Unterschied RANDALL RG75G3 und RANDALL RG-75 G2

von M'tallica, 07.08.06.

  1. M'tallica

    M'tallica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    33
    Erstellt: 07.08.06   #1
  2. Pagi

    Pagi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    31.10.10
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Homberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 07.08.06   #2
    Hi,
    der unterschied ist das der RG-75 G§ ein Hybrid Amp ist. Die Vorstufe hat eine Röhre, was sich im Preis direkt niederschlägt.
    Ein Kollege von mir hatte mal einen Randall Hybrid Amp und der war echt OK diese Modelle hab ich aber noch nicht gehört.
    Gruß
    Long life Rockn Roll
    Pagi
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 07.08.06   #3
    Ganz genau, der G3 ist Hybrid...

    Jedenfalls klingt der G2 schon ziemlich gut, und ist fuer deine angepeilte Musikrichtung perfekt... den G3 habe ich noch nicht gespielt, aber vermutlich ist er ja noch besser...
     
  4. M'tallica

    M'tallica Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    33
    Erstellt: 07.08.06   #4
    mhm ok.. vielen dank.. dann werd ich die dinger die nächsten tage mal im vegleich mitm
    vox ad50vt
    peavey valveking 112

    testen gehn.. ma sehn wer da wie abschneidet ;)

    greetz.. thread kann geclosed werden
     
  5. puppet456

    puppet456 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.06
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.06   #5
    Nee, nicht closen. Kannste vielleicht noch ein kurzes Review hier bringen wenn du die amps getestet hast?
     
  6. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
    Erstellt: 09.08.06   #6
    Den G3 würde ich gerne mal höhren die 75 und die 100 Watt Version, nur wo? höchsten bestellen und bei nicht gefallen zurück :)


    Randall RG-100-G3-E Combo - www.markstein.de

    die hat Thomann nicht vorrätig.

    Bei Harmony-Central schneidet der G2 75W gar nicht mal so gut ab die 100W Version auf jeden fall Besser
     
  7. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 09.08.06   #7
    naja aber da ist ja noch ein gravierender Unterschied zwischen den beiden oben genannten AMPS...einer hat Digital Effekte an Board der andere nicht...

    der hat Digitale-

    https://www.thomann.de/de/randall_rg75g3.htm

    MFG:great:
     
  8. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
    Erstellt: 09.08.06   #8
    und wie groß sind die Unterschiede zwischen der 75W und der 100 W version in Bezug auf band und auch zu haus spielen?
    Es gibt ja auch ne 200 W Version:D
     
  9. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
    Erstellt: 09.08.06   #9
    und wie groß sind die Unterschiede zwischen der 75W und der 100W Version in Bezug auf Band und auch zu Haus spielen?

    Es gibt ja auch ne 200 W Version:D und die kostet bei Markstein das gleiche die die 100 W:screwy:
     
  10. puppet456

    puppet456 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.06
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.06   #10
    Ich würde eh sagen alles im Bereich 15-30 Watt reicht für den Proberaum und für Zuhause erst recht aus. Ich würd sagen da tut sich nicht viel im Bereich 75-100Watt.
     
  11. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 09.08.06   #11
    Richtig!
    Der Unterschied in der Lautstärke beträgt brutale 1db, in Worten ein Dezibel!
    Der Unterschied zwischen 100W und 200W sind übrigens auch nur 3db.
     
  12. wchuck

    wchuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 09.08.06   #12
    nur 1 db? hmm...

    von 65W zu 100W verhält es sich wahrscheinlich auch nicht anders...


    aber ein 100 W Verstärker hat mehr Durchsetzungskraft oder?
     
  13. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 09.08.06   #13
    Eine Verdoppelung der Wattzahl erhöht den Schalldruck um 3db, 1/3 mehr also um 1db.
    Durchsetzungkraft hat meist nicht so viel mit den Wattzahlen zu tun, sondern viel mehr mit dem Frequenzspektrum, das wiedergegen wird, da der Mensch nicht für alle Frequenzen gleich empfindlich ist. Ein Beispiel:
    Ich habe letztens 2 Verstärker von Randall angespielt, den RG50TC (50W Röhre) und den RG100 (100W Transe). Ersterer hat eine viel höhere Durchsetzungsfähigkeit, da er die hohen Mitten und die Höhen viel mehr betont, der andere hat eher einen Badewannfrequenzgang, der sich alleine zwar gut anhören mag, in einer Band aber wahrscheinlich Schwierigkeiten machen könnte.
     
  14. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 10.08.06   #14
    Das ist ein sehr gutes Beispiel... Um mich mit meinem RG100SC gut durchsetzen zu koennen muss ich die Mitten am EQ ziemlich weit aufdrehen...

    Eigentlich stimmt das in diesem Fall nicht so ganz - die 100-Watt Randalls haben alle VIEL mehr Druck als die 75-Watter wegen der 2x12 Lautsprecherbestueckung, ist gar kein Vergleich...

    Oehm... ich glaub du meinst den RG75DG3... das ist noch was ganz anderes, soweit ich weiss... Weder der normale G2 oder G3 (ohne D) hat meines Wissens nach digitale Effekte
     
  15. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 10.08.06   #15
    Oh ja klar meine ich ich hab mir die Specs bei Thomann nicht durchgelesen sondern nu auf die Fotos geachtet.....da hat Thoman ein falsches Pic drin.....

    Danke fürs gute aufpassen @ bemymonkey

    MFG:great:
     
  16. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    679
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 10.08.06   #16
    Ja, mit 2 Speakern steigt der Schalldruck auch um 3db.
     
  17. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 10.08.06   #17
    Dann sind 3dB wohl ne ganze Menge ;-)... Alleine an der Lautstaerke, die man im Clean Kanal benutzen kann, ohne dass der Amp verzerrt, kann man so was messen (meiner Meinung nach) - und da sind die 2-Lautsprecher Amps dem RG75 weit voraus...

    Wenn's mit ner kompletten Band noch ganz clean bleiben soll (bei guter Schlagzeuglautstaerke) wird's der RG75 nicht mehr tun...
     
  18. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
    Erstellt: 10.08.06   #18
    kann man denn die 200W Version auch in erträglicher Lautstärke zu Hause spielen, kann ich mir nicht so richtig vorstellen :screwy:
     
  19. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 10.08.06   #19
    Na sicher, ist doch ein Transistor-Amp (zumindest die Endstufe, im Fall der G3 Version)... und die klingen aufgedreht genauso wie leise (meistens...). Die RG100 und RG200 klingen jedenfalls auch leise ziemlich gut...
     
  20. Micha303

    Micha303 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    329
    Erstellt: 10.08.06   #20
    Dein Wort in Gottes Ohren :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping