unterschiede marshall jcm 800; jcm 900; jcm2000

von hatsni, 24.10.05.

  1. hatsni

    hatsni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Plaidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 24.10.05   #1
    hallo
    in diesem monat steht ein neuer amp für mich an ;) endlich genug kohle. sound-richtung geht genau in die marshall jcm richtung ;) habe den jcm 900 heute angespielt :D echt geil. jetzt würde es mich interessieren, wo der unterschied zwischen den oben genannten modellen sind. den jcm 2000 geibts ja als 2-kanäler und 3-kanäler. wäre schön, wenn ihr unterschiede kennt, und postet. gruß
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 24.10.05   #2
    Die 2000er DSL und TSL unterscheiden sich erheblich. Der TSL hat einen cleaneren Cleankanal und 3 Kanäle, sowie wirksamere EQ Regler.

    Am DSL ist es dafür einfacher, den klassisch britischen Marshall-Rockcrunch hinzubekommen (ist mir am TSL nie gelungen).

    Der 800er (EINKANAL!) ist der klassische Marshall Rockamp, relativ günstig zu bekommen, aber ein echtes "one trick pony".

    Die 800er zweikanal und 900er waren Marshalls Versuche, mit Siliziumdioden in einen modernern Higain Bereich vorzustoßen. Ist IMHO nicht sehr gut gelungen. Die Zerre ist für heutige Verhältnisse schwach und sirrig. Die 2000er haben wieder reine Röhrenzerre.
     
  3. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 24.10.05   #3
    800er als einkanaler (als zweikanaler kenn ich den garnich) hat net so die hammerharte Zerre, zumindest wenn er nicht zu laut is :D Deswegen bietet sich da n Tuebescramer an. Der 900er wird durch so n Ding aber auch aufgewertet, die interne Zerre ist wie Hoss schon sagte irgendwie so ... naja, Bienenschwarm-kratzig, eklig, durch den screamer wird das n bissl sauberer und fetter auch wenn er im prinzip nur das signal anhebt. Is halt wirklich billig das Teil (~400€ bei ebay fürs Top im schlimmsten Fall :) )


    DSL und TSL unterscheiden sich klanglich schon, mögen u ich sie beide nicht :D Aber wenn schon dann den DSL. TSL will zu modern klingen, packt es aber nicht und traditionell isser auch irgendwie nich . . .
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 24.10.05   #4
    Agent's Meinung/Geschmack scheint sich mit meiner zu teilen.
    Willst Du einen klassischen Marshall Sound und sonst nix: Kauf gebrauchten 800er.
    Willst Du einen günstigen neuen Amp dann den DSL 50W.
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 24.10.05   #5
    man kann auch teuer nen klassichen Marshall-sound erwerben, gibt den ja auch als Reissue den 800er, kostet schlappe 1600€ :D
     
  6. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 24.10.05   #6
    Der TSL100 ist halt ein mittelding zwischen dem klassichen marshall sound und eher moderneren sound und da smag ich grade an ihm und deswegen zeigen mir einige marshall freaks den vogel:D


    @hoss schön dich auch mal wieder hier zu sehen
     
  7. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 24.10.05   #7
    noch eine anmerkung zu den 800ern reissue:
    die klingen nicht so geil wie die alten 800er!

    was bei den alten den sound so "unverwechselbar" macht sind unter anderem die verbauten trafos und die elkos.
    bei den neuen modellen sind andere drinnen und das macht einiges aus.
    auch wurden im 900er bereits andere trafos verbaut.

    wenn dir aber der 900er gefallen hat, dann nehm ihn doch einfach.
    was für ein modell hast du eigentlich gespielt?
    falls du ein paar euro mehr ausgeben kannst, wäre evtl. noch der 6100 anniversary eine alternative. er geht auch etwas in die 900er richtung, klingt aber "offener".
    das teil hat 3 kanäle und midi-steuerbar ist er auch noch.
     
  8. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 24.10.05   #8

    Kann ich nicht vergleichen, den alten 800er hab ich über ne 1960AV gespielt und den neuen im Laden und da hatten se den an ne 1960A angeschlossen und die klingen schon anders. Gefallen ham mir aber trotzdem beide auch wenn der alte satter klang, hab das aber ma auf die Box geschoben da ich dachte die sind baugleich.

    Den neuen 900er kenn ich garnich :D Nur den alten und den find ich eben net soooooooo ultra, aber für das Geld isser ok was man dafür bei ebay bezahlt.
     
  9. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 24.10.05   #9
    die "neuen" 900er sind absolut baugleich mit denen von mitte der 90er jahre.
    warum? weil sie immer noch produziert werden und nie wirklich eingestellt wurden.
    sie wurden nur bei uns nicht mehr vertrieben, in anderen ländern dieser erde waren sie aber immer zu haben. ;)

    ich wollte nur sagen, daß in der 900er serie damals schon schwächere trafos eingebaut wurden.
    ab ca 1987 wurden andere trafos und elkos verbaut. weniger kosten => mehr gewinn...
     
  10. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 24.10.05   #10
    Ich kann auch zu dem 6100er raten!
    Ist ein superding!
    Und mit sicherheit der flexibelste von allen
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 24.10.05   #11
    Und eine Wertanlage.
    Der 6100 klingt toll, allerdings stoßen sich Puristen an den - auch in dieser Serie verwendeten - clipping dioden.
     
  12. Trollheimer

    Trollheimer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    3.11.10
    Beiträge:
    77
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.05   #12
    Clipping Dioden?? Was is das??

    Aber beim 6100er gibt es doch keinen Reverb, oder täusch ich mich da??

    Die gehn ab und an bei Ebay für 600-750ührs übern Tisch. Is schon billig für das Teil, oder??
     
  13. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 24.10.05   #13
    Die CD´s greifen als übersteuerungshilfe in den Signalweg ein und täuschen so mehr gain vor ums salopp zu sagen.
    Und der Preis ist echt OK dafür!
    Reverb ist nicht nee aber mit einem 19"er drüber und nem Midiboard kannste dein Setup controllen mit z.B.: Alesis Quadraverb etc. oder intellifex
     
  14. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 24.10.05   #14
    Den 6100 mit dem Midikram hat mein Gitarrenlehrer. Dem gefällt davon aber nur einer der drei Kanäle, deswegen tauscht ern jetz gegen nen DSL50 . . .
     
  15. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 24.10.05   #15
    kurz noch zum 6100:
    der clean kanal läuft nur durch die 1. röhre und ohne dioden zerre
    der crunch kanal nutzt röhre 2 und 6 und nutzt die diode zur zerre nur im modus C
    der lead benutzt röhre 2+3+4+5 und keine diode zur zerre

    übrigens ist das der amp, den auch Joe Satriani lange zeiten gespielt hat, bis er den deal für den JSX von peavey bekommen hat.
    dieser amp ist meiner meinung nach auch nur ein "abklatsch" vom 6100er.
    der clean kanal ist sehr ähnlich finde ich und auch der rest ist nicht wirklich "neu". ;)
     
  16. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 24.10.05   #16

    Öh, gibts das auch auf deutsch? :D :D :D
     
  17. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.173
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    648
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 24.10.05   #17
    wo liegt das verständnis problem?

    der 6100 hat 7 ECC83 röhren
    6 in der vorstufe und eine als phasenteiler röhre der endstufe

    er hat drei unabhängige kanäle
    clean, keinen gain regler nur lautstärke und EQ
    crunch hat gain, lautstärke, EQ und noch zusätzlich 3 verschiedene sound modi wählbar.
    modus A = jtm45 bis 1959er plexi
    modus B = jcm800 2203
    modus C = jcm900 highgain
    lead hat gain (plus gainboost), lautstärke, eq plus contour schalter für den mitten regler

    für den clean kanal wird nur die V1 benutzt, crunch benutzt V2 + V6 und lead eben V2+V3+V4+V5

    laut schaltplan (ich hab mir das mal erklären lassen) ist nur im crunchkanal modus C die dioden zerre aktiviert.
    das ist woh auch der grund, warum mir dieser modus von anfang an nicht so gefallen hat, und ich wußte das damals noch nicht!
     
  18. madenleiche

    madenleiche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    4.04.06
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.05   #18
    wenn ich mal meine (subjektive und unqualifizierte) meinung kund tun darf... :)
    also mein gitarrenleherer hat den jcm900 mit passender box und ist damit absolut zufrieden...naja...aber man sollte vielleicht noch anmerken dass er auch noch das boss gt-8 effektgerät davor hat :) und das hört sich doch echt ma knorke an...er spielt damit auch auftritte und im proberaum usw. und man kann ihn immer raushören...
    also ich kenn mich da nich wirklich mit aus...aber ich denk ma wenn du da nochn effektgerät vorne dranschließt isser ganz gut zu gebrauchen...
     
  19. hatsni

    hatsni Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Plaidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 25.10.05   #19
    ich finde den jcm 900 klasse. werde ich mir wrascheinlich auch kaufen. wieviel kann man für ihn verlangen? er steht ca. 1 jahr im geschäft, sonst noch keinen vorbesitzer. nur mal so aus interesse, würdet ihr den jcm900 kaufen, oder den jcm2000 dsl, wenn ihr beide zum gleichen presi bekämt?
     
  20. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 25.10.05   #20
    Defenitiv den DSL. Aber ist immer eine Geschmackssache!!!!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping