Unterschied zw. High Impedanz Line eingänge und Line (normal)

von RaceTheSun, 10.06.08.

  1. RaceTheSun

    RaceTheSun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.08   #1
    was ist jetzt der unterschied dieser line eingänge und hiz eingänge. and den hizeingängen kann man ja e-gitarre, e-bass usw reinstöpseln und dann aufnehmen. für was sind dann die "normalen" line eingänge???
     
  2. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 10.06.08   #2
    der Unterschied liegt - wie der Name schon sagt - in der Impedanz (Widerstand)
    ein Pick-Up gibt ja nur eine sehr kleine Spannung (Pegel) ab und die würde an einem niedrigen Widerstand noch mehr an Leistung bzw. Empfindlichkeit verlieren, auch hat es einen Einfluß auf die klanglichen Eigenschaften des Pick-Ups.

    ein normaler Line-In wird z.B. für ein Keyboard oder auch den Ausgang eines Mikrofon Pre-Amps verwendet.
     
  3. RaceTheSun

    RaceTheSun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.08   #3
    dass die impedanz hoch ist weiß ich :), nur hab ich den gebrauch nicht ganz verstanden von normalen line eingängen. (das tascam 1641 interface hat ja solche eingänge ohne hi impedance).

    also kann man die 4 tascam line ins praktisch nicht gebrauchen ;). außer man hat ein weiteres preamp (welche ja wieder recht teuer sind). keyoard aufnehmen tu ich nicht, da ich mir ein masterkeyboard zulege und das per midi und vst instrument machen werde!!
    hmm

    weil ich schon dabei bin, für was haben diverse interfaces auch diverse line ausgänge?
     
  4. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 11.06.08   #4
    kommt darauf an, was Du hier gerne anschließen würdest.

    Die Line-Outs kann man z.B. bei Aufnahmen dazu nutzen, den verschiedenen Musikern verschiedene Mixes (heißt das so?) auf die Kopfhörer zu geben, auch verschiedene Monitore bzw. PA wird damit gemacht.

    Oder man geht über einen Line-Out in ein externes Effektgerät (Kompressor o.ä.) und über einen Line-In dann wieder zurück - quasi wie eine Insert-Buchse an einem Mischpult.

    Auch der umgekehrte Weg ist denkbar, also aus einem Mischpult per Insert in den Rechner, einen Effekt drauf legen und wieder zurück ins Pult.

    Oder halt für 5.1 Dolby oder so.
     
  5. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 18.06.08   #5
    man kann auch ohne probleme eine gitarre in einen line-in stecken. die hiZ eingänge sind meiner meinung mehr eine weitere marketing-verarsche als wirklicher qualitätsgewinn.. man muss halt darauf schauen dass man das gitarrensignal zuerst symmetriert, soforn es sich beim line-in um eine symmetrische ausführung handelt.
    die eingangsimpedanz verändert zwar die resonanz der pickups, das tut die länge des gitarrenkabels aber auch. ein kurzes kabel statt dem 9m onstage ding bringt auch schon klangliche verbesserungen.
    aber wie so oft diskutieren wir hier auf einem derart hohem niveau, was die marginalität der klanglichen veränderungen angeht, dass es für die meisten wohl einfach gar keine rolle spielt...

    also steckt eure gitarren einfach in line-ins bzw vorher in eine DI box, und sch****t auf die paar ohm hin oder her.
     
  6. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 18.06.08   #6
    joa, aber die lausigen 3 db geringere SNR machen das Kraut dann auch nimmer fett.;)
     
  7. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 18.06.08   #7
    interessieren mich persönlich aber in galaktischem maße mehr als die impedanz ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping