber hat im Instrumentenbau garnichts zu suchen. Billige Bässe haben oft angeleimte Kopfplatten und wenn die brechen, dann überall, nur nicht an der Leimstelle...;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping