Vergleich Behringer DDX3216 oder Yamaha 0v1 / 0v1-96

von michimeyer, 07.09.03.

  1. michimeyer

    michimeyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.03
    Zuletzt hier:
    9.09.03
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.03   #1
    Hallo,

    wer von euch hat erfahrung mit diesen mixern. wollte mir einen von beiden anschaffen. leider sind die vergleiche die man findet nicht sehr aussagekräftig. ich brauche den mixer nur für sprache also nicht für gesang.

    vielen dank schon mal vorab.
     
  2. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.03   #2
    Hallo,

    leider kann ich zu dem Behringer gar nichts sagen, weil ich ihn nicht benutze. Zum Yamaha kann ich nur ein bisserl was sagen, weil ich nur mit den 02r96 oder DM2000 arbeite. Die Verarbeitung ist gut, die Wandler sind ordentlich und die Software hat noch nie aussetzer gehabt. Die Bedienerfreundlichkeit könnte meiner Meinung nach etwas mehr von dem 02 oder DM haben, liegt aber an dem etwas kleinen Display. Grundsätzlich aber in der Preisklasse ja obligatorisch. Die Fader reagieren genau und die Screenshots werden optimal umgesetzt bei Recall. Ein tolles Ding im günstigeren Bereich.

    Aber mal so am Rande:
    Wenn du nur ein Pult für Sprache brauchst, dann könntest du doch wahrscheinlich auf Automation etc. verzichten. Wäre es da nicht sinnvoller ein gutes Analog-Pult zu nehmen, dass etwas günstiger ausfällt?

    Abgesehen davon wäre es generell sinnvoller (für uns) zu wissen, ob du es für den Live-Betrieb oder Recording brauchst. Denn es kommt dabei ja auf Auxwege etc. an. Außerdem dann noch mal bedenken ob du nur Sprache oder auch noch Musik drüber machen willst etc.
     
  3. michimeyer

    michimeyer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.03
    Zuletzt hier:
    9.09.03
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.03   #3
    Hallo,

    vielen dank für die antwort.

    also, ich brauche den mixer für live und aufzeichnung. ich habe momentan ein A&H 16-4-2 nur leider komme ich mit 16 kanälen nicht aus. ich habe zwar 3 - 48fach steckfelder nur brauche ich fast immer die gleichen anschlüße und bin dieses ewige gestecke satt (was auch oft zu fehlern führt). des weiteren habe ich auch oft die gleichen moderatoren und muß jetzt immer wieder alles neu einstellen.
     
  4. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.03   #4
    Ach so, verstehe... Dann macht ja Recall-Funktion auch Sinn, wenn du oft die Selben hast.

    Also ich würde mir das Yamaha nehmen - ohne jetzt das Behringer intensiv zu kennen. Warum? Einfach weil ich die anderen Behringer-Pulte schon nicht so dufte finde. Und für Recording finde ich das 0v1 schon ok - ich benutze es als Subgruppen Mischer für Drums auf der Bühne. Und auch mal für Recordinganwendungen, wenn ich beweglich sein muss. Also ich bin damit sehr zufrieden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping