Unplugged-Gig//Welches Equipment??

von nEo_matriX36, 08.07.07.

  1. nEo_matriX36

    nEo_matriX36 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    11.06.14
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    176
    Erstellt: 08.07.07   #1
    Heyho,
    ich habe bald einen Unplugged-Gig. Wir haben 2 Gitarristen(,die auch singen) und einen Drummer, der dann entweder auf Bongos spielen wird, oder eben das Schlagzeug benutzen wird.

    Meine Frage ist nun: was für ein Equipment brauche ich, damit jeder alles hört.

    In den Saal kommen etwa 100 Leute oder mehr rein...haben dann alle Sitzplätze.

    Vielen Dank

    LG

    nEo
     
  2. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 08.07.07   #2
    also es kommt darauf an wie groß der auftritt sein wird. bei unseren unlpuggeds hat es einfach gereicht ganz normal ohne technik zu spielen (gitarre, e bass, kongas, gesang).
    ist es eine größere geschichte bräuchten die gitarristen entweder ein mikro vor ihren gitarren, oder wenn sie tonabnehmer haben, können sie auch ganz normal über einen verstärker spielen, der dann über die PA abgenommen wird.

    wie es bei den Bongos ist, weis ich nicht, wobei die dinger meist eh so laut sind, dass, willst du nicht gerade 1000 leute beschallen, du keine mikros für die teile brauchst.

    aber bei 100 leuten, wenn da alle ruhig sind und zuhören ist das auch ohne technik kein problem.

    gruß hamstersau
     
  3. nEo_matriX36

    nEo_matriX36 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    11.06.14
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    176
    Erstellt: 08.07.07   #3
    hey, danke für die schnelle antwort. wie viel watt sollten die verstärker haben?

    braucht man für die mikros eig noch mehr verstärker...sodass wir dann im endeffekt 4 brauchen?!

    lg

    nEo
     
  4. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 08.07.07   #4
    also ihr habt ca 100 leute die euch zuhören. da jeder sitzplätze hat, werden sie das wohl auch aufmerksam tun (i.d.R.)

    da würde ich fast sagen, ihr braucht überhaupt keine technik. ich hab schon ein unplugged konzert vor mehreren hundert leuten gegeben ohne jegliche art von tonabnahme. wenn jeder ruhig ist, dann geht das auch wirklich optimal.

    habt ihr denn eine pa?

    gruß hamstersau
     
  5. nEo_matriX36

    nEo_matriX36 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    11.06.14
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    176
    Erstellt: 08.07.07   #5
    Die PA könnten wir uns theoretisch mieten, wenn es sein muss.

    Ich will halt nur sicher sein, dass jeder etwas hört..sonst haun die leute noch ab^^ :D

    der saal sieht so aus:

    (auf der anderen seite vom gang sind nochmal so viele sitzplätze ;) )
     

    Anhänge:

  6. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 08.07.07   #6
    Ich denk aufgrund der großen Fläche werdet ihr um eine dezente Beschallung nicht herumkommen.

    2 Hochwertige, breitabstrahlende Tops und 1 Sub oder so
     
  7. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 08.07.07   #7
    mehr ist aber auch nicht nötig, die akustik in dem raum wird sicher richtig gut sein:)

    gruß hamstersau
     
  8. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 08.07.07   #8
    Das kannst du aus den Bildern erkennen? Respekt!
     
  9. nEo_matriX36

    nEo_matriX36 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    11.06.14
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    176
    Erstellt: 08.07.07   #9

    was das denn^^ :D sry, hab noch nie was davon gehört^^
     
  10. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 08.07.07   #10
    Wenn der Schlagzeuger Schlagzeug spielt, mit Besen oder Rods, dezent eben, dann könnt ihr Gesang und Gitarren ein wenig anheben und der Sound sollte perfekt sein. :) Sub (=groooße Box für tiiiefe Töne) braucht ihr IMHO nicht. Wenn ihr links und rechts einen aktiven 12/2er hinstellt, reicht das allemal. Schauen müsst ihr dann noch wegen des Monitorings für den Gesang und ggf. die Gitarren. Aber auch hier reicht bei gediegener Lautstärke Minimalaufwand.
     
  11. nEo_matriX36

    nEo_matriX36 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    11.06.14
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    176
    Erstellt: 08.07.07   #11
    hey, vielen dank für die tipps :)

    was versteht man unter einem aktiven 12/2er?^^ könnt ihr mir mal ein bild posten wie das ganze so aussehen wird =)

    lg

    nEo
     
  12. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 08.07.07   #12
    Erstens, mach mal nicht --> ^^. Das kommt blöd rüber.

    Was ich meinte, war ein PA-Topteil mit eingebautem Verstärker (=aktiv, du sparst dir die seperate Endstufe). 12 bedeutet 12 Zoll Speaker, die 2 ist der Durchmesser des Hochtonhorns, wobei hier sicherlich egal ist, ob, das eineinhalb oder zwei oder so ist, Hauptsache es ist da und klingt gut. ;) Wenn du noch nie davon gehört hast, solltest du dir jemanden ranholen, der schonmal davon gehört hat. :p Denn ihr braucht auch ein kleines Mischpult und jemanden, der weiß, wie man es bedient ...
     
  13. nEo_matriX36

    nEo_matriX36 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    11.06.14
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    176
    Erstellt: 08.07.07   #13
    ok =) vielen dank für eure hilfe :)

    kommen solche unplugged gigs gut an?
     
  14. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 08.07.07   #14
    Auf jeden Fall. Für den kleinen Rahmen ideal. Ich spiele in einer Band, wo Unplugged quasi Programm ist. ;)
     
  15. nEo_matriX36

    nEo_matriX36 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    11.06.14
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    176
    Erstellt: 08.07.07   #15
    geil =), habt ihr euch die pa selbst gekauft?? :eek:

    was spielt ihr so?
     
  16. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 08.07.07   #16
    Hab ich gesagt, dass wir eine PA haben? Ich denke nicht. ;) Selber eine PA zu haben lohnt sich IMHO nicht, wenn man nicht soviele Gigs spielt wie eine Tanzband o.ä. Bei kleinen Sachen (bis 50 Leute) kann man direkt spielen, also jeweils kleinen Akustikamp für Gitarre und Gesang, damit sie mit dem Klavier und dem Schlagzeug mithalten können.

    Ein bisschen Querbeet von Pop bis Jazz, also Sachen von Katie Melua, Nora Jones, Tori Amos, Viktoria Tolstoy u.ä., dazu auch mal 'nen Jazz Standard. Am Programm arbeiten wir noch, das Projekt ist noch jung. :)
     
  17. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 08.07.07   #17
    aus dem bild nicht nein, aber ich hab schon in einem ähnlichen saal gespielt, klar kommt es auch auf die größe an, aber ich finde gerade in einem solchen saal klingt eine akustik gitarre einfach herrlich:)

    gruß hamstersau
     
  18. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.889
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    685
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 09.07.07   #18
    Ich würde auf jeden Fall auf eine PA setzen.

    Um letztes Weihnachten gab es bei uns ein Unplugged-Konzert einer bekannte lokalen Band, die Örtlichkeit war dabei deutlich kleiner als euer Saal. Das war in einem Restaurant.
    Und ohne PA wäre die Band da lautstärkentechnisch wohl verloren gewesen. Der Raum war total voll und auch bei einem Unplugged-Konzert kann die Geräuschkulisse recht laut sein.
    Kommt natürlich immer auch auf die Musik an, aber da ging es ordentlich ab, wir haben dabei den Sitzpogo erfunden, auch Advanced-Schunkeln gennant. :-)

    Die hatten da eine recht kleine, aber gut klingende Anlage mit 2 Tops und einem Sub pro Seite. Die Boxen waren natürlich keine ausgewachsenen PA-LS, sondern der Größe nach eher in Richtung Hifi. Die 2 Tops waren nötig, weil der Raum viel breiter als tief ist und sie waren daher gewinkelt angeordnet.

    Ihr seid von daher im Vorteil, da ihr keinen Bass habt und daher wahrscheinlich auf die Subwoofer verzichten könnt. Die Bassdrum des Schlagzeugs sollte laut genug sein.
    Die Gitarren und den Gesang würde ich aber auf jeden Fall abnehmen.
    Denn mit einer PA habt ihr immer noch Reserven, wenn der Pegel im Saal doch mal lauter wird oder wenn ihr einfach Lust auf ein bisschen mehr Pegel habt. Wäre doch blöd, wenn die Sänger plötzlich merken, dass der Gesang eigenlich zu leise ist, oder dass nur die lauten Passagen durchkommen. Mit einer PA könnt ihr auf solche Situation entspannt reagieren.

    Nicht zu verachten ist auch das Monitoring auf der Bühne. Sich selber und die anderen gut zu hören ist ja unersetzlich für ein gutes Zusammenspiel und auch für den Spaß am Spielen. Und das würde ich nicht riskieren. Akusitkgitarren sind nunmal recht leise Instrumente.

    Zusammengefasst würde ich euch auch zu 2 12/2er Boxen raten, plus Monitore.
    Da ihr anscheinend recht wenig Erfahrung habt mit der Materie, würde ich mir einen Verleiher ins Boot holen.
    Das kostet euch dann zwar ein bisschen, vor allem, weil ihr ja wahrscheinlich auch noch einen Techniker braucht, aber mir wäre es das wert.
    Denn gerade bei einem Unplugged-Gig erachte ich den Sound für sehr wichtig, weil der Pegel eben geringer ist, achtet man darauf, dass alles gut klingt. Da wäre es doch schade, wenn die Stimmen angestrengt klingen, weil keine Verstärkung vorhanden ist. Und eine PA muss man ja auch nicht voll aufreißen, nur als dezente Unterstützung.

    Ihr braucht ja im Prinzip nicht viel, daher könnt ihr schon für recht kleines Geld eine hochwertige Anlage mieten. Meine Wahl würde da im Moment in Richtung d&b gehen, einmal weil das bei uns sehr gut verfügbar ist und weil ich einmal d&b-Monitore auf der Bühne hatte und auch als PA und das klang, gerade mit einer Akusitkgitarre so was von geil. Wobei ich da die genauen Preise auch nicht kenne, könnte schon recht teuer sein.
    Aber es gibt natürlich noch viele andere gute Marken, die ebenfalls einen ausgezeichneten Sound bieten.
    Nur der Techniker kostet halt auch etwas, lohnt sich aber in den meisten Fällen.

    Was ihr dann auch noch machen könntet, wäre zu fragen, ob der Techniker das Konzert nicht gleich auch noch aufnehmen kann.
    Ein gutes Unplugged-Konzert ist ein Erlebnis, ich erinnere mich immer noch gerne an das damals an Weihnachten.

    Ich wünsche euch viel Erfolg dabei.
     
  19. nEo_matriX36

    nEo_matriX36 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    11.06.14
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    176
    Erstellt: 10.07.07   #19
    Hey,
    Danke für den coolen Beitrag :) :great:

    Hat mir sehr geholfen. Ich werd euch mal auf dem Laufenden halten was die Organisation betrifft usw.

    LG
    und danke

    nEo :)
     
Die Seite wird geladen...