Versand mit Röhrenamp

von kooper, 04.02.05.

  1. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 04.02.05   #1
    Hallo
    ich hab vor mir einen Röhrenamp schicken zu lassen (von einer Privatperson) Worauf muss man achten wenn man einen Röhrenamp verschickt?
     
  2. Schollenfilet

    Schollenfilet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    17.06.16
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    214
    Erstellt: 04.02.05   #2
    Ich denke, es wäre schlau, die Röhren rauszunehmen und in einem anderen Paket(gut verpackt) zu versenden.
     
  3. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 04.02.05   #3
    also das muss man nicht machen. wenn man den amp gut verpackt dann geht das schon. aber versichert versenden würd ich schon. also eher nicht bei der Deutschen Post sondern einen anderen versand aufsuchen.

    MFG Dresh
     
  4. kooper

    kooper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 04.02.05   #4
    er wollte das mit dem Hermes Versand verschicken
     
  5. hoschi

    hoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.091
    Erstellt: 04.02.05   #5
    Hi,

    also ich habe, im Gegensatz zu den anderen hier, die besten Erfahrungen mit den Deutschen Post AG gemacht.

    Preislich sind die aber auch weit vorne, weil die Post nach Gewicht, und nicht nach Größe wie andere Anbieter, das Porto erhebt.

    Aber die gute Verpackung ist natürlich das A und O.

    MfG Heiko
     
  6. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 05.04.05   #6
    Um das Thema noch mal aufzugreifen, ich selbst muss irgendwann mal n Amp verschicken, aber die Deutsche Post nimmt nur Packete bis 20 kg an.

    Ich stell mir auch grad die Frage, welchen Versand es noch gibt.
    Der DPD scheint mir nur für Gewerbe zu sein, also sendet einfach höhere Packetstückzahlen...?

    Welchen Versand gibts noch?
     
  7. lasmuchtos

    lasmuchtos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    7.01.11
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 05.04.05   #7
    iloxx zum beispiel. ein paket(ein amp passt da locker) kostet bis 500,- versicher 13,20 €. ein sehr guter preis wie ich fnde. aber wie schon gesagt gut verpacken.
     
  8. whatever...

    whatever... Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    23.08.05
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    33
    Erstellt: 05.04.05   #8
    nimm gls (lieferdauer 1 tag egal wie groß oder schwer!) oder hermes(dauert 3-4 tage)

    ansonnsten ein normaler karton mit pappmaschee/zeitung hat noch keinen meiner Röhrenamps zerstört (auch mit röhren drinn) aber sicher ist sicher...
     
  9. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 05.04.05   #9
    ich hab heute meinen laney gh50l per gls verschickt. die rechnen net nach gewicht (maximal 40 kg) sondern nach gurtmaß ab. hab für nen konmpletten umzugskarton (80x50x50) 13,80 gezahlt. (ich hab die versandkosten übernommen)

    wenn das teil angekommen ist, hoffe ich, daß mir der käufer ein kurzes statement gibt...
     
  10. digital-ash

    digital-ash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 05.04.05   #10
    also ich würde dpd nehmen...hab bei denen auch mal ne Box verschickt....naja also gls verschickt wie fast alle paketdienste nicht alle pakete...es gibt fast immer eine begrenzung durch das so genannte "gurtmaß" und das gewicht...
    musst dich halt bei den jeweiligen firmen nach ihren grenzwerten erkundigen...
    iloxx ist zB auch sehr gut wie schon erwähnt....
     
  11. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 05.04.05   #11
    also ich hab mir meinen röhrenverstärker auch schicken lassen, ist auch alles gut geganen.
    der typ hat ihn gut eingepackt. und hat auch alles funktioniert.

    ich hab den versand aber versichern lasse, war aber nicht so sonderlich teuer, wie lasmuchtos schon gesagt hat.

    weiß aber jetzt nicht mehr den versandservice, ob das jetzt die dt. psot war oder nicht (glaub aber das es die war)

    gruß
     
  12. elSmo

    elSmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.02.10
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.05   #12
    also ich hatte diesbezüglich mit hermes einmal probleme, aber solche dinge passieren einfach. war ein kleiner transportschaden, aber nicht an den röhren, die ganz normal drin steckten. am besten die röhren herausnehmen und gut verpacken (elastisch) dann kann man aus nummer Sicher gehen..
     
Die Seite wird geladen...

mapping