Unterschied Dist/OD?

von Johnny Buttler, 13.02.07.

  1. Johnny Buttler

    Johnny Buttler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.14
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 13.02.07   #1
    juten Tach an alle,
    ich frage mich schon immer worin der wesentliche Unerschied zwischen Overdrive und Distortionspedalen liegt!?
    OD wärmer als Dist?
    Dist mehr Höhen als OD?
    Dist mehr Gain als OD?

    Gruß Johnny
     
  2. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 13.02.07   #2
    Sufu gabs schon x-mal

    cu Direwolf
     
  3. Johnny Buttler

    Johnny Buttler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.14
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 13.02.07   #3
    Ich weiß, hab aber nichts gescheites gefunden
     
  4. [tosol]david

    [tosol]david Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 13.02.07   #4
    meines erachtens entstand in den frühen tagen der e-gitarre der overdrive ( zu erst unabsichtlich) in dem man einfach den amp zu sehr strapazierte, er fing an zu "zerren". nach ner weile dachte man sich "is doch ganz cool." das ist noch heute unser overdrive, bei dem diese "zerre" aber nur noch imitiert und nicht mehr durch überlastung des amps verursacht wird.
    distortion ist dann der gewollte (künstliche) Klang.

    was meint ihr? :rolleyes:
     
  5. LE-Rock-City

    LE-Rock-City Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    16.11.12
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    18
    Erstellt: 13.02.07   #5
    distortion=vorstufenverzerrung
    overdrive=endstufenverzerrung
     
  6. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 13.02.07   #6
    Und ich dachte immer, es ist andersrum ^^
     
  7. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 13.02.07   #7
    Ne, ne , so wies dasteht stimmts schon.

    cu Direwolf
     
  8. middle

    middle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    398
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    70
    Erstellt: 13.02.07   #8
    Richtig, weil eine verzerrte Vorstufe dann in der Endstufe weiter verstärkt wird, und eine verzerrte Endstufe bereits laut ist... und Zerre + weiter Verstärkt macht dann noch mehr Zerre ^^

    (ich hoffe das stimmt so, so wurde es mir jedenfalls erklärt)
     
  9. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 14.02.07   #9
    Also im Englischen Gebrauch heisst's meistens (was Zerrverhalten angeht):

    Overdrive < Verzerrer

    Das ist meistens auch der Fall, wenn's um Effektpedale geht - ein Overdrivepedal hat einfach viel weniger Gain als ein Zerrpedal...
     
  10. Stoney

    Stoney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    570
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.746
    Erstellt: 14.02.07   #10
    wiki ist dein freund:

    ... sollte grunsätzlich stimmen!

    lg stoney
     
  11. Moerk

    Moerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 14.02.07   #11
    Moment, moment.

    Das ist zwar alles richtig, was ihr schreibt, aber es beschreibt ja nur die Herkunft und die Soundanlehnung der entsprechenden Pedale. Auch wenn Overdrive von Röhrenübersteuerung vornehmlich der Endstufenröhren kommt, befinden sich in einem Overdrivepedal ja keine übersteuernde Endstufenröhren...

    Generell kann man sagen:
    Overdrive - sanfte bis stärkere Übersteuerung, wärmer im Klang
    Distortion - meist heftigere Verzerrung, eher schneidender und sterieler im Klang

    Ich habe aber auch schon Pedale verglichen, bei denen es genau andersrum war....
     
  12. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 14.02.07   #12
    Ok, mal ein bischen Verwirrung stiften: Und was ist Fuzz? :D
     
  13. bluehand

    bluehand Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 14.02.07   #13
    Hallo,

    um hier mal etwas elektrotechnik mit einzubauen.

    Distortion und Overdrive entstehen meist durch Clipping, d.h. Dioden werden in den Signalweg eingeschalten. Distortion entsteht dabei durch sogenanntes Hard-Clipping und Overdrive durch Soft-Clipping. Näheres erfährt man über Google. Beim Fuzz wird ein Transistor übersteuert, das funktioniert ähnlich wie bei Röhren.

    Das ist zumidest meistens so.

    MFG
    Maik
     
  14. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 14.02.07   #14
    Also ist ein Fuzz entweder ein Overdrive oder eine Distortion, je nachdem, was ich fuer einen Transistor nehme?
     
  15. bluehand

    bluehand Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 14.02.07   #15
    Nein, so einfach ist es nicht, ein fuzz klingt völlig anders als ein OD oder ein DS.
     
  16. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 14.02.07   #16
    ich glaube er meint ob damit gemeint is, dat man quasi ein fuzz auch entweder als overdrive oder als distortion(-fuzz) bezeichnen kann ob nun endstufen oder vorstufen transistor übersteuerung genommen wird.... oder?
     
  17. Bob5478

    Bob5478 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 14.02.07   #17
    Fuzz simuliert doch ebenfalls den Sound einer zerissenen Lautsprechermembran,oder täusch ich mich da?
     
  18. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 14.02.07   #18
    ein fuzz soll möglichst dreckig und kapput klingen, es ist weder overdrive noch distortion sondern ein ganz neuer bereich. es soll den klang eines kaputten speakers simulieren, den man besonders gern in den 60er, va in der psych. ära gern hatte. damit man aber nich gleich seine membran kaputt treten muss um diesen sound zu bekommen gibt es so was..
    sonst könnte man als vierte zerrer art noch den metal nennen, aber ich denke das ist einfach ein extremer distortion effekt mit etwas mehr tiefmitten drin
    mfg
     
  19. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 14.02.07   #19
    hm, ich wuerde gern mal den amplitudengang von Overdrive, Distortion und Fuzz im Vergleich sehen. (Die ersten beiden waren ja schon auf der verlinkten Seite, das fehlte aber das Fuzz..)
     
  20. Moerk

    Moerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.04
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 14.02.07   #20
    Ich habe schon Distortions und Fuzzes (heißt das so?) gehört, die um eines "overdriviger" klangen als ein Overdrive.

    Ich möchte darauf hinweisen, dass das von den meisten beschriebene sowohl die technische Funktionsart als auch die allgemeine Klangrichtung beschreibt. Es gibt aber wie bei allem zig Ausnahmen und große Unterschiede beim Endvergleich sowie der Qualität.

    Ein Arbiter Fuzz Face kann wunderbar nach Röhre klingen und zwar mehr, als es ein Behringer Overdrive jemals schaffen wird...
     
Die Seite wird geladen...

mapping