Verstärker bis 500 - Rock

von schubert, 27.10.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. schubert

    schubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.12.17
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.180
    Erstellt: 27.10.09   #1
    Hallo,

    nachdem ich schon lange nach provisorischen übergangslösungen suche, um meinen Marshall Mg 100 aufzuwerten, da aber recht erfolglos war, will ich mich nach einem neuen Amp umschauen. Brauche diesen nicht sofort, und will die Sache mal ausnamsweiße :rolleyes: gut bedenken, da ich mit dem neuen Amp lange zurechtkommen muss.

    Mein Budget liegt bei 500Euro.

    Der Marshall Mg ist mir schrill und zu aggressiv und macht mir den mittigen Sound meiner Les Paul kaputt.

    Suche einen etwas "defensivieren" verstärker, der nicht so knallt - u.a bei Soli und Einzeltönen - sondern eben eher nach Les Paul klingt. Damit meine ich einen Mittigeren bzw. Bassigeren Sound.

    Habe beim Marshall im OverDrive Gain nie über 10Uhr gehabt - brauche auch keinen High-Gain Metal Sound sondern vielmehr richitg erdigen (evtl. schon Bluesigen) Rocksound.
    Viele Höhen brauche ich wie gesagt nicht. Die hat unser Lead Gitarrist genug.

    Mit der Band spielen wir Rock, auch verzerrte sachen im Stile von R.A.T.M aber auch im Nickelback Stil hin bis zu dem was mir eigentlich am besten gefällt:
    V.a ältere Rockige Sachen im Led Zepplin Stil, auch Joe Bonamassa sagt mir sehr zu .
    Aus diesem Grunde soll der Amp aben v.a diese Sounds gut Abdecken.

    Joe Bonamassa wäre vom Sound im Prinzip auch das was ich Suche.
    Bei ihm klingen selbst die höhen überhaupt nicht aggressiv sondern sanft.
    Wobei das natürlich v.a an seiner überragenden Spielweise liegt.
    Sieht man hier ganz schön:

    http://video.google.com/videosearch...sult_group&ct=title&resnum=1&ved=0CBMQqwQwAA#

    noch schöner fast der Sound hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=GneGpUmtd0Q&feature=related

    Ich spiele zwar 2.Gitarre, habe aber auch öfter Lead-Parts.


    Zu meinen Gitarren:
    - Epiphone Les Paul mit HArry Häusel VIntage+ und Gibson 500T -> High Output
    - Yamaha Anfänger GItarre mit Humbucker - weiß garnicht wie die heisst - ist auch nicht so wichitg
    - Demnächst soll noch eine Strat oder eine Tele in die Sammlung kommen.
    Hauptgitarre wird jedoch denke ich weiterhin die Les Paul sein.

    Ich freue mich auf Antworten, und bin mir übrigens im Klaren darüber, dass ich selbst die Verstärker anspielen und bewerten muss, jedoch möchte ich gleich mal ein paar Tipps einsammeln, die ich mir genauer anschauen werde.

    Vielen Dank schonmal
    goodkat
     
  2. jf.alex

    jf.alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.09
    Zuletzt hier:
    6.06.16
    Beiträge:
    4.819
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    3.088
    Kekse:
    40.977
    Erstellt: 27.10.09   #2
    Soll's ein Head oder ein Combo werden? :)

    Alex
     
  3. Mountainbikemike

    Mountainbikemike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    3.408
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    1.012
    Kekse:
    16.784
    Erstellt: 28.10.09   #3
  4. schubert

    schubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.12.17
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.180
    Erstellt: 28.10.09   #4
    ne combo solls werden, denn ne box hab ich nicht....

    der hört sich ja echt saugut an.
    Blöde Frage: 50 Watt Vollröhre reichen schon für ne laute Band oder?

    hab im flohmarkt hier noch diese beiden gefunden:
    was meint ihr?

    http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly56470de.aspx

    http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly57793de.aspx

    oder sind die von der charakteristik eher wie der MG?
     
  5. Mountainbikemike

    Mountainbikemike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    3.408
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    1.012
    Kekse:
    16.784
    Erstellt: 28.10.09   #5
    50 Watt reichen dicke,wird dir jeder bestätigen,mein V32 hat 30 Watt und der ist schon die Hölle und zum Gebrauchtkauf sag ich nur soviel,wenn er morgen kaputt geht hast du keine Garantie und wenn dir der Sound nicht zusagt hast du keine 30 Tage Rückgaberecht.Der V50 hat 2 Kanäle,ist halt ohne Spielereien wie DSP,warmer Röhrensound pur und Clean auch der Hammer.Lautsprecher sind Celestion 70/80 drin
     
  6. H&M

    H&M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    2.595
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    7.079
    Erstellt: 28.10.09   #6
    Der Valvestate ist nicht schlecht. Für 500 Euro bekommst du auch schon einen gebrauchten Marshall DSL401. An den Bonamassasound solltest du damit annähernd herankommen.
     
  7. eiszeit

    eiszeit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Zuletzt hier:
    3.01.17
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Großherzogtum Baden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 28.10.09   #7
    Ich spiele ein gebrauchtes Marshall Vs100H Top (etwa 200€, ebay) über ner Harley Benton G212 Vintage (2x12 Box mit Celestion v30, THomann: 200€).
    Dürfte in deine Musikrichtung exzellent passen.

    Musst du wissen, ob du eine Röhrencombo, die du für den Preis gute bekommen kannst bevorzugst, wollte es nur mal in de Ring werfen :)
     
  8. Madly D.

    Madly D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.08
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.09   #8
    Hallo goodkat,

    der AVT 275 ist für deine Fälle auf jeden Fall geeignet. Der VS 8080 (den hab ich nebenbei gesagt auch, ist mein Daheim-Übungsamp) ist bei lauter Band sehr rotzig und räudig, bei weitem nicht so sanft und röhrenmäßig wie der AVT. Mit dem AVT kannst du alles abdecken, von Akustikgitarrensimulation (die m.E, wirklich gut ist) bis glasclean oder aber auch british rockig und übelster Higain....ist alles möglich. So ein Hybridverstärker hat auch immer den Vorteil, dass er röhrenmäßig klingt, du aber nur selten und günstig die eine Röhre austauschen brauchst (kostet 12 Euro, statt ggf. 100 - 200 Euro für zig gematchte Röhren für andere Röhrenverstärker). Die 2x75W sind ausreichend laut für größere Bühnen.

    Gruss,

    David.
     
  9. sambapati

    sambapati Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    97
    Erstellt: 28.10.09   #9
    Vox AC15:great::D;)
     
  10. schubert

    schubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.12.17
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.180
    Erstellt: 28.10.09   #10
    vielen dank für die zahlreichen antworten - im moment bin total in den crate verschossen :)
    hab nur ein wenig schiss wegen den röhren. da muss man ja total aufpassen, soviel ich weiß, und austauschen etc. weiß nicht ganz ob ich mir das zutraue :-O
    wobei man sich da heute ja ganz gut informieren kann.
    andere doofe sache mit dem crate ist halt, dass ich den mir shcicken lassen müsste aus Österreich.
    wegen garantie etc....ist der echt schon so rar und selten in Europa?
    Dann müsste ichm ich ja doch mal wieder kurzfristig entscheiden -.- ;)

    aber von den sachen auf youtube bin ich echt beigeistert vom crate.

    über den ac 15 werd ich mich mal informieren

    zum gebruachtkauf: was mountenbikemike sagt macht mir echt sorgen, v.a bei den röhrenverstärker gibts ja shcon mal probleme, oder :) ?

    und zu den marshalls:
    eher den AVT 275 oder den älteren valvestate? oder eben doch dsl 401, wobei der halt doch nochmal teurer ist.
     
  11. Mountainbikemike

    Mountainbikemike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    3.408
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    1.012
    Kekse:
    16.784
    Erstellt: 28.10.09   #11
    Hey der ist Neu da brauchst du keine Röhren wechseln....erstmal ein paar Jährchen spielen...
     
  12. schubert

    schubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.12.17
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.180
    Erstellt: 28.10.09   #12
    hast ja recht, des wär schon toll, will aber eigtl die sache ja mal gründlich überdenken....
    meinst du den kriegt man in ein paar wochen überhaupt noch? und meinst du der 30 watt würde auch reichen für den proberaum?
    habe gerad noch gelesen dass der palomino oft kaputt geht:er_what: also die verarbeitung recht schlecht ist. Weiß jemand was darüber? und was haltet ihr denn von Marshall oder anderen alternativen zum palomino? hab da noch den hier gefunden: http://www.sweetwater.com/store/detail/HRDlxExtLT
    in den demos vom palomino wird v.a mit seehr wenig gain gespielt. bin mir nich ganz sicher ob der bei richtiger rock verzerrung noch gut klingt...
     
  13. Andy_K

    Andy_K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    16.11.17
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    858
    Erstellt: 28.10.09   #13
    Ich schmeiss auch noch mal den VOX AC15 rein. "Nur" 15W, nur ein Kanal ... aber als ich den im Musikladen angespielt hatte, musste ich meinen AVT 275 verkaufen und mir den VOX zulegen, weil da für mich die Sonne aufging.
    Und der kleine ist laut. So lange du nicht Clean in hoher Lautstärke brauchst, spielst du mit dem locker in jeder Band mit.
     
  14. Mountainbikemike

    Mountainbikemike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.09
    Zuletzt hier:
    25.09.18
    Beiträge:
    3.408
    Ort:
    Pfalz
    Zustimmungen:
    1.012
    Kekse:
    16.784
    Erstellt: 28.10.09   #14
    also hier sind Palomino User
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/306532-amp-crate-palomino-v32.html
    kaputtgehen :confused: hab ich noch nix gelesen
    mit dem Marshall würde ich ihn vom Sound her nicht vergleichen eher mit Vox.
    Der Crunchkanal hört sich mit Humbucker bis 3 Uhr sehr gut an,mit Singlecoils bis 12 Uhr,dann fängts an zu sägen,also Metall geht gar nicht ohne Treter
     
  15. H&M

    H&M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    2.595
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    7.079
    Erstellt: 28.10.09   #15
    Jap, der AC15 ist auch ein toller Amp. Hier solltest du aber noch Geld für ein Overdrivepedal mit einkalkulieren, um aus dem Amp einen 2-Kanaler zu machen.
     
  16. schubert

    schubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.12.17
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.180
    Erstellt: 28.10.09   #16
    hmm danke,
    aber im moment bleib ich doch beim palomino ;)

    Meinst du ich bekomm noch was in RATM richtung hin? und bonamassa hat ja auch manchmal ordenlich gain drin :)
    und die frage ist ja auch wie mit tretern harmoniert, die zusätzlich ja nochmal kosten würden...

    und umgekehrt: meint ihr die Marshall Valvestate und AVT können trotzdem dieses blusige fetten sahnnigen Sound hinbekommen?

    und inwiefern ist eurer meinung nach gebraucht kaufen ein problem?

    edit: hab grad noch den hier gefunden:
    http://www.pianelli.de/de/marshall-avt100xt-combo_a10346.html
    ???
     
  17. H&M

    H&M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    2.595
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    7.079
    Erstellt: 28.10.09   #17
    Naja, ohne jetzt eine Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen zu wollen. Ich finde der Marshall DSL401 liefert dir bessere Blues/Rocksounds als der AVT. Liegt aber vielleicht auch einfach daran, dass m.M.n. ein Röhrencombo einfach besser klingt als ein Hybridamp (besonders in der von dir bevorzugten Musikrichtung).

    Ein Röhrencombo verträgt sich auch besser mit Pedalen, du kannst den Marshall bspw. auch noch mit einem Tubescreamer o.ä. anblasen um ein wenig mehr Gain zu bekommen.

    Den Crate Amp kenne ich nicht.
     
  18. guitarkid

    guitarkid Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    9.06.14
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 28.10.09   #18
    Line6 Flextone 3
     
  19. schubert

    schubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.12.17
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.180
    Erstellt: 28.10.09   #19
    danke, befürchte nur dass ich denn nicht für 500 Euronen bekommen werde.
    naja wir werden sehn.
    im moment wart ich noch auf meldungen zum thema Rocktauglichgkeit :D
     
  20. H&M

    H&M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    17.12.17
    Beiträge:
    2.595
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    7.079
    Erstellt: 28.10.09   #20
    In den letzten 2 Wochen sind zwei Amps bei Ebay für unter 500 Euro weggegangen. Ich würde den Amp trotzdem irgendwo mal vorher anspielen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping