Unterschied Les Paul Standard 2016 zu Les Paul Standard 2016 T

Z
zwiebelmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
01.03.15
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo Zusammen,

ich würde gerne meine Gibson Les Paul Standard Modell 2016 (gekauft 2015) verkaufen. Allerdings stehe ich jetzt vor einem Rätsel bei dem ich nicht weiß wie ich nach Infos suchen soll.

Ich finde im Netz ganz viele Angebote, die eine Les Paul Standard 2016 T betreffen, deren Preise grade bei ca 1700-1800 neu liegen. Wofür steht nun das T? Meine Modellbezeichnung hat auf der Rechnung kein T.

Auch wenn es vielleicht ein bisschen komisch klingt, aber ich würde als Verkäufer recht ungern mit einem Preis beginnen der bei der Hälfte des ursprünglichen Kaufpreises liegt. Wenn das jetzt die Restposten aus dem Jahr sind, dann habe ich Pech, oder?

Viele Grüße
Micha
 
Eigenschaft
 
benny barony
benny barony
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.21
Registriert
09.07.05
Beiträge
6.800
Kekse
18.707
Ort
Brounschwaaich
2016 gab es zum ersten Mal "T"-Modelle (traditional) ohne G-Force und mit normaler Halsbreite und "HP"-Modelle (high performance) mit G-Force und mit "soloist neck width", wobei die HPs preislich etwas über den Ts lagen.
 
Deltablues
Deltablues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
06.11.09
Beiträge
2.105
Kekse
12.527
Ort
Bern
T bedeutet bedeutet Traditional. Diese Modelle haben meines Wissens kein G Force Tuning, den traditionellen Halsansatz, ein traditionaler Sättel und ein schmaleres Griffbrett. Die Modelle welche G Force, Titanssttel mit Nullbund, Fast Access Heel und ein breites Griffbrett haben, haben die Zusatzbezeichnung HP

Edit: zu spät ;)
 
Z
zwiebelmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.17
Registriert
01.03.15
Beiträge
3
Kekse
0
So weit ich mich erinnere habe ich damals noch eine Les Paul Traditional angespielt die keine Bustbucker und keine Push Pull besitzt.

Das heißt in der "oberen" Liga gibts nach Wert / Features gesehen

Traditional
Standard T
Standard HP

Hm ok, das heißt ich kann mich auf ca. 1,5k einstellen? Hat jemand Erfahrung ob es sich lohnt zu warten bis es keine Restposten mehr gibt oder ist das vergebene Zeit?
 
benny barony
benny barony
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.21
Registriert
09.07.05
Beiträge
6.800
Kekse
18.707
Ort
Brounschwaaich
Das heißt in der "oberen" Liga gibts nach Wert / Features gesehen

Die T/HP-Option zieht sich durch alle Baureihen, von Faded bis Standard, nur die Custom und Custom Shop Modelle sind hiervon mWn ausgenommen.

Die aufgerufenen Preise bei ebay Kleinanzeigen liegen zwischen 1500€ und 1800€, ich denke das ist keine schlechte Orientierung. Ich vermute, dass es sich nicht lohnt darauf zu warten das die letzten 2016er verkauft sind. Die 2018er stehen bereit die 2017er Vorgänger in den Restpostenbereich zu verdrängen.
 
Deltablues
Deltablues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
06.11.09
Beiträge
2.105
Kekse
12.527
Ort
Bern
Le_Franzose
Le_Franzose
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.11.19
Registriert
15.05.17
Beiträge
394
Kekse
3.231
Das "best year ever" gibts irgendwie jedes Jahr...
Eigentlich eine Marketingstrategie. Funktionniert aber für die anvisierte Kundschaft perfekt. Auch hoax die man gezielt auf's Internet verbreitet im Stil "2001 bis 2007 waren die besten Les Pauls bei Gibson seid Jahrzehnten..." ...usw... es funktionniert wie wild. Es sprüht jedesmall zehntausende neugierige Nutzer in den Shops die "einfach mal ausprobieren wollen, wer weiss, villeicht ist was dran". Und wenn mal einer eine einigermassen gute findet und sie kauft, dann sind die Foren während Monaten in Aufruhr und jeder junior ist mal wieder überzeugt dass sich Gibson selber übertroffen hat.

Tatsache ist aber, das man für 2'200 Euros bei Gibson, nur einen kompromiss bekommt. Kompromiss Tonhölzer, mit kompromiss Maserung auf der Decke, kompromiss Griffbrett, mit kompromiss Hals und kompromiss PU. Dass alles auf kompromiss Elektronik. -> TOLL !
 
V Twin
V Twin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
31.12.13
Beiträge
434
Kekse
1.690
2016 gab es zum ersten Mal "T"-Modelle

Nö, ich habe eine 2012er Les Paul Signature T.

Was der Unterschied zur Signature "ohneT" ist (gab es die überhaupt?) weiß ich nicht. Aber die Specs meiner Signature T sind:
Pickups: Steg 57+, Hals 57, beide splitbar
Slimtaper Hals
Standard Sattel ohne Nullbund
kein G-Force Stimmdings (finde ich schade)
Traditioneller Hals/Korpusübergang
Weight relief weiß ich nicht, ist aber schwer genug.

"Besser oder schlechter" kann ich nicht beantworten, aber ich bin voll zufrieden und würde sie wieder kaufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Pie-314
Pie-314
Moderator E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
24.10.14
Beiträge
5.364
Kekse
108.711
Ort
Eichstätt / Bayern
@V Twin

Du hast @benny barony missverstanden.

Mit den "Signature T" Modellen hast Du recht, die gab es 2012 und 2013.
Ich habe auch eine davon, eine 2013er mit den von Dir beschriebenen Spezifikationen.

Aber das T, das benny barony meint, ist ein anderes T.

Ab 2016 kamen (bis heute) die Gibson Les Paul Standard und Les Paul Traditional Modelle in zwei Linien auf den Markt:

Die High Performance Linie (HP) mit den modernsten Features, die Gibson für seine Gitarren gerade verfügbar hat, und die Traditional (T) Linie, die auf den modernen Schnickschnack verzichtet, und sich an den älteren Spezifikationen orientert.
Man kann heute also eine Les Paul Standard als Standard High Performance oder als Standard Traditional Modell kaufen.
Analog bei den Les Paul Traditionals: Les Paul Traditional High Performance oder Les Paul Traditional Traditional. :ugly:

Aber mit dem T der Signature T Modelle hat das gar nichts zu tun. :)
Die gab es auch nur für diese beiden besagten Jahrgänge.

Ich hoffe, ich konnte die Verwirrung aufklären. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
V Twin
V Twin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
31.12.13
Beiträge
434
Kekse
1.690
Ok, danke, das wusste ich nicht.

Aber bei dem "T" Chaos frage ich mich: was machen die Marketing Leute bei Gibson eigentlich beruflich? :gruebel:
 
Ich79
Ich79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
02.12.13
Beiträge
2.084
Kekse
4.638
Ort
Donnersbergkreis
Aber bei dem "T" Chaos frage ich mich: was machen die Marketing Leute bei Gibson eigentlich beruflich? :gruebel:
Wenn man sich jedes Jahr was neues ausdenken muß kommt halt sowas bei raus. ;)
Aber bei den 2018ern gibt's ja kein T mehr und HP nur noch bei der Standard.
 
benny barony
benny barony
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.09.21
Registriert
09.07.05
Beiträge
6.800
Kekse
18.707
Ort
Brounschwaaich
Aber mit dem T der Signature T Modelle hat das gar nichts zu tun.

Da scheint das "T" für "tribute" zu stehen. :dizzy:

"Gibson USA is celebrating 2013 as the Year of Les Paul, and there's no better tribute than a guitar dedicated to the man himself."
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben