uraltes stagepiano

P

piepsi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.03.09
Mitglied seit
25.01.08
Beiträge
22
Kekse
0
hallo ihrs,

ich brauch mal euren rat.
ich hab ein angebot, ein stagepiano zu bekommen für einen symbolischen kaufpreis von 10 euro. das ding is yamaha, mit ständer, pedal und stagecase. allerdings der haken is, dass es schon 10 jahre alt is.

ich bin absoluter anfänger und weiss nicht, wohin cih es überhaupt mit dem spielen bringe, also ein super dolles instrument würde ich mir eh nciht kaufen.
allerdings, wie war denn vor 10 jahren der klng von den dingern so? is das auszuhalten, kann man es als klavier erkennen? oder is der so saumäßig, dass man das eh nciht spielen kann?

vielen dank für meinungen
lg
 
Orgeltier

Orgeltier

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.21
Mitglied seit
23.04.07
Beiträge
935
Kekse
4.289
Ort
Köln
hast du nicht ne genauere typenbezeichnung des gerätes?
 
McCoy

McCoy

HCA Jazz & Piano
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
28.04.05
Beiträge
10.732
Kekse
96.247
Ort
Süd-West
Für 10 Euro kann man ja soviel nicht verkehrt machen. 10 Jahre finde ich auch nicht uralt (ich habe noch ein yamaha pf15 im Keller, Mitte 80er, das klingt zwar nicht wirklich nach Klavier, aber trotzdem richtig klasse.) Midi wirds haben, und wenn es nicht klingt, kann man das Gerät immer noch an den Rechner hängen und bessere Sounds suchen bzw. mit einem Soundmodul betreiben. Wenn es wirklich ein Stagepiano ist, hat es gewichtete Tasten. Wenn mir einer so ein Teil für einen Zehner anbietet, die Tasten noch gut laufen und nicht alles einfach kaputt ist, würde ich es wahrscheinlich kaufen.

McCoy
 
Ebony&Ivory

Ebony&Ivory

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.02.14
Mitglied seit
08.03.09
Beiträge
112
Kekse
67
Ort
Bottrop
Also da würde ich auch nicht lange überlegen.
Um nur erstmal zu sehen, ob du die Sache weiter verfolgst, würde ich es auf jeden Fall machen. Dafür reicht auch locker ein 10 Jahre altes Gerät.
Meins ist auch 10 Jahre alt und ich habe 40x soviel bezahlt.. ;-) Da gehen 10€ in Ordnung.

Sofern es natürlich die Rahmenbedingungen erfüllt, die schon genannt wurden (Hammermechanik und alles einigermaßen funktionabel...)

Grüße,
Carsten

EDIT: Da haben wir unsere Beiträge quasi zeitgleich gepostet.
Die Info mit der Polyphonie (also wieviele Tasten man gleichzeitig spielen kann) ist schon ein erster kleiner Kritikpunkt.
Denn mit 8 Tasten (Ich denke, die Polyphonie wird dann bei 16 oder 32 liegen) kommst du recht schnell in Bedrängnis. Und wenn du ein Sustainpedal (Haltepedal) einsetzt noch viel schneller. Da könnte dir der Spaß an der Sache schnell vergehen..
 
Zuletzt bearbeitet:
P

piepsi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.03.09
Mitglied seit
25.01.08
Beiträge
22
Kekse
0
danke euch für die antworten!

am mittwoch schau ich mir das gute stück mal an. der besitzer hatte mir geschrieben, dass es gewichtete tasten hat, nur mehr als 8 tasten gleichzeitig anschlagen, spielt es nicht mehr ab. aber wenn das echt das einzige is, dann egal. ich werd in der nächsten zeit nicht vierhändig spielen wollen ;-)

wie geht denn das mit neuen sounds suchen. an solche tollen spielereien hab ich ja noch gar nicht gedacht, wusste nicht, dass das geht! na abwarten, ob das auch bei dem ding geht...einen genauen typ weiss ich nicht.
 
tuckster

tuckster

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
12.10.08
Beiträge
4.433
Kekse
15.912
Ort
Weißwursthauptstadt
10 jahre ist doch keine Zeit.
Ab einem Alter von ca. 25 kommt einem das nicht mehr so lange vor.
Bei dem Preis machst nichts falsch.
 
toeti

toeti

Keys
Moderator
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
14.721
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Naja, 8 Tasten sind auch beim alleine spielen wenig. Wenn du mit Haltepedal spielst, geht da schon mal was flöten :)
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben