Verschiedene Vox ac30 - Unterschied?

von echopark, 23.05.05.

  1. echopark

    echopark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    8.04.16
    Beiträge:
    218
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    66
    Erstellt: 23.05.05   #1
    es gibt ja momentan verschiedne vox ac30 zu kaufen:

    - Vox AC30 CC2 inkl. Fußschalter VF002
    Gitarrencombo, 30 W Vollröhre, Vox Vintage Style, Custom Speaker, 2 x 12 Zoll

    - Vox AC30CC1 inkl. Fußschalter VF002
    Gitarrencombo, 30 Watt Vollröhre, Vox Celestion Neodog Speaker, 1 x 12 Zoll

    - Vox AC30CC2X inkl. Fußschalter VF002
    Gitarrencombo, 30 Watt Vollröhre, Original Blue Bulldog Speaker, 2 x 12 Zoll

    Gibt es bei den noch einen unterschied außer die anzahl der speaker bzw. des speakertyps?

    wie wirkt sich die verschiedenen speaker soundtechnisch aus? worin liegt der unterschied?

    kann mann sich die irgendwo online anhöhren (außer das viddeo auf der vox-homepage, denn da bekommt mann leider nicht viel vom sound des ac30 zu spüren)
    ich würde sie gerne mal ganz clean, angezehrt und in voller verzehrung höhren. wenn es zu fällig eine seite gibt, bitte schreiben, danke :)
     
  2. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 24.05.05   #2
    Sobald MP3-s verfügbar sind poste ich die Links - aber das können immer nur Anhaltspunkte sein. Ein AC30 reagiert (egal welche Version sprich jetzt auch die neuen Custom Classic mit Mastervolumen) immer sehr dynamisch auf das was ihm gefüttert wird - sprich ein gnadenlos ehrlicher Amp der Spielunzulänglichkeiten nicht schönt und das reprodzuziert was man 'rein schickt.

    Das was ich eigentlich sagen wollte - wenn du Soundbeispiele hörst und den Test im Laden machst können dazwischen "Welten" liegen.

    Grundsätzlich - das geht denke ich aber auch aus der Beschreibung auf unserer HP hervor- das Chassis ist bei allen AC30 Custom Classic identisch:
    egal ob AC30CC1, AC30CC2/2X oder AC30CCH Topteil.

    Mit anderen Worten du könntest die Combos als Halfstack Alternative mit den 2x12"er Boxen betreiben oder komplett (ohne die internen Speaker) als "Topteil" mit der 4x12"er. Das nur zur Erklärung das die Chassis identisch sind.

    Vom Sound - das zu beschreiben ist wahrlich schwierig man muss das selbst hören. Die Dinger werden jetzt Ende des Monats an den Handel geliefert insofern ist der Zeitraum bis zum Test im Laden ja nicht mehr soweit entfernt.

    Der AC30CC2 mit unseren Replikas der ersten Greenback Speaker (ja die hatten in der Tat 30 Watt) namens GSH12-30, liefert alles was "ein AC30 Sound" braucht. Crispe, perlende Höhen, satten-fokussierten Bass und einen "ausgwogenen" Mittenfrequenzbereich. Den Blue AlNiCo vom Sound zu beschreiben heißt "Eulen nach Athen tragen". Dieser Speaker ist synnonym mit dem AC30 Sound und unterscheidet sich deutlich im Mittenbereich vom GSH12-30. Dieser kommt hier deutlich "rotziger" und aggressiver 'rüber. Das Topend bling-blinged :screwy: :D (pimp my Amp - sorry ist nur ein Scherz) noch mehr sprich es perlt und glitzert noch ein wenig mehr und der Bass ist nicht ganz so ausgeprägt (keine Angst der Tritt trotzdem noch sehr kräftig A****)

    Der AC30CC1 ist vielleicht die Überraschung des Combo Trios. Der NeoDog (eigentlich für unsere Valvetronix Baureihe speziell von und für uns von Celestion designed) funktioniert in der 1x12"er Konstellation ganz hervoragend und beschert (bei kleinerer Membranfäche) dem Amp einen absolut ausgewogenen Gesamtsound. Ich würde ihn als das beste der beiden Welten zwischen Blue und GSH12-30 Speaker beschreiben. Das Aggressive des Blue Speakers gepaart mit dem "etwas" runderem Bass des GSH12-30.

    Das Topteil mit den 2x12"ern ist nur bedingt, ein wesentlicher Soundunterschied, da die Boxen auch (wie bei den Combos) hinten halboffen sind. Geschmacks-/Transportvorteilsfrage.

    In Kombination mit der 4x12"er ist alles von perlig cleanen VOX AC30 Sound bis hin zu sattem (au weia jetzt sage ich das auch schon) Metalbrett drin (klar brachialere Verzerrung gibt es nur in Zusammenhang mit (z.B. unseren Cooltron) Bodentretern.

    Fakt ist das du mit den neuen AC30CC den flexibelsten und bestverarbeitesten AC30 aller Zeiten zu einem sehr gutem Preis-/Gegenwert Verhältnis bekommst.

    Happy Testdrive bei deinem Fachhändler! :great:
     
  3. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 24.05.05   #3
    Wird auch der CC2 schon Ende des Monats ausgeliefert? Ich hab nämlich Anfang des Monats bei Musik Produktiv angerufen und gefragt wann die denn wohl antestbereit wären und die meinten, dass der mit den Blue Speakern schon Anfang Juni dawäre, jedoch der CC2 erst Mitte September?!
     
  4. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 24.05.05   #4
    Nun MP hat nahezu alle neuen Amps d.h. alle Varianten der AC30CC Serie geordert - vielleicht haben sie mehr Vorbestellungen von Musikern als erwartet und als sie bei uns vordisponiert haben. Mehr möchte ich aus verständlichen Gründen zu dem Thema hier nicht sagen. Ruf' doch einfach noch mal bei den Ansprechpartnern in Ibbenbüren an. ;)
     
  5. echopark

    echopark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    8.04.16
    Beiträge:
    218
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    66
    Erstellt: 24.05.05   #5
    @Thomas Türling:erstmal vielen dank für deine ausführliche antwort

    ich hätte da noch eine frage: was hat es mit dem modi "Normal" und "Bright" aufsich? Wie verhalten die sich soundmäßig?
     
  6. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 24.05.05   #6
    Hi Echopark,

    du meinst die Umschaltung im "Normal" Kanal stimmt's?

    Der reguläre Sound des Normal Kanals ist dem ersten Ur-AC30 mit 4 Eingängen nachempfunden, in der Tat reproduziert er diesen nahezu 100%.

    Mit dem Brilliance Switch (Schalter nach unten legen) machst du daraus einen sog. Treble AC30/6 der Urzeit. Der Brilliance Switch hebt nicht nur die Höhen an sondern verändert auch die Wirkungsgrad des Potis. Probier's am besten aus - es ist ein deutlich hörbarer Unterschied.
     
  7. echopark

    echopark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    8.04.16
    Beiträge:
    218
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    66
    Erstellt: 24.05.05   #7
    danke für deine hilfe, jetzt heißt es nur nur antesten gehen sobald sie verfügbar sind :great:
     
  8. Softrocker

    Softrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.05
    Zuletzt hier:
    23.08.13
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    70
    Erstellt: 04.08.07   #8
    Ich spiele derzeit einen Fender Hot Rod Deluxe mit dem ich sehr zufrieden bin.
    Nun habe ich vor einen Vox Ac-30 anzutesten.
    Ich spiele in Richtung The Killers, vielleicht nur ein wenig härter.

    Welchen Typ von Ac-30 würde da soundmäßig am ehesten passen?

    Ich frag nur desshalb, weil ich auch gerne bevor ich selber teste ein paar Meinungen lesen würde.


    Vielen Dank
    -Softrocker
     
Die Seite wird geladen...

mapping