Verrostete Pickups

von Angus, 12.11.03.

  1. Angus

    Angus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    4.03.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 12.11.03   #1
    Bei meiner Gitarre sind an den Pickups einige der Pole leicht angerostet. Kann ich da einfach mit feinem Schleifpapier drüber gehen um das zu beheben?
     
  2. julianm

    julianm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.03
    Zuletzt hier:
    21.09.07
    Beiträge:
    383
    Ort:
    Rankweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.03   #2
    mit polieren gehts nicht weg?
    ansonsten gibts solche antirost flüssigkeiten, die rost zu metallzurückverwandeln (oder so ähnlich),aber kA ob das auswirkungen auf die klangeigenschaften hat....sollte eigentlich nicht
     
  3. Angus

    Angus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    4.03.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 13.11.03   #3
    Hab ich noch nicht versucht. Ich wollte erst mal fragen, bevor ich was mache, weil ich ja nicht weiß, wie empfindlich die Pole sind.
     
  4. Konfusius di Obscura

    Konfusius di Obscura Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.11.03   #4
    Nein, klanglich dürfte sich da nichts ändern - solange Du nicht 2 oder mehr mm wegschleifst! ;) Der Klang kommt hautsächlich aus der Form und dem Material. Eine Oxidschicht hat da den geringsten Einfluss. Ich habe meinen Seymour Duncan STK-1 mit so einem kleinen Handschleifgerät polieren (-nicht schleifen!-) lassen: mit Erffolg!
     
Die Seite wird geladen...

mapping