Variable (clean bis hi-gain) Gitarre, no trem, max. 500€

von Boogeyman1301, 17.02.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Boogeyman1301

    Boogeyman1301 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.20
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.02.20   #1
    Hallo liebe Community,

    da mich die Lust wieder gepackt hat, möchte ich mir nach etwa 4 Jahren wieder eine E-Gitarre kaufen. Zu mir: ich habe immer hobbymäßig Gitarre gespielt, dass aber auch schon seit jetzt etwa 10 Jahren. Demnach suche ich auch nicht im absoluten Einsteigerbereich...eine Gibson muss es aber natürlich nicht sein :D
    Meine letzte Gitarre war eine Epiphone Les Paul Standard PlusTop Pro in Honey Burst, die ich auch geliebt habe.
    Ich habe mir jetzt in den letzten Wochen drei Gitarren näher angeschaut und diese auch getestet. Das wären einmal eine Ibanez S521, eine Fender Squier Classic Vibe '50s Tele und wieder eine Epiphone Les Paul Standard PlusTop.
    Die Ibanez als auch die Squier befinden sich ja quasi im selben Preissegment, die Epi schießt da etwas drüber, ist für mich persönlich aber auch die beste Lösung, da ich eine Gitarre haben möchte, die möglichst variabel einsetzbar ist. Die Ibanez ist mir etwas zu "metal-lastig" und die Tele war tontechnisch doch schon etwas dünn.
    Meine Frage ist jetzt, ob es eventuell noch andere Gitarren gibt, die ich noch gar nicht im Fokus habe. Ich hätte gerne eine sehr variable Gitarre, die von Clean bis stark verzerrt (kein Metal) alles spielen kann. Oder ist die Epi da schon die "beste" Wahl?

    Die Wahl des Verstärkers liegt momentan auf dem Boss Katana 50 Mk2. Gibt es da vielleicht auch andere Kandidaten mit einem ähnlichen P/L-Verhalten?

    Danke euch schonmal und beste Grüße
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    16.174
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    11.642
    Kekse:
    38.063
    Erstellt: 17.02.20   #2
    Es gibt zigtausend Gitarren, die Frage ist, was Du willst.
    Fütter uns doch mal mit bischn mehr Infos, dann können wir auch sinnvoll beraten :)

    Hier mal die Kurzfassung:
    - Musikgenres?
    - Funktionen/Ausstattung (bei der Gitarrenwahl denke ich aber, bist Du offen?)
    - was ist mit der alten Epi passiert?
    - brauchst oder willst Du ein Tremolo?


    Ansonsten... wo soll man anfangen.
    Die 50s CV Tele ist in der Tat eher dünn. Zieh Dir mal die Strats rein, und grad auch die mit HSS Bestückung (Humbucker am Steg, sorgt uA. für fetteren Sound).
    Die Epis sind definitiv gute Gitarren, aber mittlerweile finde ich sie recht teuer. Je nach Ausstattung etc. würde ich ggf. was anderes suchen, oder gar auf den nächsten Gibson Ausverkauf warten, wobei der erfahrungsgemäß erst in einem halben Jahr kommt...
    Die Ibanez Modelle kenne ich im Detail nicht - aber es gibt auch "sanftere" Varianten, die sich nicht nur nach Metal spielen lassen.

    Viele flashen grad auf die Harley Benton Fusions. Diese haben super Specs für den Preis, mich machen die auch heiß.
    Epiphone hat neben der Les Paul auch noch SGs oder Semis, mMn. auch sehr schöne Gitarren fürs Geld. Beide empfand ich im Direktvergleich mit den Les Pauls immer als etwas reifer...
    Ibanez hat auch nette Semis.
    Die beste Paula in der Preisklasse ist für mich immernoch die Cort Classic Rock, auch einen Blick wert.
    Yamaha hat mit der Pacifica ab der 3xx Reihe auch sehr tolle Gitarren im Angebot..
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Hooray

    Hooray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    340
    Ort:
    Bammental
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    544
    Erstellt: 17.02.20   #3
    Schau Dir mal die Harley Bentons an.
    Sind günstig, meist gut, das Preis-Leistungs-Verhältnis wird recht einhellig als besonders gut angesehen.
    Allerdings ist es wohl nicht ungewöhnlich, dass Du nach dem Auspacken noch etwas an Einstell-Arbeiten hast oder Fret-Enden abgefeilt werden müssen. Wenn Du aber keine drei linken Hände hast sicher eine lohnenswerte Angelegenheit.

    edit:...ups, da war einer schneller ;-)
     
  4. Luckie

    Luckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.12
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    2.248
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1.900
    Kekse:
    7.189
    Erstellt: 17.02.20   #4
    Die habe ich auch. Für einen sehr angemessenen Preis habe ich, meiner Meinung nach viel Gitarre, was den Sound, die Bespielbarkeit und Verarbeitung angeht, bekommen. Aber wenn sie dir klanglich nicht zusagt, dann ist das so.
     
  5. Boogeyman1301

    Boogeyman1301 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.20
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.02.20   #5
    Für den Preis fand ich sie optisch und qualitativ auch sehr gut! Nur der Sound hat mich nicht so umgehauen...leider.

    @crazy-iwan
    Ich hab kein spezifisches Genre, würde aber sehr gerne Lieder von Gary Moore, Guns 'n Roses etc. spielen...also diese klassischen, sahnigen Lead-Sounds. Ein Tremolo brauch ich definitiv nicht. Die alte Epi hatte ich verkauft, da ich studientechnisch einfach keine Zeit mehr hatte und die nur rumstand...bereue ich im Nachhinein, ist aber leider nicht mehr umkehrbar.
    Das Problem aktuell ist, dass ich mich einfach so sehr in die Epi in Mojave Fade verguckt habe...bei sowas ist es dann schwer, mich von dem Gedanken zu trennen :D

    Edit: Habe mir gerade jeweils die Cort, als auch die Fusions angeschaut...puh, scheinen beide ja auch sehr geile Gitarren zu sein!
    Das macht es mir jetzt natürlich nicht einfacher:ugly:
     
  6. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    16.174
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    11.642
    Kekse:
    38.063
    Erstellt: 17.02.20   #6
    Klingt aber musikalisch nach ner klassischen Les Paul.

    Die Epis bieten mehr Spielereien (Splitt are PUs), die Cort hate ich von der Verarbeitung etwas besser. Sind aber beide gleiche Liga...

    Mach Dir keinen Kopf, entscheide mit den Bauch. Glücklich wirst mit beiden :)
     
  7. Deltablues

    Deltablues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.09
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    1.660
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    1.606
    Kekse:
    10.435
    Erstellt: 17.02.20   #7
    Mein Tipp ist: Kauf die Epi, mit einer der anderen wird du nicht glücklich. Du warst ja schon vorher mit der EPI zufrieden
     
  8. drul

    drul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    8.04.20
    Beiträge:
    2.594
    Zustimmungen:
    1.682
    Kekse:
    7.045
    Erstellt: 17.02.20   #8
    ich bin jetzt in dem Preissegment nicht so bewandert; aber da gibt es doch auch noch einiges an Alternativen zu Epiphone, oder?
    - was spricht gegen die nochmal deutlich günstigeren HB? https://www.thomann.de/de/harley_benton_sc_450plus_ld_vintage_series.htm
    - Vintage https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...BY5XrdXoUmCA_Tz06OK1Ko2H3cXpmW7UaAoquEALw_wcB
    - und dann dieses Schätzchen hier, das ganz bestimmt keine schlechte Wahl ist (ansonsten hat Faber momentan scheints nur Lefties, was Les Paul Standard style Modelle angeht, aber Fragen geht da sicher immer): https://www.faberguitar.com/Faber-Revival-Series-SGC-CH
     
  9. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.663
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    1.005
    Kekse:
    3.163
    Erstellt: 17.02.20   #9
    Kleiner Einwurf: Epiphone hat gerade die Modellpalette umgestellt. Insofern ist die Epi Plustop eigentlich ein Auslaufmodell. Was die (kleinen) Händler natürlich restlos begeistern dürfte :whistle:. Und sie sollte daher preisreduziert zu haben sein ... wobei @crazy-iwan ja schon erwähnt hat, dass bei Epiphone das Preisniveau recht hoch geworden ist, und die neuen Modelle sind noch teurer geworden (natürlich hoffentlich auch hochwertiger :rolleyes: )

    Ich nehme mal an, du sprichst über einen Neukauf? Gebrauchtkauf (zB. regional über ebay Kleinanzeigen) ist aber auch eine Möglichkeit, zumal du ja nicht auf ein Gitarrenmodell festgelegt zu sein scheinst und schon Erfahrung hast. Muss man natürlich mögen. Und über die ganzen Heiopeis, die ihre angeranzten Klampfen überteuert an den Mann bringen wollen, hinweg sehen können, ohne sich zu sehr zu ärgern. Seinen Krempel umsonst anbieten zu können, hat halt leider auch seine Nachteile.
     
  10. burstbucker

    burstbucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.09
    Zuletzt hier:
    16.03.20
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    1.641
    Erstellt: 17.02.20   #10
    Wie teuer darf´s denn sein?
    Mit ein wenig Glück bekommt man für ca. 800€ eine gebrauchte Tokai LS-2
     
  11. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.414
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    257
    Kekse:
    3.149
    Erstellt: 17.02.20   #11
    Naja, eine klassische Tele passt imho auch nicht so gut zu:

    Da sehe ich Humbucker eher am Start. Die Tele kann dann etwas später kommen, die darf nämlich in keinem guten Haushalt fehlen. ;) :D
     
  12. Boogeyman1301

    Boogeyman1301 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.20
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.02.20   #12
    Also preislich sollten es bei der Gitarre nicht mehr als 500€ sein, daher sind die teureren Vorschläge erstmal raus, dennoch danke dafür!

    @Minor Tom
    Bedeutet das, dass bald ganz neue Modelle erscheinen?
     
  13. 1rr

    1rr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.13
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    146
    Kekse:
    1.430
    Erstellt: 17.02.20   #13
    ich habe mir im Januar eine Harley Benton gekauft, hatte auch ein ungutes Gefühl wegen der Berichte von schlecht abgerichteten Bünden usw.,
    was soll ich sagen, meine Gitarre ist top, Bünde in Ordnung, Saitenlage in Ordnung, Mängel habe ich nicht gefunden.
    War nur Stimmen nötig und das wars :D

    Gruß Kurt
     
  14. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.663
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    1.005
    Kekse:
    3.163
    Erstellt: 17.02.20   #14
    Sind schon erschienen, u.a. bei thomann zu bewundern und es gibt auch 2 Themen in diesem Subforum, die sich damit beschäftigen, ein "Jubel" Thread und ein "kulturpessimistischer" :D

    https://www.epiphone.com/

    Coole neue Epiphone Modelle Namm 2020

    Intention für anziehende Preise und Modell-/Design-Pflege bei Epiphone?







    Und thomann scheint tatsächlich teilweise die Dollar Epiphone Listenpreise in Euros für die Klampfen aufzurufen ... der Hype muss ja riesig sein.
     
  15. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    16.965
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    10.062
    Kekse:
    139.296
    Erstellt: 17.02.20   #15
    Hi @Boogeyman1301 ,

    zunächst willkommen an Bo(a)rd :) !

    Wegen
    sollte dann diese Frage
    im dafür zuständigen Subforum abgearbeitet werden und hier aussen vor bleiben ;).

    LG Lenny (für die Moderation)
     
  16. Boogeyman1301

    Boogeyman1301 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.20
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.02.20   #16
    @C_Lenny

    Ups, das wusste ich nicht. Sorry dafür!

    @all
    Ich glaube ich werde mir tatsächlich die Harley Benton als Tele und ohne Tremolo bestellen...die hat mich nach etwas Recherche tatsächlich sehr geflasht :O
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    16.965
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    10.062
    Kekse:
    139.296
    Erstellt: 17.02.20   #17
    No problem ;). LG Lenny
     
  18. Hooray

    Hooray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    340
    Ort:
    Bammental
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    544
    Erstellt: 17.02.20   #18
    Was ich auch recht nachhaltig empfehlen kann ist: ein "Day Off" beim Thomann. Wenn Du nicht allzu weit von Burgebrach weg wohnst, lohnt es sich sehr, da mal hin zu fahren. Und dann kannst Du alle möglichen Gitarren ausprobieren. Am Besten vorher anrufen und darum bitten, Deine Wunschgitarren an dem Tag im Showroom bereit zu halten - sowas machen die durchaus.

    Aber nimm auf keinen Fall Deine Kreditkarte oder EC-Karte mit, sondern steck dir nur die Kohle in die Tasche, die Du auf den Kopf hauen willst!!!
     
  19. Luckie

    Luckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.12
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    2.248
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1.900
    Kekse:
    7.189
    Erstellt: 17.02.20   #19
    Eine Harley Benton Tele mit Tremolo wirst du auch schwer finden, da Teles eigentlich nie ein Tremolo haben, es sei denn, sie würden modifiziert. ;)
     
  20. Boogeyman1301

    Boogeyman1301 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.20
    Zuletzt hier:
    7.04.20
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    0
Die Seite wird geladen...

mapping