Kauf eines neuen Amps (bis 1000 Euro ) MARSHALL JVM215C vs. MARSHALL DSL 401 ?

von schubert, 27.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. schubert

    schubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.12.17
    Beiträge:
    389
    Kekse:
    1.180
    Erstellt: 27.07.10   #1
    Guten Morgen liebes Board (Als ich angefangen habe zu schreiben, war es noch fast morgens :) ),
    nach den Sommerferien werden ich endlich das Geld zusammenhaben, um mir einen neuen Amp zu kaufen. Im Moment spiele ich einen Marshall Mg 100 DFX in der Band. Der Sound ist allerdings zu kalt, zu aggressiv, harsch, dünn etc....

    Ich suche nach einem möglichst warmen, fast schon Bluesigen Ton. Schalte im Moment auch bei Rhythmus Parts gerne auf den Neck Pickup, damit es einfach dicker und cremiger klingt, aber das ist natürlich auch nicht ganz befriedigend. Aber vielleicht beschreibt das ganz gut, wie ich mir die Soundveränderung vorstelle.
    Der Ton von Joe Bonamassa gefällt mir schon mal richtig gut. Am meisten bin ich jedoch vom Sound der alten Marshalls auf Slashs Platte begeistert. Ich spiele v.a. meine Les Paul aber auch meine Telecaster (die soll natürlich nicht ihre Klangcharakteristik verlieren!).
    Hier hab ich mal ein paar Soundbeispiele, die mir zusagen:
    ---------------
    http://www.youtube.com/watch?v=7bmKD-BTIlU&videos=XWqBFls9xN4
    Das ganze Video ist vielleicht für den einen oder anderen ein bisschen langatmig, deshalb:
    Richtig gut gefällt mir der warme Sound am Neck Pu bei 2.00.
    Auch nach 4:55, nachdem er sagt "back into the rockamp" klingt es richtig geil, leider macht er da nicht mehr viel Rhythmus, was mir eigentlich wichtiger ist, und eben hier richtig schön klingt.
    ---------------
    Hoffe mal das ich noch ein paar Sachen nachreichen kann…Im Moment finde ich nur Sachen aus dem Studio, und das hilft ja wahrscheinlich nur wenig weiter.
    ---------------

    Diese Beiden Amps stehen zumindest in der näheren Auswahl, bin aber auch für neue Vorschläge offen:
    ---------------
    https://www.thomann.de/de/marshall_dsl401.htm

    https://www.thomann.de/de/marshall_jvm215c.htm
    ---------------

    Würde von euch gerne ein paar Sachen zu den Verstärkern, oder vergleichbaren Alternativen hören. Vor allem über die beiden Amps oben im direkten Vergleich hab ich bisher wenig lesen können.

    Eigentlich wollte ich höchstens 1000 Euro ausgeben, absolutes Limit ist dann aber echt 1200.

    Freu mich auf eure Tipps.
    Vielen Dank!
     
  2. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    22.01.21
    Beiträge:
    2.369
    Ort:
    Bad Driburg
    Kekse:
    5.590
    Erstellt: 27.07.10   #2
    Du suchst also n klassischen Rockton mit Bluestouch?

    Ich kenne beide von dir angesprochenen Combos. Der DSL klingt im Clean/Crunch Mode super, allerdings ist MIR der Overdrive zu steril, trotz Vollröhre.

    Der JVM ist ( zwar als 205H Top) meine Wahl, von dem Amp bin ich total begeistert, vor allem nach dem Mod vom Tonehunter in Köln. ABER: Als 1x12er ist er mir auch zu schrebbelig. 2x12 sollten es schon sein. Wenn du dir das Top neu ( 999,-Euro) und ne gebrauchte 4x12er (350,-Euro) holst, bist du über deiner Schmerzgrenze.

    Alternative:
    Zur Zeit ist ein Hughes&Kettner Duotone inkl. 4x12er bei ebay für 1200 Okken drin, ich glaube sogar als Sofortkauf. Der Amp allein kost neu ja schon ü 2000,-Euro und ist ein Traum, ehrlich! Top clean Kanal und die Overdrive Sektion ist einem von Dirk Baldringer getuntem JCM 800 nachempfunden. Dazu kommt n 2 Master und ein schaltbarer Midboost.

    http://cgi.ebay.de/HUGHES-KETTNER-D...7168?cmd=ViewItem&pt=Amps&hash=item2c55fba8f0

    In "klein" gibbet das auch. H&K Statesman Serie. Ich habe mir erst vo 3 Wochen zu meinem JVM noch den Statesman als Top geholt. Fender clean, JCM 800 Overdrive, ebenfalls mit Booster und 2 Master. Gäbe es sogar als 2x12 Combo für 1100 Euro.

    Mein Kumpel hat sich dirket nach dem ersten Hören ebenfalls so einen gekauft, allerdings mit ner 2x12er Box drunter. Echt n toller Bluessound und bei Bedarf voll rockig. Das Top kostet zur Zeit als Sonderaktion 690,-Euro (statt um die Tausend ), die 2x12er Box 400,-.

    Tip: Gain max auf 12 Uhr, den Rest macht der schaltbare Booster!

    Ansonsten schau mal hier: ebenfalls H&K ( nein, ich werde nicht von denen gesponsort, die bauen aber im mittleren Preissegment meiner Erfahrung nach so mit das Beste ) der TUBE 50. Die Serie bietet 4 Röhrensounds und wird total unterschätzt heutzutage. War früher ( mitte der 90er) mal richtig teuer. Fender Clean/Vox Crunch/JCM800 Overdrive/Soldano SLO100 Overdrive, grob gesprochen....

    http://cgi.ebay.de/Hughes-Kettner-T...0633?cmd=ViewItem&pt=Amps&hash=item41515616a9

    Die Box hier ist zwar Müll, aber da du noch Budget hättest bei dem Preis kannst du dir ohne Probs ne andere noch zulegen. ( H&K, Marshall )



    Kannst du gerne mal anspielen wenn du nahe Paderborn wohnen solltest.
     
  3. Rock-Writer94

    Rock-Writer94 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.08
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Oldenburg
    Kekse:
    78
    Erstellt: 27.07.10   #3
    Ein JVM (kenne aber nur das Top) sollte dir wirklcih gefallen..
    -Hast du ihn schonmal angespielt?

    Wenn ja, weißt du ja sicher selbst, dass der Cleansound sehr warm und voll ist und die Crunchsounds auch sehr schön und/aber britisch klingen..

    Bei dem JVM würde aber bestimmt der 205 reichen: nen Kanal weniger als der 410 und bloß 50Watt (dem entsprechend auch billiger)

    Ich hoffe ich hab dir jetzt nicht erzählt, was du schon weißt.. :D

    Ansonsten guck dir mal dies an:
    http://www.youtube.com/watch?v=XpbsSiDR7tQ
     
  4. schubert

    schubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.12.17
    Beiträge:
    389
    Kekse:
    1.180
    Erstellt: 31.07.10   #4
    Danke für eure Hilfe! Das Video ist auch wirklich gut!
    Weiß halt nich so recht ob ich mir echt ne extra box antun soll. ne box könnt ich ja nachträglich auch an die combo anschließen oder?? Deshalb wäre mir ne Combo eigentlich schon lieber...
    Aber jetzt weiß ich zumindest, dass der JVM schonmal ne Gute wahl ist! Anspielen werd ich natürlich trotzdem, aber so kann ich ihn ja guten gewissens bestellen und immernoch zurückschicken falls doch nicht...Weil im Musikladen kann ich mich immer nicht so ganz auf den Amp konzentrieren - brauche da nen leeren Raum für mich allein :)
    Danke jedenfalls!
     
  5. H!Voltage

    H!Voltage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.08
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    613
    Kekse:
    1.458
    Erstellt: 31.07.10   #5
    Ich habe den JVM215 Combo und finde ihn überhaupt nicht "schrebbelig" (Geschmäcker sind wohl verschieden), einen klasse Blues- oder Rocksound bekommst du auf jeden Fall heraus. Meiner Meinung nach hat er auch wirklich genügend Druck, schon ohne Zusatzbox (ich wurde sogar mal gefragt, ob es ein 212er Combo ist, weil er so schiebt ;)), und ist halt sehr handlich (passt ohne Case sogar in meinen Fiesta :D). Du kannst aber bei Bedarf problemlos eine Box anschließen!
     
  6. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    3.03.20
    Beiträge:
    1.838
    Ort:
    Südwesten
    Kekse:
    3.979
    Erstellt: 31.07.10   #6
    Ich persönlich würde für diese Sounds, die Phil X da aus seinen Amps zaubert, als allerletztes einen 50W-Mehrkanaler benutzen. Ein Ein- oder Zweikanaler in Vintage-Tradition ist da wesentlich besser geeignet - auch für Slash-Sounds. Übrigens sind 50W auch nicht unbedingt nötig, solange keine Cleansounds erforderlich sind. 18W aufwärts sollten es da auch tun!

    Meine Empfehlungen sind recht ausschweifend, denn eines kann ich vorweg sagen - es kommen SEHR viele Amps in Frage, die vom Grundprinzip relativ verschieden sind. Du wirst also ums antesten (!!!) nicht rumkommen. Einfach mal durch die Bank spielen, und schauen, was dir gefällt. Bei deinem Budget lässt sich ja einiges machen! Zudem solltest du vielleicht einen Tubescreamer oder Digitech Bad Monkey zum Test dazunehmen. Generell sind die von dir gesuchten Sounds ja schon mit sehr wenig Gain - das solltest du beim Testen ebenfalls beachten.

    Klassiker:
    - Vox AC30
    - Marshall 18W (antesten, weil es günstige & gute Clones davon gibt, z.B. von "Golden Ton" ->SuFu!)
    - Fender Bassman (laut aber genial!)
    - Marshall JTM45 und 1987 (mit 50W, s. 18W, Clones von Linnemann z.B.)
    - Marshall JCM800 (wie oben wegen der Clones, 2203 Reissue oder auch das Kerry King Sig. Top ohne den "Assault"-Modus antesten)

    Günstig & Gut
    - Epiphone Valve Senior Top + gute Box
    - Blackheart Amps

    "Neue Klassiker"
    - Marshall DSL-Serie
    - Orange Rocker
    - H&K Statesman
    - uvm.!!

    Nur gebraucht:
    - Marshall 6100 (3-Kanaler mit genialen klassischen, lebendigen Sounds aus 3 Generationen Marshall)
    - Marshall JCM800 2205 (2-Kanaler, 50W)
    - Orange AD-Serie (da neu zu teuer)
    - Marshall Slash Signatue (wäre auch drin, aber dann fehlt noch eine Box...)

    Es gibt noch massig Amps, die in Frage kommen, diese hier fallen mir jetzt spontan ein, mit ein bisschen mehr Zeit würde ich sicher noch 4x so viele finden ;). Da hilft nur: Antesten!!
    Und dabei rausfinden, ob du einkanalige Vintage-Konzepte oder moderne Mehrkanaler, wenig oder viel Watt usw. mehr magst...
     
  7. schubert

    schubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.12.17
    Beiträge:
    389
    Kekse:
    1.180
    Erstellt: 01.08.10   #7
    https://www.thomann.de/de/vox_ac30_c2_gitarrencombo.htm

    meintest du diesen vo ac 30 ??? der wäre ja (auch vom preis her) schonmal ne gute idee. Phil X spielt ja auch manchmal über nen uralten Vox Ac30 mit nem BadMonkey soviel ich weiß...
    Danke!
    Ich weiß, dass ich ums antesten nich drum rum komm...Aber in den großen Läden, die dann auch alle Amps haben, die ich will, kommt man immer nicht so ganz zur Ruhe, finde ich...Muss mal sehen, wie ich das mache. Muss ich halt mal um 9 beim Thomann antanzen :)
     
  8. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.21
    Beiträge:
    1.858
    Kekse:
    6.453
    Erstellt: 01.08.10   #8
    Hi!
    Das hier scheint mir, bei deinen gewünschten Sounds, ein ziemlicher Kracher zu sein: http://cgi.ebay.de/Hughes-Kettner-S...7505?cmd=ViewItem&pt=Amps&hash=item2c560fce81
    Im boardeigenen Flohmarkt verkauft auch noch jemand eine HK-Box mit Greenbacks für 400,-.
    Dann hättest du den Amp als Neuware mit Garantie, die Box kann man wirklich getrost gebraucht kaufen, und du wärst voll im Budget geblieben.
    Wenn eine 412er vom Transport her schwierig ist, hättest du beim Statesman ja auch noch jede Menge Geld, um dir bei tubetown was Passendes bauen zu lassen.
     
  9. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.20
    Beiträge:
    1.131
    Ort:
    Backnang
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 01.08.10   #9
  10. schubert

    schubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.12.17
    Beiträge:
    389
    Kekse:
    1.180
    Erstellt: 03.08.10   #10
    ja das kommt mir auch komisch vor... :gruebel:
     
  11. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    22.01.21
    Beiträge:
    2.369
    Ort:
    Bad Driburg
    Kekse:
    5.590
    Erstellt: 03.08.10   #11
    H&K haben meines Wissen gerade ne Aktion laufen mitd er serie. Zum Ende des Jahres soll wohl wieder der alte Preis berechnet werden. Hab mir kürzlich auch so`n Top zu meinem JVM 205H geschossen. Tolle Ergänzung!
     
  12. schubert

    schubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.12.17
    Beiträge:
    389
    Kekse:
    1.180
    Erstellt: 16.10.10   #12
    Morgen,
    war gestern im Musikladen, wodurch sich ein paar neue Fragen ergeben haben.
    Leider hatte der Laden weder DSL noch den jvm :( nur ein Marshall MA 100 war da - und der klang so wahnsinnig beschissen, haben schon gerätselt ob der irgendwo kaputt ist...Dafür hab ich einen Vox AC 15 VR angespielt, und das klang schonmal ganz gut. Den "richtigen" Ac 30 konnte ich allerdings auch wieder nichts anspielen. Im Laden wurde mir übrigens gesagt, dass ich mit meinen Vorstellungen wahrscheinlich besser mit Vox fahren würde, weil die eben so einen schönen warmen bluesigen Ton hätten. Meine Frage ist jetzt, ob ich den Ac 30 überhaupt so verzerrt bekomm, wie ich brauche, der VR hatte ja 2 Kanäle und der Normale ja nicht oder? Allerdings meine ich auch schon ein Video gesehen zu haben, wo jemand zeigte wie toll man den Ac 30 auch auf Zimmerlautstärke verzerren könne. Und auf zu viel Gain steh ich ja eh nicht...
    Wäre super, wenn ihr mir nochmal weiterhelfen könntet!

    Viele Grüße :)
     
  13. hups

    hups Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    679
    Kekse:
    3.387
    Erstellt: 16.10.10   #13
    Hi @goodkat,
    warum nimmst du nicht einen Top plus 2x12" Box (1936 von Marshall), also einen JCM800 (2203, 2205, Jubilee) oder JVM oder JCM 2000 in der 50 Watt Version mit o. g. Box?

    Es muss ja nicht gleich ein Halfstack sein, 1/4 Stack reicht doch. Welcher für dich besser klingt, müsstest du austesten. Da empfiehlt jeder was anderes. Alle oben genannten Marshalls bringen optimalen Sound und sind sehr variabel (mehr Mitten, mehr Bässe, weniger Mitten, kreischend, warm ..).

    By the way: den "Marmor Stein und Eisen bricht"-Sound bekomme ich entweder mit dem Vox ACs oder mit einem Orange Tiny Terror plus 1x12" PPC112 hin - mit dem Marshall nur bedingt.
     
  14. schubert

    schubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.12.17
    Beiträge:
    389
    Kekse:
    1.180
    Erstellt: 16.10.10   #14
    hey hups,
    danke für deine hilfe! das mit dem quarter stack ist natürlich auch ne überlegung wert!

    Kann mir noch jemand weiterhelfen zu der frage ob der vox ac30 C2 oder ac 15 schon ordenlich zerrt ohne die häuser zum einsturz zu bringen?
     
  15. schubert

    schubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.12.17
    Beiträge:
    389
    Kekse:
    1.180
    Erstellt: 25.10.10   #15
    Habe gerade zufällig das erste Album von den Stone Temple Pilots gefunden - und der Sound ist absolut bombastisch! Habe gleich mal geguckt über was der Herr DeLeo denn spielt. Witziger Weise Spielt er über Vox Ac30 und Marshall gleichzeitig. Ich tu mich recht schwer da rauszuhören, welcher Amp da DEN Sound macht. Was meint ihr? eher Marshall ecke oder Vox?
     
  16. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    22.01.21
    Beiträge:
    2.369
    Ort:
    Bad Driburg
    Kekse:
    5.590
    Erstellt: 26.10.10   #16
    Das ist Studiozauberei, da wirst du DEN Amp nicht raushören. Über beide eingespielt und zusammengemischt am Pult.

    Ich rate nochmal zur Statesman serie. Die wird z.Z. bei Musicstore immer günstiger. Top 555,-Euro 2x12 Box 299,- Euro.

    Der Clean Kanal hat nen Schalter mit dem du bildlich gesprochen zwischen Fender Twin und Vox AC 30 wählen kannst. Der Overdrive hat n fußschaltbaren Booster und n schaltbaren 2. Master für`s Solo.

    Ich habe den Gain Regler des Overdrives auf 12 Uhr stehen. Sound a la Marshall Plexi. Mit dem Booster habe ich in der gleichen Einstellung nen aufgerissenen JCM 800!

    Hall ist den Kanälen seperat einzustellen.

    Ey das sind Röhrenamps made in Germany mit nem echt tollen Ton, ich hab ihn schon, sonst würd ich hier sofort zuschlagen! Du hast 30 Tage Rückgaberecht! U.a. wird die Serie von dem aktuellen BOSS-Vorführer bei BOSS-Präsentationen verwendet. Müll wird der sich da wohl kaum hinstellen. ( ich übrigens auch nicht...)
     
  17. hups

    hups Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    679
    Kekse:
    3.387
    Erstellt: 26.10.10   #17
    Das kann man nicht raushören, ggf. sind die wie auch immer abgemischt. Beide Amps sind gut und haben ihre Vorzüge. Das, was du mit dem AC30/15 gut hin bekommst, kriegst du mit dem Marshall nicht ganz hin und vice versa. Die haben unterschiedliche Sounds. Nicht umsonst nehmen einige Musiker mehrere Amps für z. B. Clean und/oder Crunch sowie Overdrive gleichzeitig auf die Bühne.

    Für deinen Geschmack würde ich es mal mit dem Vox versuchen. Für mehr Zerre ein Overdrive-Pedal davor.
     
  18. schubert

    schubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.12.17
    Beiträge:
    389
    Kekse:
    1.180
    Erstellt: 27.10.10   #18
    alright, danke an alle die mir geholfen haben! :)

    bei bedarf meld ich mich nochmal, ansonsten schreib ich dann das nächste mal wie mir mein neuer amp gefällt.

    liebe grüße
     
  19. schubert

    schubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    11.12.17
    Beiträge:
    389
    Kekse:
    1.180
    Erstellt: 28.10.10   #19
    wie befürchtet hab ich noch eine alternative gefunden, zu der ich euch noch kurz etwas entlocken will...

    Der Fender hot rod Deluxe
    https://www.thomann.de/de/fender_hot_rod_deluxe.htm

    Das Soundbeispiel beim T hat mir ganz gut gefallen, auch wenn da im Rock-Beispiel relativ viel gain ist, dafür aber schön viele Bässe und warme tiefe Mitten.
    Hab ein bisschen rumgelesen im Forum, die meisten meinen der Verzerrte Sound sei ziemlich mieß.
    Bei YouTube hab ich nur Videos mit Strats oder Teles gefunden. Ich spiel ja aber hauptsächlich Les Paul.

    Kann mir jemand dazu noch was sagen?

    Morgen fahr ich noch in einen anderen Musikladen, der hoffentlich mal nen Amp da hat, der mich interessiert...
    Greetz
     
  20. Whiteout

    Whiteout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.10
    Zuletzt hier:
    22.11.20
    Beiträge:
    3.937
    Kekse:
    12.557
    Erstellt: 28.10.10   #20
    Dass man auf die Soundbeispiele beim "T" vermutlich noch weniger geben sollte, als auf die bei "YT"... Letztere können aber wenigstens bei guter Qualität eine grobe Richtung angeben...

    Der HRD ist einer, den viele hier sehr gerne verwenden... allerdings vermute ich, dass viele auch eher nur den Cleankanal nutzen und die Verzerrung aus einem Pedal holen...

    Ich habe bei meiner Verstärkersuche allerdings am eigenen Ohr erfahren, dass das mit dem selber testen und live hören noch viel richtiger ist, als man wahrhaben will ;) Bei mir ist es ein Laney Lionheart geworden und ich bin nachwievor äußerst zufrieden... Du wirst beim testen und selber hören bestimmt auch einen Verstärker finden, wo es bei dir einfach "Klick" macht...
     
mapping