Valvestate Valvestat VS65R Preamp Tube

von DominiqueHilse, 20.02.07.

  1. DominiqueHilse

    DominiqueHilse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    28.02.07
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.07   #1
    Hallo, als erste bitte ned lachen:

    Ich habe seit einigen Monaten einen Marshall Valvestate VS65R im Proberaum stehen. Was mir gut gefällt: er klingt nicht nach Marshall. Ich weiß, das die Lautsprecher getauscht wurden. Meine Fragen: Welche Speaker hat er original drin und wie klingen die anders im Vergleich zu den jetzt verbauten G12T-75?

    Desweiteren, und das ist im Moment wichtiger: Der Amp braucht inzwischen eine halbe Stunde und länger bis der sound "lebt" und "Druck" hat. Ist vlt. die Vorstufenröhre hin? (Ich denke der Amp hat seit 94 nie eine neue Röhre gesehen).

    Letzte Frage: wenn ich die Röhre tausche welche der gängigen (sovtec, Groovetubes, Svetlana (marshall?) ua) klingt wie. Ich suche was warmes, bassiges und keinen "Screamer". Ich bin halt Rhytmusgitarrist. Gain ist mir nicht so extrem wichtig, den Gain habe ich selten über Hälfte stehen.

    Irgendwelche "Einstellungstips" für EQ und Shape. Ich tue mir da ein bißchen schwer, weil jeder EQ Regler die anderen zu beeinflussen scheint. Jetzige Einstellung (im OD2Mode): Gain 4 , Bass 7, Mid 4, Treble 4, Shape 7

    Ich danke für Euren heißen Tips. ^^
     
  2. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 20.02.07   #2
    Eigentlich müssen doch Endstufenröhren vorgeheizt werden, damit sie richtig arbeiten, bei Vorstufenröhren ist mir das neu.

    Aber wenn die schon seit 13 Jahren nicht gewechselt wurden, wird das auch mal Zeit.
    Ich würde dir JJ Electronics empfehlen, die sollten deinen klanglichen Vorstellungen entsprechen.

    Zu Tips, wie du den EQ einstellen könntest, wäre es erst mal gut zu wissen, welche Musik ihr spielt.
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 20.02.07   #3
    Haha :D (sorry der musste sein :o )

    Original is da n celestion gold back drin, persönlich hab ich nie verglichen aber hab gehört dass die im vergleich mit anderen relativ warm bis dumpf klingen sollen. wundert mich allerdings, dass dein amp nich nach marshall klingt, ich fand meinen 100er immer sehr marshallig.

    Röhre wechseln is nach so langer zeit eigentlich immer gut. probiers einfach mal aus. wüsste auch nich was es sonst sein könnte. bei anderen defekten würde wohl gar kein sound mehr raus kommen.

    Ich glaube allerdings nich, dass ne einzelne vorstufenröhre so viel am sound verändern wird. du hörst zwar definitiv nen unterschied zwischen alter und neuer röhre aber um den sound mit verschiedenen röhren gezielt zu verändern, hat die röhre in der schaltung warscheinlich zu wenig zu sagen.

    edit:
    jede röhre muss in gewisser weise vorgeheizt werden, nur gehts bei vorstufenröhren bedeutend schneller. mein valvestate braucht so 5-6 sekunden bis überhaupt was aus dem speaker kommt.
     
  4. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 20.02.07   #4
    Ok, hast natürlich recht, aber 5-6 Sekunden ist eher zu vernachlässigen.
     
  5. DominiqueHilse

    DominiqueHilse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    28.02.07
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.07   #5
    Also in Sekunden kann ich es nicht sagen, wie lange es gedauert hat. Ich schätze etwa 10-15 Sekunden. Ich habe mir nämlich angewöhnt, Proberaum - Marschall einschalten - Jacke ausziehen - Kaffee/Bier trinken - Zigarette rauchen - spiele. Aber danach klang er halt 10-15 min. immer noch sehr grell und schneidend. Dann kommen immer langsam die Bässe und Mitten dazu.

    Ihr habt ja recht. Eine Sache vorweg: Bei mir ist OD2 der Rhytmus und OD1 der Leadkanal.:eek: ein befreundeter Bassist hat mich gefragt, ob ich nicht mehr alle Pfannen auf dem Dach habe. Aber ich habe den Shape regler immer drin, und er kling dann etwas "moderner". Ich spiele zwar in einer Coverband bevorzuge aber einen modernern, drückenden kompakten Sound. Daher habe ich OD1 und OD2 vertauscht. ;)

    @[E]vil: Ich hätte am Liebsten den Sound von einem Crate TD70, die Leistung von einem Fender bassman 135 und die Stabilität von einem Peavey MK4 Bassamp.
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 20.02.07   #6
    kein problem. kauf dir nen Crate TD7, nen Fender bassman 135 und nen Peavey MK4 Bassamp und deine probleme sind gelöst :great:

    was genau wolltest du damit sagen :confused:
     
  7. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 20.02.07   #7
    Wie ich schon sagte, wechsel lieber erst mal die Röhren(n) und schau mal, was es bringt.

    Die JJ´s sind wirklich gut und sollten deinen geschriebenen Wünschen nachkommen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping