V-Ampire, Behringer oder Crate Top? 4x12" oder 4x8"?

von Impi, 10.11.06.

  1. Impi

    Impi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    19.01.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 10.11.06   #1
    Guten Tag meine lieben Leute,

    Da es momentan so ausschaut, als sollten wir mit unserer Band im nächsten Jahr ein wenig öfter auftreten werden.

    Demnach bräuchte ich einen etwas leistungsstärkeren Verstärker als momentan.
    Dazu folgendes.. Ich bin kein Soundfetischist, der nur glücklich ist, wenn er 1000e Optionen hat. Ich brauche einen anständig verzerrten Sound.. Viel mehr eigentlich nicht.. Ich will auch keine Stadien beschallen sondern kleine Clubs.. Also ca. 200-400 Leute maximal..

    Dazu hab ich mir dann (im untersten Preissegment natürlich;)) folgendes rausgesucht:

    BEHRINGER
    V-Ampire LX1200
    mit einer 4x12 Box auch von Behringer entweder 200 oder 400 Watt.

    HARTKE
    "Piggy Back Halfstack"
    Hartke Topteil mit 8x12 Box
    http://cgi.ebay.de/HARTKE-PIGGY-BAC...ryZ46656QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    CRATE
    Powerblock
    mit belieber 4x12 Box (evtl. Behringer)


    Hat jemand Erfahrungen mit einer dieser Optionen gemacht und kann berichten bzw. empfehlen?
    Würde eine 4x8 Box auch reichen oder ist die weeeesentlich leiser als die 4x12?
    Könnte man das Hartke Top dann theoretisch auch an eine 4x12 anschließen?
    Oder habt ihr noch eine andere Möglichkeit?

    Entschuldigung, wenn die Fragen dumm sind.. Aber ich wollte mich mal informieren, weil ich halt nicht so die Ahnung und Erfahrung hab. und nochmal. Ich weiß, dass ich in der Preisklasse keine Soundoffenbarung erwarten kann. Tu ich auch nich. =)
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 10.11.06   #2
    Hi,

    bitte schicke mir, oder einem anderen Mod einen neuen, aussagekraeftigen Titel.

    Dein Thread wird dann wieder eroeffnet.

    Danke.
     
  3. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 10.11.06   #3
    Also den Hartke finde ich wirklich total besch***en.

    Die Behringer Box ist für den preis ziemlich gut, aber das Topteil ist net überragend.

    Also würde ich dir den Powerblock mit der Behringer 4x12 empfehlen.

    Aber du solltest dir halt schon ne eigene meinung bilden und alles mal anspielen gehen.
     
  4. polluXXX

    polluXXX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    11.11.06
    Beiträge:
    114
    Ort:
    auf dem Olymp
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3
    Erstellt: 10.11.06   #4
    die sind glaub ich alle drei scheisse...
    ich will jetzt nicht gross rumtönen von wegen "spar noch" und so, aber wenn du einigermassen authentische sounds haben möchstest, dann statt behringer line6,
    oder glleich hybrid, dann evtl. den laney TF700 oder den nachfolger, LV-300 H..
    kriegste so zwischen 240 und 300 euro, und ne anständige box mit 4 12ern sollte bei ebay wohl für 150 tacken auch zu kriegen sein...
     
  5. Impi

    Impi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    19.01.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 12.11.06   #5
    Danke soweit..

    Gibts eigentlich eine Review zu dem Hartke Ding? Hab noch keine gefunden.. Wäre evtl. ganz interessant.. Nichts destotrotz werde ich morgen mal innen Music Store fahren und ein wenig antesten
     
  6. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 12.11.06   #6
    das hartke ding haben sie bei stocksmeier in bielefeld. hab ich jedoch noch nicht angespielt. aber wieso sollte es so schlecht sein....!?
    es empfehlen ja auch viele leute die harley benton boxen, und die sind echt günstig. Dann könntest du erstmal nen powerblock dranhängen, davor evtl. was vamp mäßiges oder so... viele sounds für wenig geld. nagut, du brauchst nicht viele sounds, ich weiß. dann halt erstmal nur nen günstiges top dazu!?
     
  7. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 12.11.06   #7
    Wie sieht dein Budget denn aus?
    Wenn es dir nur darauf ankommt, daß du einen vernünftigen Zerrsound hast, wäre ein Modeller evtl. nicht das Richtige, sondern eher ein guter Amp, z.B. ein Peavey Supreme XL
    in der 2x12er Version, ein Crate GT2x12er oder eine Randall. Die klingen gut und reichen von der Lautstärke her auch aus, zumal man bei Gigs meist eh von der PA abgenommen wird.
    Ein normaler Gitarrenamp ist nämlich nicht unbedingt dazu gemacht, die Beschallung zu übernehmen aufgrund seines Wirkungsgrades. Da hilft auch eine 4x12er nicht allzu viel.
     
  8. Impi

    Impi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    19.01.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 12.11.06   #8
    Budget wären so 400-500 Euro..

    Ich weiß nich wieso, aber aus irgendeinem Grund bin ich ner Combo eher abgeneigt..
     
  9. Peter215

    Peter215 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.06
    Zuletzt hier:
    8.10.12
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 12.11.06   #9
    ich würd randall empfehlen, empfehle ich bei so einem budget imma wenn eine RG100 combo, auch wenn dir combos nich so gefallen, das ding is super, geht laut und leise, hat ne geile brett zerre und nen recht guten clean sound!
     
  10. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 12.11.06   #10
    Warum bist du einer Combo denn abgeneigt?
    In dem Preisbereich ist ein neuess, gutes halfstack kaum zu finden, da sind Combos eine gute Alternative, und vor allem leichter.
     
  11. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 13.11.06   #11
    immer diese Poser :rolleyes:

    seh ich mit der combo genau so. ich möchte nur dran erinnern, dass, wenn du nur nen gig mit 200-400 leuten spielst, du auch keine bühne ála Rock am Ring hast.
    Da wird sicher der ein oder andere meter platz nicht schaden, den du bekommst, wenn du anstatt eines halfstacks eine combo hinstellst.macht sich auch im kofferraum besser als ne 412er mit top...
     
  12. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 13.11.06   #12
    Hi...

    also bei 500 € würde ich mir 2 Varianten überlegen: Gebrauchtes Stack oder neuer Combo. Neues Stack is meiner meinung nach nix.

    Das Hartke teil ist Clean echt zu gebrauchen, aber Zerre klingt wie arsch und Friedrich! Von daher nix für dich.

    Ein sehr guter Combo in dem Bereich (und ja er ist laut genug) ist der Peavey Classic.

    Wenns zwingend Stack sein muss schau bei Sperrmüll nach ner Marshall 4x12er (is egal welche wenn du glück hast findest du eine alte Abgenutzte JCM800 die klingen richtig gut) für 250 €. Bei Ebay sind die meißt 100-150 € teurer.

    Als Top dann ein gebrauchtes Transentop wie zum Bsp. Hughes und Kettner Vortex, Marshall Valvestate, oder was sonst noch so rumfliegt.

    Wenn du noch ne Oma hast, dann batsch die mal mit an. Für 600 € kriegste nen Valveking nebst box. Das ist auch eine gute wahl.

    /TANTE EDITH: Hab das gerade entdeckt... der klingt auch net übel http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Line-6-Spider-II-Head-75-prx395752274de.aspx
     
  13. chapter-Stevie

    chapter-Stevie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    172
    Erstellt: 13.11.06   #13
    Was is'n das für 'ne Aussage?!?
    A la, ich kenn da jemanden, der Hat 'nen Bruder, und dessen Freundin Ihre Schwester sein Freund...... - Nix selber gespielt, nix ordentliches Urteil. :screwy:
    (Sorry für den Kommentar, aber diese Ratschläge findet man hier sooooo oft!!!)

    Zu einem Budget von 400-500,-€ rate ich Dir Stack-mäßig zu nem gebrauchten Peavey SupremeXL mit 'ner gebrauchten guten 412er - dabei muss es nicht immer Marshall sein. Ist 'n solides Top und in seiner Preisklasse unschlagbar.
    Zur Box guggst Du mal hier: http://www.hiwatt.info
    Die M412 ist echt ein Hammer und kostet neu ca. 380,-€ - vielleicht gebraucht was günstuiges zu finden......

    Combo-mäßig kommt dann schon ein Neuteil in Frage in Richtung Randall oder sowas..... Hat auf jeden Fall den Platz-Vorteil. Und wenn Du so große Gigs spielst, wo's der Combo lautstärkemäßig nicht mehr tun sollte, dann kannste den immer noch abnehmen lassen.

    Wenn Du Dich für den Powerblock entscheidest, solltest Du auf jeden Fall bedenken, daß Du ein Effektgerät benötigst.... aber ansich ist das ein nettes Gerät.....


    Greeetz,

    S.
     
  14. Impi

    Impi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    19.01.09
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 13.11.06   #14
    Danke schön, für eure Bemühungen. Ich denke, nach Weihnachten (oder Geburtstag) werde ich ein paar der Tipps umsetzen :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping