Marshall jcm 900 vs. jcm 900, wo sind die Unterschiede?

von rackham77, 28.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. rackham77

    rackham77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bad Reichenhall
    Kekse:
    41
    Erstellt: 28.11.08   #1
    Hallo zusammen,

    wahrscheinlich schon tausendmal gefragt aber leider geht die Suchfunktion grad nicht bei mir.

    Mich würd mal interessieren ob es da gravierende Unterschiede zwischen den zweien Modelen gibt. wür mir nämlich gern einen von beiden zulegen.
    So, jetzt hab ich aber schon sehr oft gehört das der jcm 900 ziemlicher Mist sein muss weil der nicht mehr über Röhren zehrt sondern über nen chip und sich das dann sehr nach nen transistor anhört.
    Ich hab mal nen jcm 900 angespielt und der war nicht soo der brüller aber das war auch nur die 50 watt version und ich denk mal das der grosse bruder von ihm schon ordentlich druck machen kann.

    Auf nen jcm 800 kann ich nur schliesen weil ich mal nen Sovtek mik 100 angespielt habe und der ihm angeblich sehr gleich kommt. und der wahr schon vom Sound her wahnsinn.
    Andererseits wir auch beispielsweise der fame reverb studio mit nem jcm 800 verglichen und der klingt nicht mal annähernd so wie der Sovtek

    Also jetzt nochmal die Frage:
    -Wer kann mir was über die klanglichen Unterschiede erzählen?
    -Und stimmt es das der jcm 900 mist ist?
    -Macht das nen grossen Unterschied zwischen nem 50 w und 100 w Model?
     
  2. spikke

    spikke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Muenchen
    Kekse:
    6.721
    Erstellt: 28.11.08   #2
  3. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    31.12.19
    Beiträge:
    1.039
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 28.11.08   #3
    Ich gehe mal davon aus, dass du dich im Threadtitel verschrieben hast und dass du den Unterschied zwischen 800er und 900er meinst.
    Zunächst mal: DEN JCM 900 gibbet nich, genauso wenig wie DEN JCM 800. es gibt verschiedene Modelle in verschiedenen Ausführungen, von daher solltest du etwas präziser sein, welche Modelle du meinst. Ein 2205 und ein HGDR sind sich deutlich ähnlicher als ein 2203 und ein SL-X. Generell gilt grob gesagt: die 900er haben etwas mehr Gainreserven und etwas weniger "Punch". Aber auch zweiteres muss bei der Serienstreuung der alten 800er nicht zwingend der Fall sein (und ersteres bei gemoddeten 800ern ebenfalls nicht).

    Wie hört sich denn ein Transistor an? Die Aussage "ein Amp muss ziemlicher Mist sein, weil die Verzerrung nicht röhrenerzeugt ist" ist schlichtweg Humbug. Dies gilt auch speziell im Falle aller mir bekannten JCM900 Modelle. Guter Sound ist oftmals wesentlich mehr eine Frage des persönlichen Geschmacks als der Bauweise. Meine persönliche Meinung: die 900er sind grundsolide Amps, die richtig eingesetzt sehr gut (gerade im Bandkontext) klingen.

    Hier gilt, was praktisch bei allen Modellen mit 50 und 100 Watt versionen gilt: die "kleinere" Ausgabe kommt etwas früher in die Sättigung und fängt clean etwas früher an zu crunchen. Gravierende Soundveränderungen gibt es nicht zwischen "groß" und "klein".

    Ja, is klar.
     
  4. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Kekse:
    189
    Erstellt: 28.11.08   #4
    wo bekommt man den Sovtek mig ?
    klingt per youtube ja schon gut :]
     
  5. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    15.05.20
    Beiträge:
    6.258
    Ort:
    Steelport
    Kekse:
    28.847
    Erstellt: 28.11.08   #5
    schau mal bei Iehbähh ;)
     
  6. rackham77

    rackham77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Bad Reichenhall
    Kekse:
    41
    Erstellt: 28.11.08   #6
    @ coachinger

    Danke erstmal für die ausführliche Anwort. Ja sicher 800 vs 900 meint ich natürlich. hab mich verschrieben. Sorry
    Also ich wusste nichtmal das es da so viele unteschiede gibt. Werden ja bei ebay meistens nur unter jcm 900 vekauft.
    Wir machen Punk mit nicht alzukräftig verzehrten Gitarren. So im Style von US Bombs oder auch Radio Dead Ones falls das wer kennt hier.
    Wie gesagt der Sovtek hat mir schon sehr gut gefallen aber so einer ist nicht mehr aufzutreiben. Welcher von der 900ter Serie könnt ihr mir denn dann Empfehlen?

    Wegen 50 oder 100 watt: Ist es dann für ne kleine Band sinnvoller sich nen 50 w zu holen? Wir spielen kleine Konzerte wie das im Punk halt so üblich ist.
     
  7. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    3.206
    Ort:
    Landkreis München
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 28.11.08   #7
    Voll aufdrehen wirst du den im Normalfall eh nicht, außerdem kannst du einen 100 W Amp auf 50 W "runtertakten". Aber falls es dir darum geht: 50 W sollten locker ausreichen um inner Band nicht unterzugehen.
     
  8. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    31.12.19
    Beiträge:
    1.039
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 28.11.08   #8

    Wenn dir ein eigener Cleankanal wichtig ist wohl eher die HGDRs, da der SL-X ja ein Einkanaler ist. Aber du solltest die Teile vorher anhören bzw anspielen, da sie schon unterschiedlich klingen. Schau doch mal in den einschlägigen Gebrauchtmarktquellen nach Angeboten in deiner Nähe und frag dann nach wegen Anspielen. Die wenigsten Verkäufer werden da was dagegen haben, die wollen die Teile ja loswerden.

    Im Hinblick auf Lautstärke/Band-/Auftrittstauglichkeit isses Jacke wie Hose, das macht in der Beziehung nix aus, 100 Watt sind ja nicht doppelt so laut wie 50 Watt sondern tatsächlich kaum lauter. Ist wirklich ne reine Geschmacksfrage, aber wie schon gesagt die soundlichen Unterschiede sind eher gering.

    Wenn dir Marshall soundlich zusagt solltest du auch mal Laney abchecken, die GH-Serie ist in meinen Augen mindestens gleichwertig anzusehen wie die 900er und gehen gebraucht idR 100-150 Euro günstiger weg.

    Noch ein Tipp: deine Posts klingen eher so, als ob du noch nicht wirklich einen Überblick über den Verstärkermarkt hast. Daher kann ich dir nur raten mal ins nächste Musikgeschäft zu gehen und alles anzuspielen, was die dahaben. Marshall ist definitiv nicht das alleinige Maß auf dem Ampsektor.
     
Die Seite wird geladen...

mapping