Unterschied zwischen sh4, sh-6, sh-8 und sh-13 (?)

von MetpleK, 06.06.06.

  1. MetpleK

    MetpleK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Oberursel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 06.06.06   #1
    Heyho ihr Leutz,

    Ich möchte mir vllt bald einen neuen Bridge Humbucker für meine Gitarre (Carrer Flying V) kaufen, da ich mir momentan keine neue besser Gitarre leiten kann und noch bissi länger mit meiner jetztigen leben muss. Ich wollte fragen ob mir jemanden den Unterschied zwischen den sh-4, sh-6 , sh-8 und sh-13 erklären kann. Soweit ich es bis jetzt verstanden hab (dank Sufu aber auch net wirklich viel) sind alle 3 Highgain pus.Der sh-6 soll ein bisschen mittiger klingen als der sh-8. Der sh-8 ist etwas bässiger und weniger "Höhenreich". Den sh-13 hab ich zwar schon "live" gehört aber den Sound kann ich irgendwie nicht beschrieben (war einfach göttlich). Ist es richtig was ich bis jetzt verstanden hab ???wenn nein , korrigiert mich bitte!! Und zu den die gleich meinen ich soll testen gehen :Ich weiß nicht wie man so Pus im Laden testen kann, denn jede Gitarre klingt anders als die anderen und darum gehts meiner Meinung nach nicht so gut.


    Mfg
    MetpleK


    Edit : Spiele Selbst übrings Thrash/Death Metal und stehe eher auf den bösen Dying Fetus Sound als den Slayer Sound ( soll heißen dass ich zu viele Mitten net so doll leiden kann :D )
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 06.06.06   #2
    Also wie die Dinger letztlich klingen weiss nur der Teufel...

    die Unterschiede sind vor allem sehr Klampfen abhängig. Ich kann dir nur sagen dass ich in meiner ESPÜ Custom nen SH-4 hab und der super ist. Sowohl für "böses" als auch für andres.

    Aber bedenke, ein neuer PU macht keine neue Gitarre! Der Grundsound bleibt gleich.
     
  3. MetpleK

    MetpleK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Oberursel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 06.06.06   #3
    Also dann gehe ich mal davon aus das der Sh4 auch Metal "kann". Hab nämlich irgendwie daran gezweifelt. Naja wie gesagt kann ich mir momentan keine neue Klampfe leisten, aber n neuer Pu ist besser als nichts und ich denke schon das man (zumindest einbisschen) den Unterschied hören wird. *hoff*
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 06.06.06   #4
    JA! Der SH-4 kann definitiv Metal...gar kein Ding, da ist der richtige Amp viel interessanter;)

    Hol dir einfach ma bei der Bucht einen für wenig Geld und schau obs dir zusagt.
     
  5. Wurzelgnom

    Wurzelgnom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    500
    Erstellt: 09.06.06   #5
    den sh 4 spielt auch dave mustaine von megadeath.
    am besten ist du hörst dir zur groben orientierung mal songs an in denen diese tonabnehmer verwendet werden. oder bei diesen seymour duncan pu's kannst du dir doch hörbeispiele von der website laden.
    aus eigener erfahrung (hab den sh13 und den sh6 gehabt) kann ich dir den sh13 für richtig geile kreischende higain-parts empfehlen. dafür klingt der clean wirklich sehr dünn und steril (darum hab ich auch nen rockinger in der halsposition).
    da schaffte der sh6 nen guten spagat. war verzerrt nicht ganz so kräftig (weniger bässe und höhen) aber clean relativ brav.
    den sh8 hatte mein vorgänger in der band. dessen Invader(?) war clean einfach nur bäh und klang nur bei geshreddeten soli passagen überzeugend. so riffs klangen irgendwie zu undifferenziert. es war halt einfach matsch. dessen sound kann ich schlecht beschreiben da ich ihn nur gehört aber nicht gespielt hab. aber er hatte auch ne etwas untypischere klampfe für so nen sh8. war ne billig-strat von squier.
    die obertöne brachte der sh13 noch bissl besser rüber als der sh6. wie das beim sh8 is weis ich nicht. und für den sh4 einfach mal megadeath anhören (steht zumindest neben seinem signature esp modell, dass er den spielt)
    joah... aber alles eben meine subjektive meinung.
     
  6. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 09.06.06   #6
    Also der SH-8 ist sehr basslastig und hat recht wenig Höhen. Ich hatte den mal in meiner Jackson, hat mir aber nicht sonderlich zugesagt, da finde ich den SH-6 doch wesentlich besser. Ist viel ausgewogener und gibt den Sound einer Gitarre differenzierter wieder.
    Dennoch wird sich der Sound deiner Gitarre nicht ändern, jedenfalls nicht wesentlich.
    An deiner Stelle würde ich das Geld dafür lieber in eine vernünftige Gitarre stecken, die PU´s zu wechseln ist eher Feintuning. Wenn der Grundsound aber schon nicht gefällt ist Feintuning aber nicht unbedingt eine Lösung.
     
  7. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    625
    Kekse:
    14.309
    Erstellt: 09.06.06   #7
    Also in meiner Jackson RR3 hab ich auch einen SH-13 Dimebucker und der ist halt schon ziemlich extrem. Damit bringt man die Git echt zum schreien. Wurzelgnom muss ich echt recht geben dass er clean ziemlich steril und dünn klingt. Für ein Paar Eindrücke kannst du dir ja mal ein Paar Pantera Samples anhören (obwohl das durch das Equipment bedingt auch kein sehr objektiver Vergleich ist).

    -> Ich find in geil^^

    in der Rhoads war vorher ja dieser Duncan Designed Detonator drin. Anscheinend eine SH-8 Kopie. War schon sehr schön basslastig, aber in den höheren Lagen wurde der Ton immer so leise. Hatte allerdings einen warmen klang. (ok, es war ja auch kein orginal Duncan).

    Hoffe konnte ein wenig helfen.
     
  8. Wurzelgnom

    Wurzelgnom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    500
    Erstellt: 14.06.06   #8
    wobei dimebag fürs cleane eigentlich fast immer den sh1 benutzte... du wirst bei pantera den sh13 kaum clean hören. mir fällt zumindest kein stück ein wo der clean gespielt wird. mich würde mal der vergleich von dimebucker und bill lawrence xl500 interessieren. sind die gleichwertig vom klang her? wenn ja dann wäre der xl500 die günstigere variante und auch mal überlegenswert.
     
  9. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 16.06.06   #9
    ich steh auch zum sh-4!der klingt einfach gut,ohne "überdreht" zu sein,wie so mancher highgain pu!sogar bands wie arch enemy spielen sh-4
     
  10. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 17.06.06   #10
    hey genau dat hab ich auch mit meiner rr3 gemacht, die werks pickups waren mir zu matschig, zu bassich und halt einfach zu bäh, sind dem invader aber unglaublich ähnlich. ich hab mich dann eigentlich nur aufgrund der optik und der specs für den sh-13 entschieden und habs dann aber schließlich auch nich bereut, in diesem fall hatte ich wirklich dat gefühl ne neue klampfe zu haben ;)
     
  11. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    625
    Kekse:
    14.309
    Erstellt: 17.06.06   #11
    ja ich fand auch das der Dimebucker extrem goil aussieht. aber der ist ja auch IMHO viel besser als der detonator, ich mein der ist halt net so matschig. jedem halt das seine....
     
  12. Der Twarde

    Der Twarde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    26.04.16
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Rock City No.1 Solingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 20.06.06   #12
    Bei Harmony Central gab's einige Reviews zum Dimebucker und da wurde der u.a. glaub ich auch mit dem xl500 verglichen.
    Wenn ich's noch richtig im Kopf habe schnitt der subjektiv vergleichbar oder noch etwas besser ab als der sh-13...

    Hab mich aber auch für den sh-13 in meiner RR3 entschieden und es nicht, gar nicht, nie bereut :D

    Greetz Frozen Inside
     
  13. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    625
    Kekse:
    14.309
    Erstellt: 16.08.06   #13
    @ GI PETER PAN: [OT an] nennt man alle von werk aus eingebauten PU´s eigentlich stock pu´s oder nur so "no name" pick ups"^^ wie so duncan designed. also können original duncans auch als stocks durchgehen ? [OT aus]
     
  14. notiesrequired

    notiesrequired Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 17.08.06   #14
    wenn ich mich nicht ganz täusche heißt "stock" in diesem Zusammenhang sowas wie "standard" -> von Werk eingebaute Standards (hat also nichts mit no-name zu tun)
     
  15. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 17.08.06   #15
    ich würge noch rum mit SH-4 oder SH-6... kann mich nicht entscheiden.. argh
     
  16. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 17.08.06   #16
    Was kann der Sh-6 was der Sh-4 nicht kann? Genau, er kann nicht Clean gut klingen :D
     
  17. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 18.08.06   #17
    lol. genial ausgedrückt :D
     
  18. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 21.08.06   #18
    Ich kann dir sonst noch den SH5 ans Herz legen. Der reagiert mehr auf die Spielweise und überträgt für mich den klang dynamischer und klingt für mich nicht so oberflächlig wie der SH4. Clean klingt er auch recht warm. Schau ihn dir halt mal an;)
     
  19. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 21.08.06   #19

    egaal wer brauch schon clean wenn er n fetten metalsound hat :D
     
  20. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 21.08.06   #20
    Oder einen SSL 2 am Neck bzw. Mitte... Wer spielt Clean schon an der Bridge. :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping