Variac Viper 50

von Swen, 23.01.07.

  1. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 23.01.07   #1
    Wir hatten unser Variac Viper, was durch einen Defekt, bei uns ungenutzt rumstand, mal zur Reparatur gebracht und so noch einiges über das Innenleben erfahren. Vielleicht interessiert es ja jemand:

    Der Amp hat zwei Kanäle mit separater Klangregel und einen Federhall. Er hat von Werk aus 2 Sovtek EL34 Endstufen und Electro Harmonix ECC83 Vorstufenröhren. Es handelt sich nicht wie bei den meisten Amps um eine Class A/B sondern um eine reine Class A Schaltung. So wie mir mitgeteilt wurde, muß der Amp auf Grund der Schaltungen, die trotz der angeblichen Handverkabelung hauptsächlich aus Platinen besteht, recht solide aufgebaut sein und höchstwahrscheinlich aus russischer Produktion stammen, da die Schaltung der vom Petersburg und MIG sehr ähnelt.
    Dank der Schaltung brauchen die Endstufenröhren auch nicht eingemessen werden, man muß nur darauf achten, dass man ein gematchtes Paar verwendet. Dies spart natürlich Kosten, wenn man von so etwas keine Ahnung hat. Zum Klang werde ich vielleicht demnächst noch etwas schreiben. Jetzt erst mal nur so viel, dass er im cleanen Kanal angenehm war und klar klingt und diese Klarheit und Definiertheit auch im Gain-Kanal nicht verliert. Man muß sich aber, allein schon druch die Class-A-Schaltung bewußt sein, dass es sich hierbei nicht um einen Metalamp mit großen Gainreserven handelt.
    Vielleicht kann ja hier noch jemand etwas zu diesen Amps beisteuern.
     
  2. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    4.814
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.982
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 25.01.07   #2
    Mit Russland liegst Du nicht ganz falsch. Variac ist/war die Musik-Produktiv "Hausmarke". Anfangs wurden die tatsächlich in Russland oder Polen oder Tschechien gebaut, später dann in China oder sowatt, ich weiß es nicht mehr.
    Mp hat se aber auch nicht mehr im Programm, glaub ich.
     
  3. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 25.01.07   #3
    Nee, die sind raus. Warum auch immer?
    Für das Geld bekam man jedenfalls viel Amp und wer sich keinen Class A Marshall leisten konnte, war sicher mit dem Viper 50 auch nicht schlecht bedient.
     
Die Seite wird geladen...

mapping