Verdamp' lang her

von ingoHo, 03.12.06.

  1. ingoHo

    ingoHo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    20.11.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 03.12.06   #1
    Tach Jungs,
    wenn Ihr Verdamp' lang her von BAP covert, welchen Sound benutzt Ihr da für das Intro?
    Ich kenn mich da nicht so aus, aber liege ich da mit Fender Rhodes richtig?

    Kann mir auch jemand gute Samples oder virtuelle Instrumente inkl. passender Presets benennen, mit denen ich den Sound rekonstruieren kann? Ich höchte das Ding mal ganz gerne aufnehmen.

    Liebe Grüße - Ingo
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 04.12.06   #2
    Damit wirst Du vermutlich sehr viel Mühe haben, denn das klingt 'verdammt' nach einem Yamaha GS-1, nicht nach einem Rhodes.

    Eine auch nur halbwegs gelungene Synthese ist mir nicht bekannt, aber Du kannst es ja mal mit einem Hauch von 'Flanger' und einem leichten 'Delay' probieren.
     
  3. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 04.12.06   #3
    Nach nem echten Rhodes klingt's für mich auch nicht, was mich aber nicht daran hindert meins dafür zu nutzen :D , bzw. wenn ich's nicht dabei habe, nehme ich ein Rhodes-Sample (Wizoo Magnetica). Hatte mal ne Zeit lang nen Wurlitzer-Sound benutzt, fand ich persönlich aber nicht wirklich "fett" genug.
    An Effekten dreh ich nen recht warmen, schwebenden Chorus sowie etwas Delay rein.

    Probier's vielleicht mal mit dem Electric Piano von NI

    Ne kölsche Jroos ;)

    Der Mig
     
  4. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 04.12.06   #4
    BAP hat(te) meines wissens live eine Rhodes verwendet.
    Ein Rhodes ist auch auf einem Plattencover drauf.
    Ich wuerde auf ein hart angeschlagenes Rhodes tippen. Deswegen bischen ungewohnt der Klang. So habe ich das auch immer gespielt. Also beim ersten Akkord kraeftig reinlangen :-) Dazu viel Hall und im Hintergrund bischen Layer. Nicht vergessen em7 wobei das E im Akkord nicht gespielt wird.
    @sticks
    Gs1 Sound hab ich mir inzwischen gebastelt. So lalala
    Bei BAP tippe ich aber doch eher auf Rhodes,
     
Die Seite wird geladen...

mapping