Vaveking Class A/B Schalter

von Jerry77, 21.02.06.

  1. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 21.02.06   #1
    Hallo!
    Habe hier gelesen, dass einige am Gerät zwischen Class A und Class B schalten... wo geht das? :confused:

    Und was ändert sich dann am Sound?
     
  2. ZiONNOiZ

    ZiONNOiZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 21.02.06   #2
    bitte nutzte das nächste mal die Sufu es gibt schon mehr als 5 threads drüber und das schaltet zwichen class "A" und class "A/B". bei dem ersten werden glaub ich nur die hälfte der röhren genutzt und beim "A/B" alle 4 endstufenröhren (gibt grazzeren gain sound) damit du siehst wo der schalter is hab ich dir mal nen foto von meinen gemacht... das is der schalter über texture

    [​IMG]
     
  3. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.444
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    323
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 21.02.06   #3
    Wo ich grad das Bild sehe: Ist die Halleinheit bei dir da unten richtig fest angeschraubt oder hat die ein wenig Spiel?

    Bei mir hat sie nämlich ein bisschen Spiel und ich bin mir nicht sicher ob das aus irgendwelchen Gründen (mir fällt da eigentlich nix ein) so sein muss oder ob das richtig festgebrummt gehört.
     
  4. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 21.02.06   #4
    Hier ein Auszug aus dem Manual von www.peavey.com

    Greets.
    Ced
     
  5. Jerry77

    Jerry77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 21.02.06   #5
    Heisst das, dass ich mehr Gain habe, wenn ich den Schalter runterdrehe?
    Da die Last - bei gleicher Lautstärke - dann ja höher ist.
     
  6. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 21.02.06   #6
    es ist in erster linie ein anderer klang, vom gain wird dir wohl beim valveking nix fehlen
     
  7. ZiONNOiZ

    ZiONNOiZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 21.02.06   #7
    bei mir is das ganz feste;) aber wenns bei dir net gleich abfällt dann is doch ok...aber net normal
     
  8. Jerry77

    Jerry77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 21.02.06   #8
    Kann ich den Gain Regler auch drehen, während der Valveking an ist?
     
  9. Voltago

    Voltago Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    18.06.15
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.06   #9
    An, aus, Standby - völlig wurscht. Du kannst alle Regler verändern, wenn das Teil an ist. Nur so kannst du ja den optimalen Sound einstellen, denn du musst dich ja hören, während du z.B. Gain oder Mitten einstellst.
     
  10. Jerry77

    Jerry77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 22.02.06   #10
    Sorry, meinte nicht den Gain Regler, natürlich kann ich ihn verändern, sondern den Class A/B Schalter... aber ich denke, das geht dann auch.
     
  11. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 22.02.06   #11
    Es ist egal in welchem Zustand (On, Off, StandBy) du an welchem Poti (Treble, Mid, Bass, Gain, Volume,...) drehst.

    Greets.
    Ced
     
  12. ZiONNOiZ

    ZiONNOiZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 22.02.06   #12
    ermmeint ab schalter hab ich nochned gemacht aber müsste glaub ich gehn um dehn sound rauszufinden den man sucht
     
  13. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 22.02.06   #13
    Es ist absolut egal, welchen Poti (auch Texture) du drehst, wenn der Amp an ist. Dafür sind die Potis da ;) :) Wenn man es physich schaffen würde, könnte man sogar alles Poti-Stellungen gleichzeitig verändern, ohne des es ein Amp einen übel nimmt.

    Greets.
    Ced
     
  14. EvilDevil

    EvilDevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    28.03.16
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.06   #14
    Ich kann bei dem Texturepoti irgendwie keinen richtigen Unterschied feststellen, wenn ich da dran rumdrehe. Entweder ich hab kein Gehör, dann hats mein Lehrer mit über 20 Jahren Erfahrung auch net, oder das Ding funktionert bei mir net.:confused:

    Kann mal bitte jemand Soundsamples und die Einstellungen posten, damit ich das mit meinem VK vergleichen kann. Ich hab den 112, dürfte ja aber wurscht sein, wenn jemand den 212 hat.

    Das wäre sehr nett. Danke!:great:

    Gruß EvilDevil
     
  15. Voltago

    Voltago Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    18.06.15
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.06   #15
    Ging mir auch so -- wenn ich davor (oder dahinter) stehe, dann hör ich auch keinen echten Unterschied. Aber wenn ich im richtigen Abstand davor spiele, so wie halt in der Bandprobe, dann fällt's auf. Natürlich ist mein Arm nicht so lang ;) Darum entweder mal nen Kumpel oder die Freundin dran rumdrehen lassen oder mit Aufnahmen vergleichen. Falls du ein Mikro hast, nimm den Amp ab, dann kannst du super A/B-Vergleiche fahren :)
     
  16. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 24.02.06   #16
    Ist es nicht einfach nur die Lautstärke die das ausmacht?

    Ob A oder A/B Betrieb verändert afaik die Verstärkungscharakteristik der Endstufenröhren. Bei niedrigen Lautstärken verstärken die Röhren ja eh nur im unteren Bereich, also beeinflusst A oder A/B den Sound nicht.
    Wenn man weiter aufdreht, müsste A Betrieb eher anfangen zu zerren (hat weniger headroom), dies aber normalerweise etwas weicher tun.

    Ich würd deswegen den Amp mal richtig aufreissen und dann versuchen, ob man einen Unterschied hört.

    gruss
    eep
     
  17. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 24.02.06   #17
    Genau. Bei http://www.piller.at/music/valve-faq/index.html steht:
    Heißt soviel, dass das Valveking den Sound von A auf A/B bzw. umgedreht per Poti verändern kann. Bei geringerer Lautstärke wird den Röhren relativ wenig abverlangt, weswegen der Sound-Unterschied erst bei höherer Beanspruchung (höhere Lautstärke) der Röhren deutlich wird, da hier die Differenz zwischen Volllast (Class A) und verteilter Last deutlicher wird.

    Greets.
    Ced
     
  18. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 24.02.06   #18
    am besten dicke stöpsel in die ohren, clean, voll aufdrehen, und rumdrehen am A/B regler, ist echt lustig das teil, am leibsten würde ich nur noch so spielen, aber der drummer hört sich dann nciht mehr
     
  19. ZiONNOiZ

    ZiONNOiZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 25.02.06   #19
    hat ihn vn euch schonmal aufgedreht wie isn der sound dann richtig fett oda? konnt ihn nochned aufdrehn:(
     
  20. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 25.02.06   #20
    Falsch... die dynamischen Eigenschaften einer Class A - Gegentaktendstufe unterscheiden sich schon von einer in AB. Vor allem wird die Röhre eben bei geringer Leistung NICHT im unteren Leistungsbereich gefahren, wenn das Ganze in Class A läuft, denn dann hat man ja einen relativ hohen Ruhrestrom (bei EL34 mit 90mA oder so angegeben).
    Man versucht mit Class A die Endstufe so linear wie möglich zu bekommen, da hat man einerseits das Nulldurchgangsproblem von Class AB nicht, anderseits kommt man aber auch früher in die Sättigung, sprich Kompression und Verzerrung, wenn man den Amp ordentlich aufreißt. Somit kann ich der folgenden Aussage zustimmen:


    Anmerken möchte ich auch noch, dass ein Class A-Amp in der Regel leerlauffester ist als einer in AB....
     
Die Seite wird geladen...

mapping