Verschiedene Les Pauls getestet von 400-1700€

  • Ersteller cosmodog
  • Erstellt am
cosmodog
cosmodog
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
04.03.08
Beiträge
1.737
Kekse
16.703
Ort
bei Hannover
Hallo Forum,

heute war ich spaßeshalber im PPC Hannover um ein paar Paulas zu testen. Seit Tagen schon sehe ich mir etliche Youtube-Videos an und lese Kaufberatungen und Testberichte, aber um die echte Erfahrung kommt man einfach nicht rum.

Angelockt von der Gibson LP Studio Worn für bezahlbare 650€ fällt es natürlich leicht zu träumen. Die Optik muss man natürlich mögen, sieht im Ganzen schon recht rustikal aus, das gute Stück. Also eingesackt und in den Ampraum gestellt. Ein ENGL Screamer Combo bietet sich als Verstärker an. Der Crunch-Kanal klingt sehr gut, die High-Gain-Abteilung des Teils ist nicht so meins. Aber ich wollte ja die Gitarre hören, nicht die Zerre. Und das geht damit gut!

Nach ein paar Licks und Akkorden steht fest: Das geht schon in die richtige Richtung. Die Studio Worn klingt ganz eindeutig nach Les Paul, allerdings hätte ich mir auf dem satten Fundament, das sie klanglich bietet noch etwas mehr Knack gewünscht. Der Hals fühlt sich ganz gut an, etwas holzig, da ja kein Hochglanzlack aufgetragen ist.

Mal sehen, was so eine Standard Les Paul in Ebony kann: Mann, fast 1700€ für ein sogenanntes Standard-Modell! Der Hals ist wesentlich dicker und runder und die Rückseite natürlich spiegelglatt lackiert. Was sofort auffällt: Die Gitarre ist wesentlich schwerer als das Worn Modell. Der Sound ist hier schon klarer, da meint man, die Ahorndecke rauszuhören. Aber über ein Tausender mehr, da hätte ich schon mehr vom legendären Gibson-Mojo erwartet. Die schwarze Standard hat mich bei weitem nicht so überzeugt, wie ich es erwartet hätte. Übrigens: Die Buchse hat einen roten Nubsi, auf den man drücken muss, wenn man das Klinkenkabel wieder rausziehen will. (Sowas hatte ich noch nie gesehen.)

Von FGN habe ich viel Gutes gehört, hatte auch schonmal ein paar Bässe und Semis von denen in der Hand, die echt gut waren. Da greife ich doch mal das schwarze LP Custom-Modell mit der Goldhardware, das mich an die Gibson erinnert, die ich vor Jahren mal hatte. (Die beste Gitarre, die ich bis jetzt..., ich ärgere mich heute noch..., aber lassen wir das!) Die FGN ist ebenfalls kein Leichtgewicht. Sie spielt sich sehr schön, der Hals kommt mir etwas breiter vor, als bei der Gibson LP Standard. Für 1100€ bekommt man echt was geboten: gediegene Verarbeitung, ansprechende Optik und Ton. Ja, das ist eine Les Paul, aber irgendwie keine Gibson. Nennt es Voodoo oder Einbildung oder was weiß ich. Eine tolle Gitarre, aber sie klingt nur'wie eine Les Paul' - ist aber keine!

Zur Abwechselung mal ins Budgetlager gewechselt: Vintage Icon Iced Tea Burst - die mit den sogenannten 'Peter Green Specs', die hier wohl eher auf die Farbe und die unterschiedlichen Potiknöppe zielen. Knapp 400 Euro für ein wenig gelungenes Aging und eine Gitarre, die im Vergleich natürlich abstinkt. Aber nein, das wäre zu hart, das hat sie nicht verdient. Sie spielt sich gut, die PUs kann (muss?) man tauschen und auch sonst habe ich schon Schlechteres gespielt. Aber wenn man wirklich Les Paul spielen will, ist das ein schwaches Substitut.

Dann vielleicht was Preiswertes vom Tochterhaus Epiphone? Les Paul Irgendwas Plus für knapp 500€. Sieht man von der Kopfplatte ab, ist das optisch sehr nah dran. Aber am Amp bestätigt sich, was man schon oft gehört hat: Die Epi PUs taugen nicht für den Les Paul Sound. Ich wette, wenn man ein paar ordentliche Gibson PUs montiert, kann man hier jede Menge rausholen. Aber dann ist man preislich schon locker im Bereich der amerikanischen Worn Paulas.

Was gibts noch? Gibson LP 60's Tribute mit Goldtop und P90s. Sehr sexy in der Optik, auch wenn das Griffbrett etwas vertrocknet und ausgeblichen aussieht. Klar kommen da mehr Nebengeräusche als mit einer Humbucker-Bestückung, aber der Sound ist 60's pur. Toll für Retro-Rock, noch besser für mich wäre es mit ein paar guten Humbucker PUs. Diese Version ist aber leider nicht vorrätig. Wie gesagt: Würde das Auge entscheiden, wäre die GT ganz weit vorn, gerade in Worn kommt das Gold extrem gut.

Und dann kam sie, die Paula, bei der das Wesentliche stimmte: Gibson Les Paul Studio in Ebony mit Chrome-Hardware, einer Ahorndecke und ein paar Kratzern für unter 1000€. Ein Hals, der mir in die Hand fällt und mich glücklich macht, ein Sound von meiner Traumkombi 490R/498T, die ich seit meiner Custom so schätze, sogar ein Koffer ist dabei. Die paar kleinen Spielspuren der Demogitarre stören mich nicht, das Ding ist ein echter Player. Aber leider holt mich der Blick in den Geldbeutel auf den Boden der Tatsachen zurück. Kurz: Ich bin ohne sie nachhause gegangen, war ja eh nur zum Spaß da.

Aber immerhin bin ich um die Erkenntnis reicher, dass es sich nicht lohnt, eine billige LP zu kaufen, wenn man das Real Thing sucht. Alles unter 1000€ist zwar schön, ob jetzt Gibson draufsteht oder nicht, aber eine richtige Gibson Les Paul fängt mit der Studio an. Alles andere ist nur so ähnlich, mehr oder weniger gelungen und irgendwo zu sehr mit Kompromissen behaftet.

Aber das ist nur meine bescheidene Meinung. Und Meinungen gibt es ja bekanntlich eben soviele, wie es Menschen gibt.

Gruß

Cosmo
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 18 Benutzer
blackhawk88
blackhawk88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
21.02.08
Beiträge
125
Kekse
640
Ort
Aachen
die gibson leute gehen sehr spärlich mit ihrem "mojo" um :D

das kriegst du erst bei den custom shop modellen und so richtig richtig bei den collecters choice modellen. aber das sind andere hausnummern von den preisen her :)
 
jojo84
jojo84
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.19
Registriert
19.01.08
Beiträge
321
Kekse
1.574
Mal sehen, was so eine Standard Les Paul in Ebony kann (.......) Übrigens: Die Buchse hat einen roten Nubsi, auf den man drücken muss, wenn man das Klinkenkabel wieder rausziehen will. (Sowas hatte ich noch nie gesehen.)

Da hast du eine 2008er Standard erwischt (mit der Sicheheitsbuchse). Diese habe ich letztes Jahr auch angespielt. Ich war von ihr auch nicht überzeugt. Die Hohlkammern beeinflussen den
Sound in eine Richtung die mir weniger gefällt. Was ich sagen will: da hast du dir mMn aus der teuren LP-Preisklasse genau die falsche Gitarre zum testen ausgesucht. Bei mir ist es dann letztes Jahr
eine eine Traditional geworden (hat in meinem 1:1 Vergleich gegen die 2008 Standard eindeutig gewonnen). Seit kurzem ist ja nun auch die 2012er Standard erhältlich - mit einer wunderschönen Decke.
Da hab ich mich erst geärgert, weil die Decken eindeutig besser aussehen als bei meiner Traditional. Nach dem Antesten bin ich dann aber doch grinsend wieder aus dem Gitarrenladen
heim gegangen, da mir meine Traditional vom Sound her doch viel besser gefällt.

Also: Falls du mal wieder in dem Laden bist: Nimm auch mal eine Traditional oder 2012er Standard in die Hand.

LG
Jojo
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
D
Dr.Mosh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.15
Registriert
03.07.06
Beiträge
30
Kekse
105
Da muss man aber auch sagen das manchen 2000 euro Les Pauls auch nicht mit einer 500 euro Epi mithalten kann, da fehlt es an QA bei Gibson
 
Tiger13
Tiger13
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.22
Registriert
02.11.05
Beiträge
828
Kekse
9.745
Ort
Schliesslich Holzbein
Ooooch... Nicht schon wieder...!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 12 Benutzer
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.551
Kekse
56.254
Ort
Burglengenfeld
Da muss man aber auch sagen das manchen 2000 euro Les Pauls auch nicht mit einer 500 euro Epi mithalten kann, da fehlt es an QA bei Gibson

Das macht dann 500€ ins Phrasenschwein ausserdem gibts einen saftigen virtuellen Nackenschlag damit sich diese sinnfreie und in keinster Weise zu bestätigende Meinung endlich aus dem Gehirn löst...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 24 Benutzer
SanFeng
SanFeng
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
05.07.11
Beiträge
487
Kekse
1.340
Ort
Baumberg
Bleibt mal friedlich Leute. Geschlagen wird hier ja wohl hoffentlich nie, auch nicht virtuell.
Man kann auch die teuerste Gitarre so einstellen, dass sie mies klingt.
Darum sind auch die ganzen Vergleichtest immer sehr mit Vorsicht zu betrachten. Hat man da
vorher versucht das jeweils beste aus der Gitarre rauszuholen? Wohl kaum.
;)
 
pennywize
pennywize
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.22
Registriert
08.03.12
Beiträge
3.886
Kekse
42.820
Ort
Dahoam
@ Jojo
Diese Hohlkammern die du bei der 08er Standard beschreibst, haben genauso die Worn Paulas und die "alten" Studios, welche
zur Zeit deutlich unter 1000€ inkl. Koffer über die Theke gehen.
Denke das der TE eine solche Studio getestet hat.
 
relact
relact
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
09.09.05
Beiträge
4.045
Kekse
81.639
Ort
Cielo e Terra
Und dann kam sie, die Paula, bei der das Wesentliche stimmte: Gibson Les Paul Studio in Ebony mit Chrome-Hardware, einer Ahorndecke und ein paar Kratzern für unter 1000€. Ein Hals, der mir in die Hand fällt und mich glücklich macht, ein Sound von meiner Traumkombi 490R/498T, die ich seit meiner Custom so schätze, sogar ein Koffer ist dabei.

Hy Cosmo!

Interessanter Werdegang, sehr anschaulich geschrieben. :great:

Mir ist es gerade ganz ähnlich ergangen. Mir ist vor zwei Wochen ebenfalls die Gibson LP Studio Worn für interessante 650€ ins Auge gestochen. Auch ich hatte den selben Eindruck: da geht noch mehr für ein wenig Aufschlag! Dann hab ich bestellt, für 975€, gestern ist sie gekommen: Gibson Les Paul Studio WR GH ... (WR GH ist die Abweichung zu Deiner Ebony Chrome) ... sie ist erstklassig und 1A verarbeitet, liegt grandios in der Hand und singt, singt, singt ... sensationell! Bin schwerstens begeistert. Das Granadillo-Fretboard ist ein Geniestreich, was Marimba-Spieler wohl vermuten würden.

Anbei ein erster Schnappschuß, leider bei schlechten Lichtverhältnissen.

So long
relact
 

Anhänge

  • Gibson_Les-Paul-Studio-WR-GH - small.JPG
    Gibson_Les-Paul-Studio-WR-GH - small.JPG
    88,8 KB · Aufrufe: 324
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
cosmodog
cosmodog
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
04.03.08
Beiträge
1.737
Kekse
16.703
Ort
bei Hannover
Ja, die weinrote mit Goldhardware hing auch im PPC. Ist wohl die gleiche Baureihe. Ein sehr schönes Teil!:great:
 
relact
relact
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
09.09.05
Beiträge
4.045
Kekse
81.639
Ort
Cielo e Terra
Das dachte ich auch. Der Preis dieser Baureihe liegt wohl so attraktiv und deutlich unter dem der neuen Studio 2012 weil sie ohne Coil-Split Switching auskommt.

Wie auch immer, ich bin deswegen hellhörig geworden, weil ein Freund (eigentlich ein exzellenter Schlagzeuger) auch Marimba spielt und so ein Monstrum an einem Instrument zu Hause stehen hat ... und dieses Xylophon klingt sensationell. Schon mal gesehen oder gehört? Ein Bild anbei, das Ding ist mörderschwer zu transportieren.

Bei Savagewoods wird die Ton-Qualität von Granadillo so beschrieben: "In South America, it is highly regarded as the best tonewood choice for marimba and xylophone bones and is often referenced as “La Madera Que Canta” (“wood that sings”). Granadillo has been said to have a ringing, bright tap tone and is gaining popularity amongst American instrument makers."

Wood that sings ... auf dem Fretboard einer Les Paul, die berühmt dafür ist, dass sie singt ... das muss einfach neugierig machen. Und passt für meinen Geschmack tatsächlich perfekt.

Tja ... Solid Body aus Mahagoni mit gewölbter Ahorn-Decke und das 490R/498T Pärchen ... mit dem gelungenen Griffbrett zu diesem Preis ... ein wirklich wunderschön warmer, singender und klarer Tone ... da war es letztlich nur mehr eine Entscheidung zwischen schwarz und weinrot und zwischen chrom und gold. :D
 

Anhänge

  • Granadillo_Marimba_small.jpg
    Granadillo_Marimba_small.jpg
    76,3 KB · Aufrufe: 193
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
cosmodog
cosmodog
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
04.03.08
Beiträge
1.737
Kekse
16.703
Ort
bei Hannover
Um es zu Ende zu bringen: Ich konnte nicht mehr schlafen, weil ich ständig dran denken musste, also habe ich mich heute erlöst und bin zum PPC gefahren. Dort bekam ich einen Supersonderkurs für die schwarze Paula. Es ist noch das Modell mit Palisandergriffbrett, Ahorndecke und ohne Coilsplit, aber mit 490R/498T-Bestückung. Super, genau was ich wollte!:great:
 
cwegy
cwegy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.20
Registriert
22.11.11
Beiträge
1.516
Kekse
9.192
Ort
bei Hamburg
Wer oder was ist der PPC ?
 
Stratspieler
Stratspieler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
04.03.09
Beiträge
7.321
Kekse
71.138
Ort
Ländleshauptstadt
Ja glaub' ich's denn!

Dann hab ich bestellt... gestern ist sie gekommen: Gibson Les Paul Studio WR GH... sie ist erstklassig und 1A verarbeitet, liegt grandios in der Hand und singt, singt, singt ...

Kaum ist man mal im Urlaub, legen sich die Leutz derweil eine Les Paul zu, tz tz. Herzlichen Glühstrumpf und let's rock! :)

So eine weinrote hatte ich lange Zeit; mit Chrom-Hardware. D.h. eigentlich hatte ich zweie. Meine erste war "uralt", gebraucht gekauft, von Anfang der 80er. Dazumals war das Verratzt-Sein von Gitarren noch nicht en voque und ich Idiot habe sie verkauft... Meine zweite war eine nagelneue, aus dem "Online" gekauft, die klang aber unter'm Strich einfach nur shice. Irgendwie leblos, kein Singen. Habe sie dann irgendwann nach Spanien verkauft. Meine jetzige Standard jedoch bleibt. Weil die singt. :)

Gruß Michael
 
relact
relact
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.09.22
Registriert
09.09.05
Beiträge
4.045
Kekse
81.639
Ort
Cielo e Terra
Ich konnte nicht mehr schlafen, weil ich ständig dran denken musste

Dann ist es angesichts des unterschiedlichen Fretboards doch eine andere Baureihe ... aber gekauft hast Du sie offenbar nicht ... kannst Du jetzt ruhig schlafen? :D

Kaum ist man mal im Urlaub, legen sich die Leutz derweil eine Les Paul zu, tz tz. Herzlichen Glühstrumpf und let's rock! :) (...) Meine jetzige Standard jedoch bleibt. Weil die singt. :)

Danke! Die ist sensationell und trifft haargenau meinen Geschmack! :rock: Das hast Du nun davon, dass Du Dich auf die faule Haut legst. :D Ich werde beantragen, dass Dein Nick geändert wird, das geht so nicht! ;)

OT: Wo warst Du? Ich hoffe, Du bist gut erholt! Ich werd übrigens in den kommenden Wochen ein weiteres Soundreview machen, das Dich interessieren könnte.
 
cosmodog
cosmodog
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
04.03.08
Beiträge
1.737
Kekse
16.703
Ort
bei Hannover
... aber gekauft hast Du sie offenbar nicht ... kannst Du jetzt ruhig schlafen? :D

Natürlich habe ich! Aber schlafen lässt sie mich trotzdem nicht, immer ruft sie: Nimm mich, nimm mich, nimm mich!:D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Stratspieler
Stratspieler
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
24.09.22
Registriert
04.03.09
Beiträge
7.321
Kekse
71.138
Ort
Ländleshauptstadt
...Das hast Du nun davon, dass Du Dich auf die faule Haut legst. :D Ich werde beantragen, dass Dein Nick geändert wird, das geht so nicht!...

Frei nach dem unvergessenen Loriot: Moooment! Moooohohoment! Von wegen faule Haut. ich habe selbst im Urlaub gefiedelt ohne Ende, kann's per Foto nachweisen. ;)

Und ausserdem... :D

DSC07505.jpg

OT: Wo warst Du? Ich hoffe, Du bist gut erholt!

OT: Mit dem WoMo in den BeNeLux-Ländern unterwegs.... u.a. in Amstardam im Coffe-Shop. Neue Ideen sammeln... War anstrengend... :D :D :D

LG Michael
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben