Unterschied zwischen 8bit & 16bit

von futuretec, 17.06.08.

  1. futuretec

    futuretec Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    8.07.13
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #1
    hallo zusammen,

    ich habe zwei MHs mit 4 chanels - also incl. 16bit.

    nun möchte ich einmal genau erklärt haben was diese "präzise steuerung durch 16bit auflösung" heißt und wie ich damit "umzugehen habe" in der steuerung.

    vielen dank ;-)
     
  2. DJ-Jan

    DJ-Jan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Coesfeld
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    368
    Erstellt: 18.06.08   #2
    naja.. eigentlich ist da nicht viel dran zu erkären.
    Durch ein 16-bit auflösendes MH und entsprechendem Controler hast du halt die Möglichkeit dein MH deutlich feiner an gewisse von dir erwünschte Positionen auszurichten.

    Wenn du zB ein MH an einer Traverse in 20 Metern Höhe hängen hast, fällt es dir dann deutlich leichter zB einen gewissen Punkt anzustrahlen (zu fixieren).

    Viel mehr steckt da eigentlich auch nicht hinter. Im professionellen Bereich ist es sozusagen fast schon gang und gebe MHs und Scanner mit 16-bit AuFlösung zu benutzen, da diese halt viel exakter arbeiten.
     
  3. futuretec

    futuretec Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    8.07.13
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.08   #3
    dankeschonmal für die info.

    letzte frage:

    ich habe bspw. ein simples fader mischpult - auf den ersten 4 kanälen sollen jetzt PAN TILT liegen..

    bringt es mir mit diesem "sehr einfachen" mischpult überhaupt was mit der 16bit funktion? oder passiert gar nix wenn ich channel 3 & 4 verändere?

    oder ist praktisch 1,2 die grobposition und 3,4 die feineinstellung?!

    thx 4 help
     
  4. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 19.06.08   #4
    8Bit = 256 anfahrbare Positionen (2^8)
    16Bit = 65536 anfahrbahre Positionen (2^16)

    Bsp. bei Bewegung 540°/8Bit = 2.1° pro Bit Winkelstellung bei 16Bit = 540°/16Bit = 0.0083°/Bit ...... das spricht doch Bände!
     
  5. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 20.06.08   #5
    Wenn das Pukt die 16bit-Steuerung nicht unterstützt, bringt dir das garnix. Es kommt aber nicht nur auf die Auflösung an, sondern auch auf die Qualität der verbauten Schrittmotoren und die verwendete Software in der Steuerung der Motoren. Man kann auch mit 8bit Auflösung eine ruhige und saubere Bewegung erreichen. Man braucht nur das richtige und hochwertige Material. Ich hatte vor einiger Zeit ein paar MAX von GLP in den Fingern und die Teile haben auch nur 8bit. Über die Bewegung konnte man aber wirklich nix sagen. Selbst bei langsammen Fahrten hat da nix geruckelt oder gewackelt, sondern die haben einfach sauber ihre Arbeit gemacht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping