Unterschiedliche Lautstärke

von faatzy, 09.10.05.

  1. faatzy

    faatzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    25.04.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.05   #1
    Also wir haben beim Proben en kleines Problem und zwar singen wir viele Lieder zu zweit, doch obwohl beide Mikros die gleichen Einstellngen haben, sind sie unterschiedlich laut.Abgesehen davon das vielleicht die Mikros kaputt seien könnten.Hoffe ihr könnt mir helfen.:great:
     
  2. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 09.10.05   #2
    wie wärs mal mit nen paar infos...
    welche mikrofone, welchen mixer usw...
    danke dir
     
  3. faatzy

    faatzy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    25.04.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.05   #3
    Also unser Mischpult is von Behringer
    unsere Mikris sind von Beyerdynamic und die Lautsprecher von Mackie (Activ)
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 14.10.05   #4
    Sind es denn die gleichen Mikros oder beide "nur" von Beyerdynamik?
     
  5. HillsOfBarley

    HillsOfBarley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    19.12.06
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 14.10.05   #5
    Die Ursache der Lautstärkeunterschiede müsste durch Ausprobieren doch einfach herauszubekommen sein:

    Gebt dem lauteren Sänger mal das Mikro des leiseren (natürlich ohne irgendetwas umzustöpseln oder anders einzustellen) - wenn der lautere weiterhin lauter ist, liegt es an den beiden Sängern, was bedeuten würde, dass ihr unterschiedliche Gaineinstellungen am Mixer braucht und/oder dass einer der beiden etwas im Bereich Mikrofonhandhabung und Gesangstechnik tun muss. Gezielter Einsatz von Kompressoren helfen, zu große Dynamik sprünge beim Gesang auszugleichen.

    Wenn es nicht an den Sängern liegt, könnt ihr per Ausschlussverfahren (Tauschen der Kanäle am Mixer, Wechsel der Mikrokabel, etc.) herausfinden, ob es an den Mikros, den Kabeln oder vielleicht auch an einem defekten Kanal am Mixer liegt und im Zweifelsfall für Ersatz sorgen.

    Gruß

    Jan
     
  6. faatzy

    faatzy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    25.04.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #6
    Gut danke dir werden es mal im proberaum durchprobieren was da nu die ursache dafür is.
     
  7. Chriz Biz

    Chriz Biz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    20.01.09
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Amsterdam, Netherlands
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 24.11.05   #7
    wie schon angesprochen koennte eventuell ein wenig kompression in der vocal chain helfen die unterschiede zu kompensieren, jedoch betrifft das hauptsaechlich die dynamik des einzelnen saengers und peaks

    natuerlich muessen bei verschiedenen artists auch die lautstaerken bei den mic pre-amps unterschiedlich eingestellt werden, da jede toncharakteristik verschieden ist.

    manche artists haben helle stimmen, manche tiefe, manche laute, manche leise (logisch) und das sollte auch bei der mic auswahl beachtet werden :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping