Verbesserung meines Sounds. Wie bekomme ich meinen Traumsound? (Beispiele im Thread)

  • Ersteller ChasmofmySoul
  • Erstellt am
ChasmofmySoul
ChasmofmySoul
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.24
Registriert
11.01.09
Beiträge
774
Kekse
2.284
Hey...
Also ich hab n kleines Problem und zwar spiele ich mit meiner Band in Richtung Deathcore/Slam Death Metal und ich will nen ganz bestimmten sound und wollte mal fragen wie ich das am besten machen kann mit so wenig geld wie möglich auszugenen evtl. mit so wenig geld wie möglich oder nur durch Einstellungen.

Also ich hätte gerne einen sound der folgenden Bässen nahe kommt.
hier die namen der lieder und bands in denen mans sehr gut raushört könnt ja bei youtube oder so mal nachsehen:
terror - overcome
hatebreed - destroy everything
children of bodom - bastards of bodom

so einen ähnlichen sound hätte ich gerne.

Mein equip:
Amp: Ashdown MAG 250 H
Boxen: zwei 15 "
Bass: Ltd Viper 104 (aktive elektronik)
Saiten: Warwick Black label 125er
Effekte usw. Boss GEB-7 Bass equalizer
Boss ODB-3 Bass overdrive
(beide nicht in verwendung)

also leute wäre geil von euch wenn ihr mir ein paar tips geben könntet.
 
Eigenschaft
 
so wirklich authentisch wirst du das mit deinem equipment natürlich nicht hinbekommen, da die sounds schon sehr röhrig angezerrt und eher hochmittig sind... dein setup ist mit 2x15 ja eher etwas bassiger, wärmer und dumpfer... im prinzip bräuchtest du nen stingray oder nen jazzbass + ampeg top + 8, 6 oder 4 x 10 box... denk aber das fällt flach :D...

ich würde dir raten mal mit dem boss overdrive zu experimentieren - eher leichter anzerren als zuviel.. am bass bässe etwas raus, höhen mehr rein evtl. nur hinterer tonabnehmer aktiv... am amp auch eher mehr mitten und höhen als bässe... evtl. ernieball saiten aufziehn...

wenns geld kosten darf würde ich dir zum TECH 21 Bass Driver DI oder zum TECH 21 VT raten... die emulieren nen angezerrten ampeg schon recht gut....
 
hmm okay ja neues equip wird eher schwierig... ich versuch erst mal an den reglern rumzudrehn. also auch den ovrdrive zu nutzen.wie siehts mit dem equaalizer aus?
ich hab da folgende frequenzen:
60Hz, 120Hz, 400Hz, 500Hz, 800Hz, 4.5kHz und 10kHz
kann mir vllt auch jemand sagen welche frequenzen für was zuständig sind und bei welchen es sich lohnen würde sie zu senken oder zu erhöhen.
ich kann jede frequenz jeweils um -oder +15 dB ansenken bzw erhöhen.

an meinen overdrive pedal isses bissl schwierig das zerrt gleich immer so schnell da hab ich nen gain nen balance nen high und nen low
was würde sich hier lohnen?

und an meinem amp hab ich schließlich einen bass einen middle einen treble einen 220Hz und einen 1,6kHz regler

außerdem hab ich nen input für high und einen für low welchen soll ich benutzen?
ich habe auch noch 3 knöpfr auf denen steht jeweils high, low, equalizer für was sind die ich weiß nicht wenn ich den high und den low drücker verändert sich fast nichts und wenn ich den eq drücke fängt der sound an zu matschen.

und an meinem bass hab ich noch einen 2 band equalizer

vllt kann mir jemand bei den settings bissl helfen weil das kann ja auch schon einiges machen
 
Erstmal willkommen im Forum.

Das ganze läuft hier recht strukturiert ab und es gibt ein paar Regeln an die man sich halten muss.

Die Schließung hat folgenden Grund:
Überlege dir einen aussagekräftigen Threadtitel und schick ihn mir oder einem anderen Mod per PN (Privater Nachricht). Dann wird der Thread wieder geöffnet. Also lies den folgenden Thread und wende dich dann per PN an mich oder einen anderen Mod. :) Dann kriegen wir das hin.

Bitte gründlich lesen: Warum aussagekräftige Titel

Zitat aus den Boardregeln:
7. Vor der Eröffnung eines neuen Threads ist die Suchfunktion zu benutzen, da das Thema möglicherweise schon existiert.
Weiterhin ist auf einen aussagekräftigen Titel sowie die Eröffnung im passenden Unterforum zu achten.


Bis dahin:

Closed!
 
so ich hab jetz ma bissl an den reglern un so rumgedreht un n bissl ausprobiert...

jetz kommt der sound schon so langsam hin.
ich hol dir demnächst noch ne 4x10er box und ich weiß nich ob mit oder ohne horn...was wärn besser bzw was bringt das horn un is das wirklich wichtig für meinen sound?
ich wollte mir auch nohc musicman tonabnehmer in meinen bass machen lassen...macht das auch einiges am sound?
 
ich hol dir demnächst noch ne 4x10er box und ich weiß nich ob mit oder ohne horn...was wärn besser bzw was bringt das horn un is das wirklich wichtig für meinen sound?
ich wollte mir auch nohc musicman tonabnehmer in meinen bass machen lassen...macht das auch einiges am sound?

Am besten eine Box mit einem abschaltbaren Horn. So hast du die Vorteile des Horns und kannst ihn auch abschalten.

Der Pickup wird nicht so ohne weiteres in deinen Bass passen, der Aufwand lohnt sich mit Sicherheit nicht.
 
was bringt son horn eigentlich genau? ist es notwendig für den sound den ich anstrebe? weil die box mit horn glei mal ~200 euro mehr kostet.

haben die pickups nich die slebe größe?

gibts pickups mit ähnlichen sound die passen könnten?
 
Hallo ChasmofmySoul,

Du wirst dem Sound in einer Proberaum oder Live Situation nur ungefähr nahe kommen können. Studiosound und der Sound sonst sind 2 verschiedene paar Schuhe!

gruß Lars_Vegas
 
was bringt son horn eigentlich genau? ist es notwendig für den sound den ich anstrebe? weil die box mit horn glei mal ~200 euro mehr kostet.

haben die pickups nich die slebe größe?

gibts pickups mit ähnlichen sound die passen könnten?

Es gibt Höhen (besser) wieder, sodass man einen präsenteren und knackigeren Sound bekommt. Auch ganz hilfreich wenn man einen ''beissenden'' Hi-Gain Sound haben möchte. Aber notwendig ist es nicht für deinen Sound, aber vielleicht wirst du es eines Tages haben wollen..?

Ich glaube nicht das er passt, wenn du Glück hast könnte der Pickup reinpassen - aber... der Pickup wird keinen neuen bzw. besseren Bass aus der Viper machen (denn auch z.B. das Holz macht viel vom Sound aus). Und soweiso, die ESP LTD Soapbars sind wahrscheinlich geeigneter (für dich) als MuMan PUs. Über EMGs könntest du nachdenken.
 
okay aber gescheite emgs sind mir erstma zu teuer.

haste dir die beispielsongs von meinem ersten post durchgelesen?

da hörste den sound den ich gern hätte un der is schon gezerrt

wäre für den sound das horn wichtig?
 
ich wollte mir auch nohc musicman tonabnehmer in meinen bass machen lassen...macht das auch einiges am sound?

also erstens: die dinger passen nicht ohne nachzufräsen

zweitens: DEN music-man pickup wirst du nicht finden, nur kopien -> normale Humbucker.
Falls du doch eine Adresse hast wo du die kaufen kannst, darfst du die gerne an mich weitergeben ;)

zur frage mit dem Horn:
bei hatebreed un children of bodom würde ich nicht sagen dass du dafür ein Horn brauchst, bei terror allerdings würde ich es schon reindrehen.
 
Mannheim Lindenhof? ;) wegen postleitzahl die du angegeben hast ^^
 
also bei beim music store gibts welche da sthet zwar das die von seymour duncan sin aber für music man bässe.

ja groß fräßen hab ich eig kein bock drauf ich hätte zwar alles dafür daheim aber ich hab schiss das ich den lack kaputt mach.

k also n horn wäre dann auf jedenfall nicht schlecht muss ich halt auf mien nächstes gehalt warten...

okay dann danke leute für die tips

an meinenm bass wird eh nich einiges gemacht
ich mach mir freüher oder später sowieso neue tonabnehmer rein un ich hab überlegt ob ich ihn vllt auf passiv umrüste weil michs schon 2 mal genervt hat das die batterie mitten in der probe leer war.

n messingsattel kommt noch drauf und sonst nur noch optische sachen wie z.b. neue potiknöpfe un vlllt mach ich mir so aus jucks und tollerei mal aus nem geilen blech n schlagbrett vllt zum klemmen also so damits genau mit den tonabnehmern passt damit ich nix schrauben muss falls scheiße aussieht oder mirs nimmer gefällt unddes fräs ich mir irgendwann auf der arbeit.
sonst is vorerst noch nix geplant aber sagt ma was haltet ihr für besser aktiv oder passiv?
bzw was würdet ihr mir empfehlen?

Mannheim Lindenhof? ;) wegen postleitzahl die du angegeben hast ^^

nein neuhermsheim is aber die selbe plz warum?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
nur so, komm auch von da
 
Hi ChasmofmySoul,

wäre nett wenn du ein wenig mehr auf deinen Schreibstil achten könntest,
das macht nämlich so keinen spaß zu lesen :redface:

Folgende Seite dürfte dich Interessieren:

http://www.justchords.de/reality/sound.html

Hier wird erklärt welche Frequenzen was bewirken und wie man sie in etwa einstellen sollte.

Dein Equipment ist auf so einen sound kaum ausgelegt. Das top bringt dafür zu wenig leistung
die zwei 15er bringen uns ohne genaues fabrikat keine infos, aber wenn es auch keine guten sind dann werden die untenrum ganz schön mulm machen, aber denn in den wichtigen frequenzen kaum etwas. Der Viper von LTD ist jetzt auch kein Spitzenprodukt was in der richtung alles rüberbringen kann. Vom aufrüsten rate ich dir klar ab, das geld würde in einem komplett neuem bass sicher mehr taugen :redface:
WW Black Label halte ich für den zweck nur bedingt tauglich, probier es alternativ doch mal mit anderen saiten. Beispielsweise Ernie Ball Slinkys ?
Ansonsten musst du dich auf jedenfall erstmal genau mti dem beschäftigen was du hast, durch deine Fragen merkt man das dir extrem viel basiswissen fehlt, dazu sollte der genannte link oben dir weiterhelfen :D
Ich will nicht sagen das man auch mit weniger teurem equipment einen guten sound hinbekommt, aber dann müssen die sachen eben auch alle zu dem sound passen :redface:

Ich hoffe du kriegst das soweit hin, das es dir gefällt!
 
so ich habe jetzt mal ein bisschen an meinem sound rumgebastelt... ich komm schon in etwa hin aber ich hab ein problem und zwar wenn ich das overdrive pedal dazuschalte nimmt das die bässe raus.
hat vielleicht jemand eine lösung auf das problem?

hab auch noch einen guten beispielsong mit DEM sound:
death before dishonor - break trough it all

ach und was ich noch sagen wollte der bassist von children of bodom spielt den selben bass wie ich und der von death before dishonor auch nur das der tonabnehmer im music man stil drin hat sieht man auch gut im video wäre interessant wie er die da reinbekommen hat.
 
Also ohne fies sein zu wollen:
Du wirst den Sound genauso nicht hinbekommen! Selbst mit dem gleichen Equipment nicht. Equipment und Einstellungen sind sicherlich ein wichtiger Teil des Sounds. Aber ein großer Teil kommt nunmal auch aus der Spieltechnik.
Vielleicht solltest du nicht überlegen, was du an deinem Bass ändern kannst oder was an Equipment du noch brauchst, sondern versuch doch vielleicht eher, mit deinem Equipment deinen zur Musik die du machst passenden Sound zu finden. So, dass du mit ihm zufrieden sein kannst. Sonst jagst du wahrscheinlich einem Sound hinterher, den du so nicht hinbekommen wirst. Hier können dir höchstens leichte Ansätze für die Regel an den Geräten gegeben werden. Den Rest musst du dann probieren. Aber sowas löst sich nicht durch einen Effekt oder nur durch neue Tonabnehmer. Probies wenn du Lust hast, einfach mal aus, etwas selbst zu erfinden. Stell alle Geräte auf neutral und beginne dann auszuprobieren, was welche Regler macht und kreiere dein Ding.
Bei mir war es so, dass ich ab dem Moment deutlich zufriedener mit meinem Sound war, was sich auch in einem entspannteren Spielen bei mir zeigte.
 
Du nutzt den ODB-3, right? Wie stellst Du den Balance(wet/dry)-Regler denn ein? Damit bei Bass-Zerre net zu viel Fundament verloren geht, immer nur so viel vom verzerrten Signal zumischen, wie unbedingt nötig ist!

Zum Bass - Henkka Seppälä spielt sicher keinen LTD Viper 104 ;) Sondern 'ne Reihe an Siganture- und Customshop-Modellen. Für genug Geld baut auch ESP alles, kein Thema.
Mit diesen Bässen hat der LTD V-104 jedenfalls leider (bis auf die Form) wenig zu tun, sowohl beim Holz als auch bei PUs und Elektronik ist da ein weiter Weg hin ...

Heißt aber net, dass Du dich net im Rahmen der Möglichkeiten deines Equipments an diesen Sound annähern kannst - einfach noch weiter an den Settings und der ABstimmung des ODB arbeiten, und evtl. auch mal 'n anderes Pedal probieren ... Persönlich find ich den Boss-Treter jetzt net soo den Hit.
Aber nicht zuletzt auch mal über insb. deine Spieltechnik, aber auch Saiten und Einstellung des Basses nachdenken - das zusammen bringt so gut wie immer wesentlich mehr als neues Equipment (oder Modifikaitonen an vorhandenem).
 
okay also ich hab den overdrive ganz aufgedreht aber den gain ganz zürück das zerrt sonst zu arg aber ich geh gleima innen proberaum un bastel bissl dran rum



also ich war jetzt im proberaum und hab n bissl am sound rumgebastelt.
is schon recht gut jetzt nur irgendwie übersteuert des zu arg egal ob ich den bass bissl rausnehme oder die mitten oder den overdrive am pedal weniger mache un dann matschts halt voll.

was kann ich dagegen tun?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hm, sorry, hatte das verwechselt - der Balance am ODB ist ja kein Dry/Wet-Regler (da ist die Beschriftung etwas irreführend), sondern regelt nur das Lautstärke-Verhältnis zwischen Effektsound und Bypass ... Das verzerrte Siganl zumischen geht also damit nicht, wenn ich das richtig sehe.

Die einzige Chance, mehr Druck und weniger Zerre zu kriegen, wäre aber, das cleane Bass-Signal und den Effektsound zu mischen. Hat dein Top evtl. 'nen parallelen Effektweg? Ansonsten ist das relativ aufwändig, Du musst ja das Signal vor dem ODB splitten und danach wieder zusammenmischen.
Da ist es mit Sicherheit einfach, nach 'nem Zerrpedal zu suchen, dass deinen Vorstellungen eher entspricht. Ich hab' mit dem ODB, wie gesagt, beim Antesten net wirklich den Sound gefunden, den ich mir vorstelle ...
Probier' evtl. mal den Sansamp BDDI, könnte in die Richtung gehen, die Du haben willst. Aber ruhig auch mal alles andere, was dir unterkommt ;) Ich fürchte, der ODB ist klanglich halt net ganz das, was Du haben willst - Du stellst dir eher 'n bissl Röhren-Dreck im Sound vor, seh' ich das richtig? Der ODB zerrt halt schon in Minimal-Stellung recht kräftig.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben