Verkabelung von 2 Topteilen an eine Box ??

  • Ersteller TheBoyWhoRocks
  • Erstellt am
TheBoyWhoRocks
TheBoyWhoRocks
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.06.12
Registriert
15.07.06
Beiträge
126
Kekse
5
Hallo zusammen!
Folgendes:
Ich besitze seit neuem eine 4x12er Marshall 1960 Vintage Gitarrenbox, 4 Ohm und 16 Ohm mono, bzw. 2x 8 Ohm Stereo Anschlüsse.
Habe nun einen Orange Tiny Terror (2x 8 Ohm und 1 x 16 Ohm).
Da dieser nur einkanalig fährt habe ich mir für Clean Sounds noch einen Harley Benton GA5 gekauft (1x4,1x8,1x16Ohm).
Habe beide stereo laufen lassen sowie ebenfalls den Harley Benton mono in den 4 Ohm den TinyTeroor in den 16 Ohm gesteckt. Zudem hab ich mit einem Adapter von 2 Klinken auf 1 Klinke beide (zusammen) in den 16 Ohm Anschluss gesteckt (mono natürlich!).
Keiner der genannten Verbindungen klang (ansatzweise) so gut, wie wenn ich den TinyTerror ganz alleine mono laufen lasse. Der EQ ist nicht grade toll, weniger Zerre und deutlich weniger Sustain ist nachzuweisen.
Woran liegts? Was mache ich falsch?
Achso, falls ihr jetzt gleicht aufschreit weil ich evtl. etwas falsch verbunden habe, ich habe alle Einstellungen nur kurz (ca. 10 sek.) angespielt, und dabei ist der Soundunterschied eben schon gleich aufgefallen; es funktioniert auch alles weiterhin bestens von daher eigentlich kein Grund zur Sorge.

Also, wäre echt super wenn ihr mir helfen könntet, bevor ich komplett verzweifle deswegen.

Vielen Dank im Voraus
Eric
 
Eigenschaft
 
H
Hans_3
High Competence Award
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
09.11.03
Beiträge
16.572
Kekse
57.693
Das klingt ja alles äußerst abenteuerlich.

Betrachte mal Deine Box auf Stereo geschaltet wie zwei Boxen: Jeder Eingang hat dann 8 Ohm. Den einen Eingang verbindest Du dann logischerweise mit einem der beiden 8-Ohm-Ausgänge des Orange. Den anderen mit dem 8-Ohm-Ausgang des GA5.

Und jetzt noch die Frage: Wie splittest Du das Gitarrensignal auf die beiden Eingänge der Amps?
 
Stoner
Stoner
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.20
Registriert
06.12.04
Beiträge
2.824
Kekse
15.788
Ort
Berlin
...
Habe beide stereo laufen lassen sowie ebenfalls den Harley Benton mono in den 4 Ohm den TinyTeroor in den 16 Ohm gesteckt. Zudem hab ich mit einem Adapter von 2 Klinken auf 1 Klinke beide (zusammen) in den 16 Ohm Anschluss gesteckt (mono natürlich!).
...

Mich wundert es, dass da nichts kaputt gegangen ist... mach das nie wieder! :rolleyes:
 
Real-JJCale
Real-JJCale
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
04.04.07
Beiträge
2.783
Kekse
32.701
Ort
ex-54321, ex-Deutschland
***
Ich besitze seit neuem eine 4x12er Marshall 1960 Vintage Gitarrenbox, 4 Ohm und 16 Ohm mono, bzw. 2x 8 Ohm Stereo Anschlüsse.
Habe nun einen Orange Tiny Terror (2x 8 Ohm und 1 x 16 Ohm).
***
noch einen Harley Benton GA5 gekauft (1x4,1x8,1x16Ohm).
Habe beide stereo laufen lassen sowie ebenfalls den Harley Benton mono in den 4 Ohm den TinyTeroor in den 16 Ohm gesteckt. Zudem hab ich mit einem Adapter von 2 Klinken auf 1 Klinke beide (zusammen) in den 16 Ohm Anschluss gesteckt (mono natürlich!).
Keiner der genannten Verbindungen klang ***

OOPS, ein echter Crashtest!
...und falls die Kandidaten das alle wirklich überlebt haben, spricht das für deren Qualität... :gruebel:

Zitat Hans_3:
***
Betrachte mal Deine Box auf Stereo geschaltet wie zwei Boxen: Jeder Eingang hat dann 8 Ohm.
***


Hans_3 hat damit alles dazu gesagt :great:

kleine Leseempfehlung zu den Basics (andere Kandidaten, aber gleiches Prinzip):

-> Anschlussmöglichkeiten: CRATE Powerblock


LG
RJJC
 
Miles Smiles
Miles Smiles
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
13.04.06
Beiträge
8.922
Kekse
63.076
Ort
Behind The Sun
Achso, falls ihr jetzt gleicht aufschreit
Keine Sorge, ich habe nur kurz abgelacht. :D

Das mit der Stereoaufteilung ist natürlich auch suboptimal, da du dann immer nur die halbe Box mit einem Verstärker nutzen kannst und zudem nicht garantiert ist, dass da niemand am Umschalter fummelt oder du selbst vergisst, ihn richtig zu stellen.

Mir fiele dazu nur eine komplizierte Lösung mit 2 Powersoaks und einem speziellen Umschalter, der ähnlich wie der Umschalter bei der Strat, nie richtig loslässt. Keine Ahnung, ob es so etwas gibt.

Einfacher fände ich die Verwendung eines guten Zerrpedals - als Ersatz für den 2. Kanal. ;)

Eine 2. 4x12 machte sich zumindest optisch auch ganz gut. :D
 
TheBoyWhoRocks
TheBoyWhoRocks
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.06.12
Registriert
15.07.06
Beiträge
126
Kekse
5
Vielen Dank für den Hinweis bzw die "Gefahrenmeldung" ich werde es vermeiden, aber einen richtigen Lösungsweg hab ich damit immer noch nicht. (übrigens die lösung/empfehlung mit dem Adapter kam sogar vom musikladen!)
Vielleicht sollte ich hinzufügen dass ich mit beiden Amps nicht gleichzeitig sondern eben getrennt spiele (einer für clean einer für overdrive). Und wie gesagt, es ist alles in bester Ordnung, also zeugts wohl von guter Qualität ;) ,... natürlich werde ich aber die Amps nicht mehr so verkabeln wie vorher, ihr habt ja jetzt drauf hingewiesen!
miles smiles nannte etwas von einem speziellen Umschalter. Abgesehen davon dass ich keine Ahnung hab, was ein Powersoak sein sollte, wäre es super, wenn er/ihr mir dazu weitere Details nennen könntet.
Oder soll ich am besten den GA5 einpacken und zurückschicken, der ist ja noch total neu und erst gekauft. Wäre dann allerdings problematisch wegen Clean Sounds, müsste wohl den Tone Poti dann immer zurückdrehen, nicht grade die beste Lösung, aber naja...
Von Zerrpedalen halte ich nicht wirklich viel, dafür gefällt mir der TinyTerror mit viel Gain für Overdrive einfach zu gut. Und ne zweite box wäre schön, aber dafür ist einfach momentan kein geld drin.
 
Miles Smiles
Miles Smiles
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
13.04.06
Beiträge
8.922
Kekse
63.076
Ort
Behind The Sun
Oder soll ich am besten den GA5 einpacken und zurückschicken, der ist ja noch total neu und erst gekauft.

Würde ich machen.

Das mit dem Volume-Poti ist halt die klassische Variante, wenn dir das zu umständlich ist, gäbe es noch das Volume-Pedal als Alternative.
Booster ginge eventuell auch: Verstärker so einstellen, dass er gerade noch clean läuft und dann mit dem Booster in die Verzerrung bringen. Wäre aber auszuprobieren, ob das den Ansprüchen gerecht wird.

Powersoak ist eigentlich eh das falsche Wort, denn den schaltet man eigentlich zwischen Verstärker und Box um überflüssige Kraft zu verbraten. Man kann dann mit Endstufenzerre spielen, ohne dass es endlos laut wird. Für den Umschaltzweck müsste es "nur" ein Lastwiderstand sein, der dann statt der Box am Verstärker hängt, da Röhrenendstufen nicht ohne Last laufen dürfen. Der Lastwiderstand muss aber die volle Verstärkerleistung aushalten können.

Aber die ganze Geschichte mit den 2 Verstärkern, A/B-Box am Eingang, vermutlich erst zu konstruierende A/B Box mit Lastwiderständen am Ausgang, wäre mir viel zu kompliziert und arbeitsintensiv. Wie viele Roadies beschäftigst du? ;)
 
lePhilippe
lePhilippe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.17
Registriert
07.08.04
Beiträge
968
Kekse
716
Hi!

Von Radial gibts nen Switcher, mit dem du 2 Amps über eine Box spielen kannst. Ist allerdings nicht ganz billig. Hier ist das Teil

http://www.musik-service.de/radial-tonebone-headbone-ts-prx395757502de.aspx

Allerdings frag ich mich, warum du nen 5 Watt Amp für Cleansounds kaufst, der dürfte doch recht schnell verzerren, oder? Es sei denn du spielst ihn nur zuhause.
Ich denke auch, dass es am besten wär, den Harley Benton zurückzugeben, den Tiny Terror auf Crunch zu fahrn, mit dem Volume Poti dann auf Clean regeln und für fett verzerrt noch nen Booster/Overdrive davor.

gruß
Philippe
 
Miles Smiles
Miles Smiles
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
13.04.06
Beiträge
8.922
Kekse
63.076
Ort
Behind The Sun
Von Radial gibts nen Switcher, mit dem du 2 Amps über eine Box spielen kannst. Ist allerdings nicht ganz billig.
Aber nur für Transistorverstärker (Solid State), also leider so oder so ungeeignet für diesen Fall.
 
TheBoyWhoRocks
TheBoyWhoRocks
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.06.12
Registriert
15.07.06
Beiträge
126
Kekse
5
@hurdly gurdy man: Der 5 Watter ist echt kein schlechtes Teil. Der fängt erst ab 80% von der Leistung an zu crunchen, und erst bei 95% gibt's ein "ansatzweisen" leichten Overdrive, für Clean Sounds ist der Amp daher echt nicht schlecht. Und da ja bei uns die Amps auf Gigs prinzipiell immer abgenommen werden, kann man das ganze Half Stack auch leiser fahren.

@miles smiles: Nun ja ich hab es ja schon fast befürchtet, dann pack ich ihn wohl besser ein.^^ Hab auch mal geschaut, selbst bei einem richtig fetten Overdrive Sound mit viel Gain findet man beim Poti noch einen Punkt, in dem das ganze (halbweges) Clean-mäßig klingt. Bloß schwer immer diesen Punkt zu finden, vor allem wenn man während des Songs wechseln muss...
Aber die Idee mit dem Booster scheint auch nicht ganz verkehrt zu sein. Was könnt ihr mir dafür empfehlen (also an Boostern)?
 
lePhilippe
lePhilippe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.17
Registriert
07.08.04
Beiträge
968
Kekse
716
Miles Smiles
Miles Smiles
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
13.04.06
Beiträge
8.922
Kekse
63.076
Ort
Behind The Sun
Ganz klassisch der Tubescreamer von Ibanez und diverse Kopien, oder das Boss Overdrive
Ein Booster macht selbst keine Verzerrungen, er verstärkt das Signal nur und bringt damit die Vorstufe zum Zerren.

Edit: mit dem teil sollt das doch machbar sein oder?
http://www.tonebone.com/tb-headbone-vt.htm

Sieht so aus. Nur zu dem Preis und dann noch den des GA5s, wie lange der auch immer reichen wird, dazu gerechnet, wäre es wohl besser den Terroristen auch wieder zu verkaufen und gleich einen 2-Kanaligen Verstärker zu besorgen. ;)

Da hätte man am Ende genau 2 Teile (Kopf, Box) und 2 Kabel (Netz, Box) und aus, anstatt 4 Teilen und eine Menge Kabel mehr (5?).
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben