Verlieren Mechaniken mit der Zeit ihre Stimmstabilität?

von GuitarGirl, 28.10.06.

  1. GuitarGirl

    GuitarGirl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 28.10.06   #1
    Hi!

    Titel=Frage.

    Leiern die vielleicht aus? Habe bei einem Bass das Problem, dass er sich beim Spielen etwas verstimmt. Wundert mich schon, da es teurer Bass ist. Daher meine Frage bezüglich der Mechaniken.

    Kann jemand helfen?

    LG
     
  2. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 28.10.06   #2
    nach einigen Jahren bestimmt...

    einfach mal die Schrauben ein wenig nachziehen...aber merke !!! nach fest kommt ab !!!

    hatte das Problem auch aber wie gesagt nachziehen hilft meist...
     
  3. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 28.10.06   #3
    ja gut nur leider handelt es sich in meinem fall um gekapselte mechaniken. da ist nix zum nachziehen. ich wüsste jetzt nicht, wie ich das machen sollte :(
     
  4. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 28.10.06   #4
    Vielleicht mal den Hersteller anschreiben oder zum Laden der dir den verkauft hat gehn, da kann man sicher darüber reden, ob das nich n Garantiefall ist.
     
  5. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 28.10.06   #5
    Wenn es sich um gekapselte Mechaniken an einem teuren Bass handelt, gehe ich mal davon aus das es mindestens welche von Schaller sind. Ich kann dir aus Erfahrung sagen das die zumindest an meinem Warwick NT 4 schon 14 Jahre alt sind und schon sehr sehr oft bewegt wurden. Da ist von Ausleiern, Spiel oder Nachgeben nichts zu melden. Das könnte u. U. auch an den Saiten, Temperaturschwankungen oder Luftfeuchtigkeit liegen. Wenns dich sehr beunruhigt, dann wirklich mal den Händler aufsuchen. War ja schließlich ein teurer Bass.
     
  6. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 28.10.06   #6
    Nein. Ist ein Zahnrad-Schneckengetriebe, einfach aber wirkungsvoll. Verschleiß kann es nach einiger Zeit bei falscher Materialzusammenstellung geben, dann haben die aber Spiel beim Stimmen.
     
  7. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 29.10.06   #7
    soweit ich weiß, sind das wohl gotho mechaniken. steht aber auch nix dran.

    der bass ist 11 jahre alt von daher is da nix mit garantie ;)

    das was bassick gesagt hat kommt mir bekannt vor: das mit dem spiel beim stimmen. es ist echt nicht einfach die saiten mal eben grade zu stimmen. das dauert immer ein paar minuten.

    naja ich finde das jetzt nicht soooooo schlimm, aber es wundert mich nur total. und es nervt auch manchmal!
    macht es sinn die mechaniken auszutauschen?
     
  8. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 29.10.06   #8
    Wenn du dir sicher bist dass es an den Mechaniken liegt und du deinen teuren Bass weiter spielen möchtest dann macht ein Wechsel der Mechaniken natürlich Sinn.

    BTW: Selbst wenn die Mechaniken mittlerweile etwas Spiel haben, sollte das die Stimmstabilität eigentlich nicht mindern, da die Zugspannung nur in eine Richtung geht und das Spiel damit längst ausgereizt ist.
     
  9. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 29.10.06   #9
    also der bass ist jetzt nicht unspielbar. so schlimm ist es nicht :D

    habe mich vielleicht falsch ausgedrückt bezüglich der stimmstabilität. es fällt halt nur auf, dass es wie schon gesagt immer dauert den bass zu stimmen und der auch nicht unbeding so lange so gestimmt bleibt. ist jetzt nicht total verstimmt, kann es aber auf dem tuner ablesen.

    wenn ich die mechaniken wechseln sollte, was ist da besser: Gotho oder Schaller?
     
  10. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 29.10.06   #10
    :eek: ;)
    hast du schon ´mal versucht, die schräubchen (so vorhanden) in den flügeln einen kleinen tick anzuziehen (nicht zu stark - dann geht´s auf die ringe)?
     
  11. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 30.10.06   #11
    jo habe ich grade gemacht. scheint etwas besser zu sein. mal beobachten das ganze :great:
     
  12. bassn'beer

    bassn'beer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.08
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Schramberg 4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.06   #12
    meiner erfahrung nach sind schaller die besten, aber leider nicht so ganz billig
     
  13. J.K.

    J.K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 14.11.06   #13
    Also wenn da was an den Mechaniken ausgeleiert oder ausgelutscht ist, würdest du das ohne Probleme beim Drehen der Stimmflügel merken, weil die dann eben ein deutliches Spiel hätten.

    Wichtige Frage: Was hast du denn für Saiten aufgezogen?

    Hatte das Problem auch schon zweimal (mangelnde Stimmstabilität, exaktes Stimmen war eine Qual), und das hat immer an schlechten bzw. billigen Saiten gelegen. Nachdem ich ordentliche Saiten draufgetan habe, war das Problem jedesmal augenblicklich behoben.;)

    Gruß
    J.K.
     
  14. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 27.11.06   #14
    An den Saiten liegt es definitiv nicht. da sind über 40€ teure warwick emp saiten drauf.
    naja wirklich ne qual ist es nicht zu stimmen. es geht mittlerweile auch.
    werd ich wohl mit leben können.

    vielleicht mal irgendwann schöne schaller drauf machen.

    danke an alle :)
     
  15. pattofener

    pattofener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 27.11.06   #15
    vielleicht liegts am stimmgerät,- mit meinem racktuner stimmei ich auch immer wie ein besessener, mit meinem kleinen 20 EUR Stimmgerät stimmts fast immer, komisch ???

    hat noch jemand erfahrung diesbezüglich.....


    mfg P.
     
  16. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 27.11.06   #16
    @pattofener: welcher racktuner?
     
  17. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 30.11.06   #17
    ich denke mal, dass die kleinen für 20€ nicht soooo genau sind wie ein racktuner. vielleicht liegt es auch dann dran, dass du den falsch angeschlossen hast. am besten wäre es, den direrkt hinter dem bass anzuschließen....
    habe ich übrigens bei mir momentan auch noch falsch.
    allerdings tritt/trat das problem mit der stimmerei nicht nur bei dem racktuner von mir auf.
     
  18. J.K.

    J.K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 30.11.06   #18
    Weitere Möglichkeit bei den beschriebenen Problemen: Die Saiten sind evtl. unfachmännisch draufgemacht worden (verdreht / auf der Wirbelachse verdröselt/ Saitenlänge nicht angepasst und daher 10fach um die Wirbelachsen gewickelt).
     
  19. GuitarGirl

    GuitarGirl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    283
    Erstellt: 01.12.06   #19
    also falls du mich meinst: glaub es mir, ich weiß wie man saiten richtig aufzieht. hab mal längere zeit in einer gitarrenwerkstatt verbracht und das da jeden tag gemacht.
     
  20. J.K.

    J.K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 03.12.06   #20
    Na ja, war nur so eine Idee für eine weitere Eingrenzung der Fehlerquelle. Und ausserdem kann ich ja nicht wissen, wer die Saiten aufgezogen hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping